Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

Schwere Entscheidung

Michael Nickles / 67 Antworten / Flachansicht Nickles

Den Anfang eines Buchs schreib ich immer zuletzt. Weil der Anfang immer das Schwierigste ist. Es dauert oft lange bis ich mich entschieden habe, wie es losgeht. Oft schreib ich zig Anfänge und schmeiß sie dann weg, weil sie mir nicht gut genug sind.

Aktuell kämpfe ich damit, wie ich den neuen Nickles Linux Report beginne. Eigentlich muss am Anfang ja erklärt werden, wie man Linux überhaupt installiert, welche Methoden es gibt. Ich tendiere aktuell dazu, beim neuen Linux Report etwas Brutales zu wagen: die Leser zum maximal denkbaren Sprung ins kalte Wasser zu motivieren. Ich plane den Installations-Krempel ans Ende des Buchs zu hauen und sofort knallhart loszulegen.

Mein Ziel ist es, dass jemand, der das Buch liest, nach kurzer Zeit etwas am Bildschirm hat, das wie Windows 7 aussieht, es aber funktionell in Grund und Boden trümmert. Also, mal rein optisch betrachtet - ich frage Euch! Welcher Desktop sieht besser aus? Der links oder der rechts (Zoomen per Klick aufs Bild)?



Wohlgemerkt: Das ist nur EIN Screenshot der Sache - es geht natürlich auch jenseits von Optik um viel mehr!

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Schwere Entscheidung“

Optionen

Hi Mike,

Deiner Angewohnheit, den Anfang eines neuen Buches ganz am Schluss zu schreiben, solltest du unbedingt treu bleiben. Denn erst wenn das Buch fertig ist, hast du dessen Quintessenz schon im Kopf! Und das ist wichtig, um den Leser gleich richtig an das heranzuführen, was ihn erwartet.

Die Installation an den Schluss des Buches zu packen, finde ich nicht gut, da sie - rein chronologisch betrachtet - immer ganz am Anfang der Arbyte mit einem BS steht. Deswegen finde ich es systematischer und sinnfälliger, wenn unmittelbar auf die Einführung das Kapitel über die Installation folgt.

Von den Screenshots gefällt mir der rechte viel besser, er wirkt auf mich optisch viel "kraftvoller".

Ich freue mich schon auf die "Fortsetzung" deines Linux Reports von 2007, den will ich unbedingt haben. Eine kleine Bitte noch: Reite nicht so viel auf den "Live-Versionen" von Linux herum, das hat mich beim ersten Buch *etwas* gestört. So etwas kann man als "Randerscheinung" mit erwähnen, dann war's das aber auch. Ich finde nicht, dass es zuviel verlangt ist, ein System zu installieren, wenn man auch nur halbwegs daran interessiert ist.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
rofl mfg chris chrissv2
Ahhhhh...ok!!! Infos-Lanzarote
@Horzt ;-) Ger@ld