PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.345 Themen, 77.513 Beiträge

Neuer Office PC wird gebaut

Fred300 / 10 Antworten / Flachansicht Nickles

Liebe Leute,

ich wurde ersucht einen Office Rechner zu designen weshlab ich mich mal wieder an Euch wende da mir hier schon mehrmals geholfen wurde. Dazu erstmal nochmal ein herzliches Danke Schön!

Anwendungsgebiet: Internet, MS Office und E-Mail

Ziel: Optisch hübscher, stromsparender und leiser Office Rechner zusammenstellen

Budget: EUR 300 (wobei SSD (Transcend SSD370S und Netzteil Seasonic S12II-380 Bronze vorhanden ist. Auch CD-ROM sollte noch passen)

Dazu mein Vorschlag:

Intel i3-8100 

G.Skill Aegis 8GB, DDR4-3000

Gigybyte Z370P D3

AeroCool SI-5100 

+WIN10 und MS Office

was meint Ihr, habt ihr daran Verbesserungsvorschläge? Ist wirklich ein Z370 Board erforderlich, CPU überedimensioniert? Besser ein G4560?

Bitte um Euer Feedback dazu.

Vielen Dank

Fred

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fred300

„Hallo nochmal, der Einkauf hat sich nun doch etwas verzögert und nun soll auch eine SSD/M.2. hinzu. Die Wahl würde dabei ...“

Optionen

https://geizhals.at/asrock-a320m-hdv-r4-0-90-mxb9l0-a0uayz-a2066489.html

Bei Nur-Office-PC und Micro-ATX könnte man sogar überlegen, ob ein neues Gehäuse sinnvoll ist, weil u.a. platzsparender.

https://geizhals.de/amd-ryzen-3-2200g-yd2200c5fbbox-a1758349.html

Der Boxed-Kühler sollte leise und gut genug sein. Würde mich wundern, wenn du da einen Extra-Kühler brauchst.

8GB RAM, am besten RAM, der vom Mainboardhersteller ausdrücklich geprüft ist.

Eine M.2 macht in einem Office-PC wenig Sinn, verlängert im dümmsten Fall sogar die Bootzeit, weil der M.2-Controller zusätzlich angesprochen werden muss. Auf jeden Fall eine 2. HDD oder SSD als Backup-Speicher.

Bei altem Tower würde ich das alte NT erstmal versuchen, nur wenn es nicht geht würde ich ein neues kaufen. Von Be-Quiet halte nicht nicht mehr viel, nur mein allererstes läuft immer noch...

Ende
bei Antwort benachrichtigen