Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.599 Themen, 37.609 Beiträge

News: Werbe-Kampagne versaut

Microsoft macht kotzende Frau weg

Redaktion / 33 Antworten / Flachansicht Nickles

Unverkennbar hat Microsoft Angst vor der Browser-Konkurrenz. Wenn der Marktanteil des Firefox weiterhin so wächst wie bislang, dann sieht der Internet Explorer in spätestens ein paar Jahren das Gras von unten wachsen. Was macht ein Unternehmen in solchen Fällen?

Es blecht Kohle für eine Image-Kampagne, um das eigene Produkt zu puschen. Werbeagenturen kassieren für große Projekte viel Kohle, aber dabei kommt nicht immer Großartiges raus, was sich jetzt im Fall der Internet Explorer 8 Werbekampagne gezeigt hat.

Hier der betreffende Werbespot:

Die Handlung des Clips ist primitiv. Ein Mann surft auf seinem Notebook, seine Frau sieht aufgrund des Browser-Verlaufs anschließend wo er rumgesurft ist und kotzt, der Mann rutscht auf der Kotze aus und die Frau kotzt noch mal direkt auf ihn drauf.

Dann kommt der "Microsoft-Sprecher" und teilt mit, dass sich der O.M.G.I.G.P-Effekt ("Oh mein Gott ich muss kotzen") durch den neuen Internet Explorer 8 verhindern lässt. Der hat nämlich einen "Privaten Surfmodus", bei dem keine Spuren hinterlassen werden.

Jetzt ist Schluss mit der "Kotzerei": Microsoft hat den Werbeclip eingestellt. Was natürlich sinnlos ist: er wird im Internet für alle Ewigkeit verfügbar bleiben.

Eine Besonderheit ist der "Private Surfmodus" übrigens nicht: auch der Firefox-Browser hat diesen "Porno-Modus" seit der neuen Version 3.5 drinnen. Und die anderen Browserhersteller werden ihn sicher auch bald bieten.

bei Antwort benachrichtigen
Browser-Vorinstallation Olaf19
Das AIDA-Prinzip Olaf19
Alibaba Olaf19

„ Hast du dafür ein konkretes Beispiel?! Da wäre ich aber sehr gespannt......“

Optionen

Hallo !

Scheint ja absolut vergebens zu sein, den Thread vom Kampf der Browser weg aufs angesprochene Thema zu bringen ? Nehme mich da selbst aber auch nicht aus.

@Olaf19: Den Vergleich mit dem Paketboten find ich ja äusserst suggestiv, aber nicht unbedingt passend. Aber egal, unterschiedliche Meinungen sind ja nichts Verkehrtes. Für mich bleibts weiter ausschlaggebend, dass der IE die anderen nicht behindert/ausschliesst und als Plus, dass er bei der Installation erstmal da ist (selbst, wenn man mit ihm dann den FF runterlädt. Besser als erst CD suchen, FF oder was Anderes installieren, und dann mit Rest-Install fortfahren). Früher hab ich auch auf ihn geflucht. War in den Mittneunzigern noch Netscape-User und hab mich fürchterlich aufgeregt über den üblen Vertreibungskampf.
"bis Ignoranz der tumben breiten Masse. ...Lied nicht mitsingen..". Hierbei denke ich nicht, "dieses Lied mitzusingen", wenn ich berücksichtige, dass nach wie vor die meisten Leute sich nicht oder nur wenig um die Interna bei Soft- und Hardware scheren, sondern einfach nur ihre Kisten als Mittel nutzen. Nervt mich zwar langsam, wenn ich zum fünfhundertsten Mal jemand den Unterschied zwischen Datei und Ordner erklären muss, oder warum der Schnellkauf der 500GB-SATA2-Festplatte nicht an dem PC mit ner Einheit aus 1000MHz-CPU plus pass. MoBo. (aus 1998) betrieben werden kann, aber so ist nunmal der Status Quo.

Da ja der Paketbote-Vergleich auch von nettineu strapaziert worden ist, kann ich auch noch ne Variante zum Besten geben: "Guten Tag ! Ich habe hier eine Software-Sendung (einen Film) für Sie. Da Sie derzeit keinen Browser haben, müsste ich die Sendung wieder mitnehmen. Aber da MS nichts dagegen hat, dass Sie erstmal ihr Produkt nutzen, können Sie es gleich hierbehalten. Übrigens, Sie können damit auch einen anderen Browser runterladen und installieren.". Naja, schätze mal, das könnte man endlos variieren. ;-)

Dieser Vergleich mit Maxdome bzw. damit, dass Maxdome NUR am IE betrieben werden kann ist auch nicht besonders "glücklich". Ich persönlich finde sogar, dass sich die Betreiber von Maxdome damit sogar selbst ins Knie geschossen haben. Lassen freiwillig Hunderttausende pot. Kunden aussen vor - Schwachsinn hoch 10 ! Ich hab Maxdome, nutz es aber nicht , trotz vorhandenem IE (gehört mit zum Paket).

Dass er deinstallierbar sein sollte, halte ich auch für vernünftig. Aber dazu reichts m. M. nach schon, dass sich MS nicht sperrt, wenn Private ein Deinstallier-Patch entwickeln. Dass die selbst die Kosten fürs Entwickeln eines solchen Moduls zahlen, darf man kaum erwarten.

Grüsse reihum

Alibaba

Win7 Ult 64, i5-3470, Gigabyte Z77X-UD3H, 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 10000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen