Windows 7 4.495 Themen, 43.085 Beiträge

Langes Abschalten von W7 nervt

tina-w2k / 22 Antworten / Flachansicht Nickles

Coronagrüsse an Euch

Beim Start gibt es gute Ratschläge, die auch wirken.

Es gibt aber noch 2 Unannehmlichkeiten. Starte ich nach dem Hochfahren ein Anwendungsprogramm, wie VLC für einen Film oder FF, braucht er recht lange für den Erststart. Nachher geht es schneller bei Wiederholung. hält er das Programm im Speicher lebendig? gut, der Hobel ist recht betagt, aber immerhin DDR2, Sata2, aber eben kein SSD.

noch nerviger ist aber das lange runterfahren, weil man da meist weg will und kann nicht. Frage: gibt es auch Tipps für schnelleres runterfahren?

mfG

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso einfachnixlos1

„Das erste war ein Link aus dem www... Bei meinem Rechner ist das schon immer so eingestellt. Ich will den PC ja nicht ...“

Optionen

Jo - denn ständig hartes Ausschalten quittiert der Kasten irgendwann ziemlich sicher mit Checkdisk und später mit einer zerballerten Dateistruktur.

Und wenn alle Stricke oder Taster reissen tut´s auch ein Alt+F4 oder das "normale" Klickibunti über´s Startmenü.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen