Windows 10 2.030 Themen, 25.336 Beiträge

Erstaunen über Windows 10

hatterchen1 / 43 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe heute einen PC (von mir) neu aufgesetzt.
Also neue SSD installiert und Windows 10 pro neu, ohne Internet, installiert.
Nach Abschluss der kompletten Installation, mit allen Treibern, wollte ich eine Internetverbindung über ein Gastkonto herstellen (für den Rest).

Dazu kam es aber überhaupt nicht, da sich der PC sofort selbstständig in mein Internet einloggte. Eine Kontrolle ergab außerdem, das er über eine digitale Lizenz aktiviert ist.

Nun frage ich mich, sind diese Daten alle im Bios gespeichert? Eine andere Möglichkeit ist für mich jetzt nicht ersichtlich.

Wie kann sich die Kiste, ohne Passwort, automatisch ins Internet einloggen?Unentschlossen
Was passiert mit den Daten, wenn man den PC abgibt?Unentschlossen

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Erstaunen über Windows 10“

Optionen

Per LAN-Kabel ist jede Kiste quasi immer sofort im Netz!!!

Und jede wirkliche Markenkiste hat schon seit über 8 Jahren definitiv und immer (wenn mit Windows gekauft) den Windows Key im Bios!

Der W8 oder W8.1 Key im Bios reicht zur automatischen Aktivierung von W10 natürlich sowas von dicke!

Zudem wird W10 auf Kisten auf denen W10 schon einmal aktiviert war in aller Regel automatisch aktiviert, wenn man mit der Kiste im Netz ist...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„Per LAN-Kabel ist jede Kiste quasi immer sofort im Netz!!! Und jede wirkliche Markenkiste hat schon seit über 8 Jahren ...“

Optionen

So weit, so gut.

Zudem wird W10 auf Kisten auf denen W10 schon einmal aktiviert war...

Bedeutet, wenn die Kiste verkauft wird, wandert die Aktivierung mit? Und wird diese Aktivierung ungültig, wenn der neue Besitzer damit ins Netz geht?

Per LAN-Kabel ist jede Kiste quasi immer sofort im Netz!!!

Meinen Key musste ich in der Vergangenheit so oft eingeben, dass der auf einem USB-Stick, immer in der Nähe liegt.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 hatterchen1

„So weit, so gut. Bedeutet, wenn die Kiste verkauft wird, wandert die Aktivierung mit? Und wird diese Aktivierung ungültig, ...“

Optionen
Bedeutet, wenn die Kiste verkauft wird, wandert die Aktivierung mit?

Ja.

Und wird diese Aktivierung ungültig, wenn der neue Besitzer damit ins Netz geht?

Nein, denn die Aktivierung ist an den Rechner gekoppelt. Nicht an dessen Besitzer.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 shrek3

„Ja. Nein, denn die Aktivierung ist an den Rechner gekoppelt. Nicht an dessen Besitzer. Gruß Shrek3“

Optionen

Das gleiche Windows wurde aber (per Microsoft Konto) auf einen neuen Rechner transferiert, der auch aktiviert ist und nun?Unentschlossen

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 hatterchen1

„Das gleiche Windows wurde aber per Microsoft Konto auf einen neuen Rechner transferiert, der auch aktiviert ist und nun? ...“

Optionen

War das eine billig zu erwerbende Lizenz für Win 10 Pro?
Falls ja, dürfte sie aus einer Volumenlizenz stammen, die z.B. 1000 Neuinstallationen mit ein und demselben Key gestattet.
Solange diese Zahl noch nicht erreicht ist, funktioniert das natürlich.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 shrek3

„War das eine billig zu erwerbende Lizenz für Win 10 Pro? Falls ja, dürfte sie aus einer Volumenlizenz stammen, die z.B. ...“

Optionen
eine billig zu erwerbende Lizenz

Lachend
Nein, das ist die Lizenz eines Windows7 der ersten Stunde. Die habe ich mitgeschleppt über W8 und 8.1 auf 10.
Dieses Windows hatte ich damals wohlwollend aufgenommenZwinkernd, nur zum "Spielen".
Dann fand ich das aber besser als XP und habe es adoptiert. Ich habe es im Verlauf einmal telefonisch aktivieren müssen und von da an gab es keine Probleme.
Es ist mir also ans Herz gewachsen...

Gruß

h1

PS.
Viele Windows 7 Lizenzen dürften mittlerweile verfallen sein und den Rechner verkaufe ich mit einem "evtl. zu aktivierenden" Windows 10 pro.

Was mich stört ist halt meine digitale Lizenz, die im BIOS schlummert und die ich nicht löschen konnte.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 hatterchen1

„Nein, das ist die Lizenz eines Windows7 der ersten Stunde. Die habe ich mitgeschleppt über W8 und 8.1 auf 10. Dieses ...“

Optionen
Was mich stört ist halt meine digitale Lizenz, die im BIOS schlummert und die ich nicht löschen konnte.

Wenn im BIOS eine digitale Lizenz vorhanden ist, unterscheidet diese sich von dem Produkt-Key deines Windows 7.

Wenn ich mich jetzt nicht sehr irre, wurden erst mit Erscheinen von Windows 8 Lizenzen im BIOS untergebracht.

Welches Windows war denn beim Kauf dieses Rechners vorhanden?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 shrek3

„Wenn im BIOS eine digitale Lizenz vorhanden ist, unterscheidet diese sich von dem Produkt-Key deines Windows 7. Wenn ich ...“

Optionen

Der ursprüngliche Medion-Rechner hatte Windows XP Home 32Bit und wurde von mir auf XP pro 32 Bit aufgebohrt und bis Service Pack 3 upgedatet. Darauf installierte ich Windows 7 64Bit auf einer zweiten Festplatte parallel.

Dann kam Windows 8, durch einen glücklichen Zufall bekam ich da das Media Center kostenlos, welches dann auch noch bei Windows 8.1 übernommen wurde.

Übrigens wechselten dabei auch die Keys, die ich kostenlos von Microsoft erhielt, so dass ich quasi von einem Windows 8.1 Media Center auf Windows 10 wechselte.

Das Ganze fing als "Spiel" an, nach dem Motto "schauen wir mal"..., nun nach über 10 Jahren erfreut sich genau dieses Windows immer noch bester Funktionalität.
Dieses Windows habe ich natürlich mehrfach geklont und es lief bzw. läuft noch auf allen meinen Rechnern, die aber selten gemeinsam in Betrieb sind.

Wenn jemand glaubt man müsse bei jedem Furz Windows neu installieren, hat keinen blassen Schimmer von den Windows Qualitäten.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Der ursprüngliche Medion-Rechner hatte Windows XP Home 32Bit und wurde von mir auf XP pro 32 Bit aufgebohrt und bis ...“

Optionen
Der ursprüngliche Medion-Rechner hatte Windows XP Home 32Bit

Dann ist da doch keine digitale Lizenz im BIOS hinterlegt!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Dann ist da doch keine digitale Lizenz im BIOS hinterlegt!“

Optionen

Schrieb ich das?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Schrieb ich das?“

Optionen
Was mich stört ist halt meine digitale Lizenz, die im BIOS schlummert und die ich nicht löschen konnte.

Wie ist dieser Satz sonst zu interpretieren?

Im BIOS könnte evtl. ein Product Key hinterlegt sein. Aber natürlich nicht bei einem PC aus der XP-Ära.

Die digitale Lizenz ist bei Microsoft hinterlegt. Wird ein Rechner, auf dem Windows 10 neu installiert wurde, mit dem Internet verbunden, stellt Windows eine Verbindung zum Lizenzserver her und wenn dort eine digitale Lizenz für den betreffenden Rechner vorhanden ist, wird das System auf der Basis dieser Lizenz aktiviert.

In jedem Falle ist es empfehlenswert, bei der Installation von Windows 10 grundsätzlich erstmal keinen Product Key einzugeben.

Windows sagt dann später schon, wenn es mangels fehlender digitaler Lizenz bzw. mangels fehlendem Product Key keine Aktivierung erhalten hat.

Dann (und nur dann) wird die Eingabe eines neuen Product Keys fällig.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB mawe2

„Wie ist dieser Satz sonst zu interpretieren? Im BIOS könnte evtl. ein Product Key hinterlegt sein. Aber natürlich nicht ...“

Optionen

DIe digitale Lizenz ist aber nicht an den Rechner gebunden, sondern an ein Microsoft-Konto. Und das kostenlose Upgrade von Windows 7 geht immer noch:

Ich hatte auf meinem alten PC noch vor kurzem noch Windows 7 drauf, Hab dann über das Update-Tool  Windows 10 über das Windows 7 installiert und nach Anmeldung mit dem MS-Konto war  es auch aktiviert. 

Auf meinem neuen PC hab ich dann über das Media-Creation-Tool über einen USB-Stick  Windows 10 neu installiert. Dieses Windows  10 war dann nach Anmeldung mit meinem MS-Konto wieder aktiviert.  

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 ObelixSB

„DIe digitale Lizenz ist aber nicht an den Rechner gebunden, sondern an ein Microsoft-Konto. Und das kostenlose Upgrade von ...“

Optionen
DIe digitale Lizenz ist aber nicht an den Rechner gebunden, sondern an ein Microsoft-Konto.

Sie kann an einen Rechner oder an ein Microsoft-Konto gebunden sein.

Zwingend erforderlich ist ein Microsoft-Konto nicht.

Ist die Lizenz an die Hardware gebunden, wird der Rechner über einen Hashwert identifiziert.

Wenn Du mehr über die Thematik wissen willst, ist dieser Artikel ganz aufschlussreich:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Product-Key-auslesen-und-Aktivierungsfehler-beheben-4030353.html

Und das kostenlose Upgrade von Windows 7 geht immer noch:

Ja, das geht wohl immer noch. Die ursprünglich genannte Frist (ca. 1 Jahr nach Erscheinen von Windows 10), bis zu der ein kostenloses Upgrade von Win 7 auf Win10 möglich sein sollte, ist völlig gegenstandslos.

Dieses Windows  10 war dann nach Anmeldung mit meinem MS-Konto wieder aktiviert.

Mit einem Microsoft-Konto kann man unter gewissen Umständen eine Windows-Lizenz von einem PC auf einen anderen PC "mitnehmen" bzw. die Hardware eines PCs ändern (z.B. das Bord tauschen).

Wenn man aber einen PC mit Windows-Lizenz verkaufen möchte, nützt das nicht viel, da man ja kaum das Microsoft-Konto auf den Käufer übertragen möchte (bzw. übertragen kann). Da ist dann eine an die Hardware gebundene Lizenz sinnvoller.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 ObelixSB

„DIe digitale Lizenz ist aber nicht an den Rechner gebunden, sondern an ein Microsoft-Konto. Und das kostenlose Upgrade von ...“

Optionen
Dieses Windows  10 war dann nach Anmeldung mit meinem MS-Konto wieder aktiviert.  

Genau da liegt der Knackpunkt. Bei mir war das neu installierte Windows, ohne Anmeldung an mein Konto, aktiviert.Brüllend Das wollte ich ja vermeiden.

Auf dem neuen Rechner wurde es erst mit der Anmeldung an mein Konto aktiviert.

Und niemand muss ein Konto bei Microsoft haben, es sei denn, es gibt einen Grund dafür.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Wie ist dieser Satz sonst zu interpretieren? Im BIOS könnte evtl. ein Product Key hinterlegt sein. Aber natürlich nicht ...“

Optionen
Aber natürlich nicht bei einem PC aus der XP-Ära.

Manchmal ist es sinnvoll, die Postings aufmerksamer zu lesen.

Übrigens wechselten dabei auch die Keys, die ich kostenlos von Microsoft erhielt, so dass ich quasi von einem Windows 8.1 Media Center auf Windows 10 wechselte.

Das auch die Hardware, in all den Jahren, wechselte, hatte ich als gegeben bei den intelligent unter uns vorausgesetzt.

Das ich über Windows keine Belehrungen benötige, sollte sich mittlerweile bei Nickles herum gesprochen haben.

Meine Frage, "wie bekommt man die digitale Lizenz aus dem Bios" ist immer noch offen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Manchmal ist es sinnvoll, die Postings aufmerksamer zu lesen. Das auch die Hardware, in all den Jahren, wechselte, hatte ...“

Optionen
Das auch die Hardware, in all den Jahren, wechselte, hatte ich als gegeben bei den intelligent unter uns vorausgesetzt.

Tja, ich bin halt unintelligent.

Und natürlich kann man Windows 10 heute auch noch auf Hardware betreiben, die ursprünglich mal mit Windows XP lief.

Besser ist es, die Situation richtig und vollständig zu beschreiben statt irgendwas vorauszusetzen.

Das ich über Windows keine Belehrungen benötige, sollte sich mittlerweile bei Nickles herum gesprochen haben.

Klar. Das habe ich bei Dir vorausgesetzt!

Nur wenn Du dann schreibst

Erstaunen über Windows 10

dann dokumentierst Du eben, dass Du offensichtlich doch keinen kompletten Durchblick hast. Sonst bräuchtest Du ja hier auch nicht fragen...

Meine Frage, "wie bekommt man die digitale Lizenz aus dem Bios" ist immer noch offen.

Die Antwort lautet: Gar nicht.

Im BIOS liegt keine digitale Lizenz. Die liegt immer auf irgendwelchen Microsoft-Servern.

Im BIOS könnte ein Product Key liegen. Und den kannst Du auch nicht ändern und auch nicht löschen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Tja, ich bin halt unintelligent. Und natürlich kann man Windows 10 heute auch noch auf Hardware betreiben, die ...“

Optionen

Du bist und bleibst einfach ein Klugscheißer!

Kannste jetzt löschen lassen, musste ich aber erst mal hier los werden.

Im BIOS könnte ein Product Key liegen. Und den kannst Du auch nicht ändern und auch nicht löschen.

Aber mit einem "falschen" überschreiben....Zunge rausLachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Du bist und bleibst einfach ein Klugscheißer! Kannste jetzt löschen lassen, musste ich aber erst mal hier los werden. ...“

Optionen
Du bist und bleibst einfach ein Klugscheißer!

Da beantwortet man Dir geduldig und ausführlich alle Deine Fragen, und das ist nun der Dank!

Wie würdest Du solche Leute wie Dich denn titulieren?

(Ich kann das hier leider nicht schreiben, das lässt meine gute Erziehung einfach nicht zu.)

Du wolltest etwas wissen.

Ich habe Dir Deine Fragen beantwortet.

Was soll dieses Gezicke von Dir???

Aber mit einem "falschen" überschreiben.

Auch das geht nicht, weil der Teil des BIOS ReadOnly ist.

Aber selbst wenn es ginge, wäre es völlig sinnlos, weil Du damit nichts erreichst.

Die digitale Lizenz wäre weiterhin an die betreffende Hardware gebunden, eagl wie Du das BIOS traktierst.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Du bist und bleibst einfach ein Klugscheißer! Kannste jetzt löschen lassen, musste ich aber erst mal hier los werden. ...“

Optionen

"Aber mit einem "falschen" überschreiben..."

Nur in Taka Tuka Land!!!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Manchmal ist es sinnvoll, die Postings aufmerksamer zu lesen. Das auch die Hardware, in all den Jahren, wechselte, hatte ...“

Optionen

Definitiv garnicht und seit 2012 sind in den Fabriken natürlich MS-Leute, die das Einpflegen des Keys ins Bios steuern und überwachen!!!

Um welche Kiste(n) gehts überhaupt genau???

Das ist nur bei den großen Herstellern so (HP, Lenovo, Dell...) und man muß die Kiste natürlich mit Windows gekauft haben.

Mit Tools auslesen kann man den Key definitiv auch nicht und außerdem ist der Key allgemein ans Mainboard gebunden!

Und die Sache mit der automatischen Aktivierung, wenn auf der Kiste W10 schon einmal aktiviert wurde ist natürlich ne janz andere!!!

Da werden von nem MS Aktivierungsserver im Netz die Hardwaredaten der Kiste überprüft und ob W10 da schon aktiviert war.

Wenn da ein Key im Bios ist passiert das definitiv nicht und ne Lizenz übrig hast du da definitiv nicht, außer du hast auf so ner Kiste W7, W8, W8.1 noch extra mit Lizenz gekauft!!!

Wenn du es jetzt nicht kapiert hast wirst du es nie kapieren...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „Definitiv garnicht und seit 2012 sind in den Fabriken natürlich MS-Leute, die das Einpflegen des Keys ins Bios steuern und ...“

Optionen

P.S.

Und mindestens das MS seine Leute aus den Huawei Fabriken auf Geheiß von Trump zurück gezogen hatte sollte man schon mitbekommen haben und das dadurch für Huawei aus die Maus mit W10 und der Produktion Ihrer W10 Kisten war...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Alpha13

„Definitiv garnicht und seit 2012 sind in den Fabriken natürlich MS-Leute, die das Einpflegen des Keys ins Bios steuern und ...“

Optionen

Gretchenfrage!

Ich nehme eine SSD mit allen Daten und aktiviertem  WIN10 von meinem jetzigen Haupt-PC und pflanze diese SSD mit dem Key in einen anderen PC.

Läuft sofort!

In diesem PC liegt aber im Bios schon ein anderer Key von WIN10.

Mit welchem Key läuft jetzt dieser PC?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Gretchenfrage! Ich nehme eine SSD mit allen Daten und aktiviertem WIN10 von meinem jetzigen Haupt-PC und pflanze diese SSD ...“

Optionen

Ja Du stellst ja komische Fragen, hast Du denn auch absolut und überhaupt nie nicht Ahnung?Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Ja Du stellst ja komische Fragen, hast Du denn auch absolut und überhaupt nie nicht Ahnung? Gruß h1“

Optionen

Mannooo,

ich könnte ja die Key's auch auslesen.Zwinkernd

Ob das stimmt, ist eine andere Frage..

Ich habe das jetzt mit 2 Kisten gemacht und keine meckert bis jetzt..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Mannooo, ich könnte ja die Key s auch auslesen. Ob das stimmt, ist eine andere Frage.. Ich habe das jetzt mit 2 Kisten ...“

Optionen
ich könnte ja die Key's auch auslesen.

So, auch wenn uns A13 schreibt, dass das nie nicht geht?Lachend
Ist halt wieder ein lustiger Tröt und natürlich wieder, wie so oft, um Microsofts geheime und undurchdringliche Lizenzierung von Windows.

Ich habe das jetzt mit 2 Kisten gemacht und keine meckert bis jetzt..

Ja das kenne ich, aber, die Einblendung kann überraschend, irgendwann kommen.
Aber auch dafür gibt es dann Abhilfe.

Gruß

h1 

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„So, auch wenn uns A13 schreibt, dass das nie nicht geht? Ist halt wieder ein lustiger Tröt und natürlich wieder, wie so ...“

Optionen
Ja das kenne ich, aber, die Einblendung kann überraschend, irgendwann kommen. Aber auch dafür gibt es dann Abhilfe.

Ja ja, so ein Ding habe ich auch noch irgendwo, dass sich automatisch eine Aktivierung aus dem Netz holt..

Na gut, aus alten Zeiten, Jüki lässt grüßen Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Ja ja, so ein Ding habe ich auch noch irgendwo, dass sich automatisch eine Aktivierung aus dem Netz holt.. Na gut, aus ...“

Optionen
Jüki lässt grüßen

Der wird sich ob der Windows Aktivierung, legal/illegal und scheißegal auf der Wolke kugeln...Lächelnd

Nur mal so, mein aktueller Key (den man ja nicht auslesen kannUnschuldig) ist noch immer der Gleiche, wie beim Umstieg von W7 auf W8, den ich damals in einer Sonderaktion von MS geschenkt bekam.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Der wird sich ob der Windows Aktivierung, legal/illegal und scheißegal auf der Wolke kugeln... Nur mal so, mein aktueller ...“

Optionen
(den man ja nicht auslesen kann)

Nimmst du das, dann kennst du ihn..Zwinkernd

Darf jeder laden! (64bit)

Klick

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Nimmst du das, dann kennst du ihn.. Darf jeder laden! 64bit Klick Gruß“

Optionen

Damit kann ja jetzt sogar A13 die Keys auslesen LOL...

Aber, es soll ja angeblich auch Nadeln geben, mit denen man sich Keys stricken kann, die sogar Microsoft gefallen. Sachen gibt es...

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 luttyy

„Nimmst du das, dann kennst du ihn.. Darf jeder laden! 64bit Klick Gruß“

Optionen

Default Key - requires a Digital License for activation...

https://github.com/Superfly-Inc/ShowKeyPlus/releases

Wer nicht einmal das verstehen kann und die Digital License hast du natürlich nur mit dem Board...

Zudem klappt das mit dem Bios Key AFAIK in ner andern Kiste mit anderem Board niemals!

Und allgemein ist das Auslesen des Bios Keys sowas von für den Arsch!

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Alpha13

„Default Key - requires a Digital License for activation... https://github.com/Superfly-Inc/ShowKeyPlus/releases Wer nicht ...“

Optionen

Ich brauche das nicht wirklich!

Die Kisten laufen alle und schauen wir mal..

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„Default Key - requires a Digital License for activation... https://github.com/Superfly-Inc/ShowKeyPlus/releases Wer nicht ...“

Optionen
die Digital License hast du natürlich nur mit dem Board...

Das ist totaler Bullshit!

Die Möglichkeiten des Transfers wurden hier schon hinlänglich erörtert.

Zudem klappt das mit dem Bios Key AFAIK in ner andern Kiste mit anderem Board niemals!

Und wieso wird genau dieser Key von Microsoft auf den neuen PC transferiert?

Wenn Dein Gehirn so groß wäre wie Deine Klappe, würdest Du so etwas nicht schreiben, aber es hat bestenfalls Zahngröße.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
andy11 luttyy

„Gretchenfrage! Ich nehme eine SSD mit allen Daten und aktiviertem WIN10 von meinem jetzigen Haupt-PC und pflanze diese SSD ...“

Optionen

So einen Fall hab ich auch. Zudem laufen auf diesem zwei

Windows10 mit unterschiedlichen Keys. Bei ner Kiste von 2009

glaub ich aber weniger das da ein Key im Bios hinterlegt wird.

Lass mich aber gerne belehren. Bei UEFI kann das anders sein.

Soweit bin ich aber noch nicht vorgedrungen. Bin zufrieden das

die neue Kiste sorgenfrei läuft. Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 andy11

„So einen Fall hab ich auch. Zudem laufen auf diesem zwei Windows10 mit unterschiedlichen Keys. Bei ner Kiste von 2009 glaub ...“

Optionen
Bei ner Kiste von 2009 glaub ich aber weniger das da ein Key im Bios hinterlegt wird.

Nein, der steckt da in der Registry.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 luttyy

„Gretchenfrage! Ich nehme eine SSD mit allen Daten und aktiviertem WIN10 von meinem jetzigen Haupt-PC und pflanze diese SSD ...“

Optionen

Mit dem von der SSD...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Alpha13

„Mit dem von der SSD...“

Optionen

Gekauftes WIN7-Pro..

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„Definitiv garnicht und seit 2012 sind in den Fabriken natürlich MS-Leute, die das Einpflegen des Keys ins Bios steuern und ...“

Optionen

Du hast genau so wenig verstanden worum es geht wie @mawe.

Um welche Kiste(n) gehts überhaupt genau???

Die letzten ~10 Jahre Eigenbau.Überrascht

Mit Tools auslesen kann man den Key definitiv auch nicht und außerdem ist der Key allgemein ans Mainboard gebunden!

Davon hast Du wohl auch keinen Schimmer, natürlich kann ich den Key auslesen, habe ich gerade noch einmal gemacht.
Ich probiere alles immer persönlich aus, Du bist ja nur Wiki-Gehilfe.

...seit 2012 sind in den Fabriken natürlich MS-Leute, die das Einpflegen des Keys ins Bios steuern und überwachen!!!

Das was Dir da aus der Feder quillt ist absolut irrelevant für mich.

Merke, auch als Wissender kann man in Erstaunen versetzt werden.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Erstaunen über Windows 10“

Optionen
wollte ich eine Internetverbindung über ein Gastkonto herstellen

Was meinst Du mit "Gastkonto"?

Bringst Du den Rechner per LAN oder per WLAN ins Internet?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Was meinst Du mit Gastkonto ? Bringst Du den Rechner per LAN oder per WLAN ins Internet?“

Optionen

Über LAN.

Gastkonto ist Dir kein Begriff?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Über LAN. Gastkonto ist Dir kein Begriff?“

Optionen
Über LAN. Gastkonto ist Dir kein Begriff?

So ist das mir nur an der FB 7490 an LAN 4 bekannt..

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„So ist das mir nur an der FB 7490 an LAN 4 bekannt..“

Optionen

Richtig, Gastkonto ist bei mir eingerichtet und darüber wollte ich die restlichen Updates fahren, ohne das irgendwelche Zugriffsrechte auf der alten Kiste gespeichert werden können.

Hat wohl so nicht funktioniert (!?)

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1

Nachtrag zu: „Richtig, Gastkonto ist bei mir eingerichtet und darüber wollte ich die restlichen Updates fahren, ohne das irgendwelche ...“

Optionen
Hat wohl so nicht funktioniert (!?)

Neeeee!

Die FB hängt etwas unglücklich an einer Wand, gutes WLAN, schlechte Erreichbarkeit und so habe ich das Kabel nicht in 4, sondern in 3 eingesteckt.Reingefallen
Damit wäre Punkt 1 geklärt.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Über LAN. Gastkonto ist Dir kein Begriff?“

Optionen
Gastkonto ist Dir kein Begriff?

"Gastkonto" sind viele Begriffe, nicht nur einer.

Es gibt Gastkonten z.B. für die Anmeldung am Windows aber auch für den Zugang zum WLAN bei einem Router.

Wenn der Rechner per LAN mit dem Router verbunden wird, ist das aber auch irrelevant. Dann ist er sowieso sofort verbunden, egal, ob mit irgendeinem Gastkonto oder mit einem anderen Konto.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen