Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.599 Themen, 37.609 Beiträge

Google Translate hat ausgedient!

winnigorny1 / 13 Antworten / Flachansicht Nickles

Immer wieder mal - vor allem, wenn mir Vokabeln fehlten, nutzte ich Google Translate. Aber da ich den Datenstaubsauger schon lange nicht mehr zum "googeln" nutzte, sondern seit Jahren lieber "startpage", habe ich mich nach einer Alternative umgesehen.

.... Und fand DeepL. Tatsächlich als Übersetzer um Längen besser und es ist auch noch ein deutschen Produkt (.... nicht zu fassen).

Wer sich informieren will:

https://www.cio.de/a/google-translate-vs-deepl,3575364

Stück für Stück weg von Google. - Nur auf youtube kann und will ich noch nicht verzichten....

Das hier ist einer der Gründe:

https://www.youtube.com/watch?v=EZeyapYxqgw

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=EZeyapYxqgw

Aber auch da kann man ja blocken, was zu blocken geht, uBO ist da ein bewährtes Mittel der Wahl.... Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Danke für den Link! winnigorny1
globe-trotter winnigorny1

„Google Translate hat ausgedient!“

Optionen

Deepl nutze ich/wir schon seit langem, Google, Bing und selbst QTranslate https://winfuture.de/downloadvorschalt,3755.html  sind dagegen schwach, besonders bei Übersetzungen asiatischer Sprachen wie chinesisch und japanisch. Aber auch für westliche/lateinische Sprachen ist Deepl bestens geeignet.

Die Desktop-Version ist besonders in Chats hervorragend, weil sie sich im Systray "einnistet" und sich mit Tastenkombinationen schnell und komfortabel aufrufen und einfügen lässt; die Smartphone-Version bedarf noch einiger Überarbeitung.

Für Übersetzungen einzelner Worte, Begriffe oder Vokabeln: https://www.ego4u.de/de/lingopad - wird leider nicht mehr weiter entwickelt, ist aber immer noch sehr gut und funktioniert offline.

Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
bei Antwort benachrichtigen