Windows 10 2.074 Themen, 25.940 Beiträge

Erstaunen über Windows 10

hatterchen1 / 43 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich habe heute einen PC (von mir) neu aufgesetzt.
Also neue SSD installiert und Windows 10 pro neu, ohne Internet, installiert.
Nach Abschluss der kompletten Installation, mit allen Treibern, wollte ich eine Internetverbindung über ein Gastkonto herstellen (für den Rest).

Dazu kam es aber überhaupt nicht, da sich der PC sofort selbstständig in mein Internet einloggte. Eine Kontrolle ergab außerdem, das er über eine digitale Lizenz aktiviert ist.

Nun frage ich mich, sind diese Daten alle im Bios gespeichert? Eine andere Möglichkeit ist für mich jetzt nicht ersichtlich.

Wie kann sich die Kiste, ohne Passwort, automatisch ins Internet einloggen?Unentschlossen
Was passiert mit den Daten, wenn man den PC abgibt?Unentschlossen

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Schrieb ich das? hatterchen1
mawe2 ObelixSB

„DIe digitale Lizenz ist aber nicht an den Rechner gebunden, sondern an ein Microsoft-Konto. Und das kostenlose Upgrade von ...“

Optionen
DIe digitale Lizenz ist aber nicht an den Rechner gebunden, sondern an ein Microsoft-Konto.

Sie kann an einen Rechner oder an ein Microsoft-Konto gebunden sein.

Zwingend erforderlich ist ein Microsoft-Konto nicht.

Ist die Lizenz an die Hardware gebunden, wird der Rechner über einen Hashwert identifiziert.

Wenn Du mehr über die Thematik wissen willst, ist dieser Artikel ganz aufschlussreich:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Product-Key-auslesen-und-Aktivierungsfehler-beheben-4030353.html

Und das kostenlose Upgrade von Windows 7 geht immer noch:

Ja, das geht wohl immer noch. Die ursprünglich genannte Frist (ca. 1 Jahr nach Erscheinen von Windows 10), bis zu der ein kostenloses Upgrade von Win 7 auf Win10 möglich sein sollte, ist völlig gegenstandslos.

Dieses Windows  10 war dann nach Anmeldung mit meinem MS-Konto wieder aktiviert.

Mit einem Microsoft-Konto kann man unter gewissen Umständen eine Windows-Lizenz von einem PC auf einen anderen PC "mitnehmen" bzw. die Hardware eines PCs ändern (z.B. das Bord tauschen).

Wenn man aber einen PC mit Windows-Lizenz verkaufen möchte, nützt das nicht viel, da man ja kaum das Microsoft-Konto auf den Käufer übertragen möchte (bzw. übertragen kann). Da ist dann eine an die Hardware gebundene Lizenz sinnvoller.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Mit dem von der SSD... Alpha13
Gekauftes WIN7-Pro.. luttyy