Linux 14.980 Themen, 106.326 Beiträge

Update von Grub schreddert Dualbootsysteme

johnT / 11 Antworten / Flachansicht Nickles

Habe mehrere Dualboot mit Win10 bzw11 und jeweils Archlinux laufen....äh, wohl gehabt. Denn seit dem erneuten update von Grub ärgert dieser einen sehr, denn das einzige was man von ihm noch sieht ist nur noch der Name. Anschließend geht es gleich jeweils ins Bios. Arch startet nicht mehr (in Grub wird keine Bootoption mehr angezeigt) und win nur noch über Efi Bios.

Weis jemand was da konkret los ist? Vielleicht hat jemand sogar eine kleine Hilfestellung parat?

bei Antwort benachrichtigen
johnT fakiauso „Nö Mentales Fragezeichen 1: Bei Dir kommt erst grub und dann das BIOS/UEFI? Was passiert, wenn Du bei der Anzeige von ...“
Optionen

Danke für die Antworten. Werde den Links nachgehen.Ja, der Bug-Tracker ist es...Lachend

Zum mentalen Fragezeichen: Konnte bisher immer über Grub Win oder Arch (Mate) auswählen.

Kein MBR, lief alles über eigenes Grub EFI Label. Nach dem Update von Grub erscheint jetzt nur sehr kurz ein schwarzer Streifen mit der Aufschrift Willkommen bei Grub. Also keine weitere Auswahl wie üblich, rein gar nichts, nur schwarzer Bildschirm. Alles ohne Vorwarnung. Win ist aus dem Bootvorgang von Grub auch ganz draußen. Wenn man neu bootet landet man nur noch beim Wilkommensgruß von Grub, also in Dauerschleife. Danach kommt man automatisch in die Geräteeinstellungsauswahl, Bios usw.. Also nicht mal Arch. Vermute das ein Anhaltspunkt os-prober sein könnte. Win kann man über Bios booten. Arch geht gar nicht.

Hab InstallationCD genommen, aber da kriegt man die Krise, wenn dann arch-chroot nicht will. Und hat man dann seinen Desktop endlich mal erreicht funktioniert das network-manager-applet nicht  und ohne Wlan keine weitere Installation. Es ist zum Haareraufen...Eben die Schönheit des Rolling Release...:-) Naja, ist ja Wochenende...

bei Antwort benachrichtigen
Das vielleicht? ... Eludi84