Nachhaltigkeit 130 Themen, 3.176 Beiträge

Von wegen umweltfreundlich - Autos mit Plug-in-Hybridantrieb

winnigorny1 / 21 Antworten / Flachansicht Nickles

Jetzt scheint ein neuer Umweltskandal anzurollen:

https://www.t-online.de/auto/elektromobilitaet/id_88996484/plug-in-hybrid-so-schmutzig-ist-der-antrieb.html

Zitat aus obigem Link:

Sie alle stießen erheblich größere Mengen CO2 aus, als von den Herstellern angegeben wird.

  • Mit einer vollgeladenen Batterie unter optimalen Bedingungen: 28 bis 89 Prozent mehr CO2.

  • Bei leerer Batterie: 300 bis 800 Prozent mehr CO2 als angegeben.

  • Im Charge-Modus (Batterie wird während der Fahrt vom Verbrenner geladen): 300 bis 1.200 Prozent über der Herstellerangabe.

Unter anderem wurde auch der Volvo X60 mit solchen Werten getestet. Und nun ratet mal:

Welches Auto fährt Hamburg grüne 2. Bürgermeisterin???? Jawoll!! Den Volvo, hahaha!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 bechri

„Ich denke Du bist als Hamburger ? da sehr nah am politischen Geschehen dran und wirst das am besten beurteilen können. ...“

Optionen
Wenn sie es allein in die Regierung schaffen und ihre Ideologen regieren lassen würden, würde ich eher das radikale Gegenteil davon befürchten; Die linken Parteien versuchen doch immer beste Freunde mit denen zu werden.

Hier irrst du gewaltig. Und vor allem Bärböckchens Wortwahl ist da nicht ungefährlich. Wir müssten gegenüber Rußland und China "kämperischer" auftreten..... Und auch gegenüber der Türkei; und die alle unter Druck setzen.

Hahahahaha! Wie denn? Womit denn unter Druck setzen?

Erdogan womit erpressen? Wenn wir den zu sehr ärgern, jagd er uns die Flüchtlinge ins Land. Von was will sie das dann finanzieren? - Mit Steuererhöhungen für die Armen?

OK sie will aus Nordstream aussteigen und dann? Das sauteure Frackinggas der Amis kaufen??? Das ich nicht kichere...

Und kämperischer gegen China und Rußland auftreten und gleichzeitig eine durchs EU-Parlament geführte Armee aufbauen (diesem Haufen von Lobbyisten aus der Wirtschafts- und Rüstungsindustrie?)?

Und dann mit einer Europäischen "Force de Frappe" die Russen und die Chinesen bedrohen??? Dass ich nicht das Heulen kriege. - Und dann vielleicht noch China, die Wirtschaftsgroßmacht schlechthin mit wirtschaftlichen Sanktionen bedrohen?

Auf welchem Planeten und in welchem Sonnensystem lebt die eigentlich...? Soll sie doch dort - wo immer sie leben mag und auf welcher Existenzebene doch Kanzlerin werden, aber bitte, bitte nicht hier.

Regierungskompetenz, Realitätssicht? - Schlicht ZERO.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
.... Alles gut. winnigorny1