Windows 10 1.905 Themen, 23.186 Beiträge

Nach Update auf 1903 - Probleme mit der rechten Maustaste...

sprotte123 / 40 Antworten / Flachansicht Nickles

Moin-moin die Gemeinde,

habe heute mal das Update von Win10pro/1809 auf 1903 laufen lassen und bekomme (nach dem erfolgreichen Durchlauf ohne Meckern...Lachend:)!!!) folgendes Problem:


Wenn ich in einem Ordner wie gewohnt z.B. eine Datei mit der linken Maustaste auswähle und dann mit der rechten Maustaste zur weiteren Auswahl/Bearbeitung markieren will, dauert es ca. 20 - 30 Sekunden, ehe sich das gewohnte Auswahlmenu öffnet und mir die diversen Optionen (wie Öffnen mit/bearbeiten/Eigenschaften usw...) anbietet?!? :lol:


Wtf mache ich denn da falsch bzw. wo kann ich eventuelle Einstellungen finden, um diese unerträgliche Zeitverzögerung abzustellen?!? :(


Ich habe übrigens vor dem Update sämtliche hardwareseitigen Treiber (auch das BIOS) auf Aktualität geprüft bzw. upgedated, es läuft auch kein AntiVir-Programm o.ä., (fast) alle systemseitigen Hintergrundaktivitäten (Indexierungen o.ä.) sind gestoppt, das System selbst besteht aus einem Asrock-Mainboard AB350Mpro mit einem AMD Ryzen5-1600, 2x 8 GB DDR4-RAM von G.Skill und 2x SSD OCZ-Toshiba TR-150 im RAID1-Verbund, es hat bisher überhaupt keinerlei Probleme gemacht, geschweige denn so rumgezickt...:eek:Unschuldig

Auch die "Standardsachen" wie Plattenprüfung oder DISM oder ähnliches ergeben keinerlei Probleme!


Also summa-summarum: HELP-HELP-HELP, wie kann ich meiner Maschine wieder dieses Verhalten abgewöhnen??? :cool:


Mit Gruß, vielen Dank schon im Voraus und ein schönes (Rest-)Wo'ende!!! Zwinkernd:)

bei Antwort benachrichtigen
luttyy sprotte123

„Hallo Lutty, vielen Dank erstmal für Deine Antwort! Aber sie löst mein Problem leider nicht: denn obwohl ich NATÜRLICH ...“

Optionen

Na, dann ist ja das Problem nicht ganz so groß.

Warum macht deine Kiste das?

Ganz schwer zu sagen, meine 4 Rechner haben die Umstellung bis auf das Think-Pad gut überstanden. (Treiberfehler, war nicht weg zu kriegen)

Bei dem Think-Pad musste ich dann eine kompl. Neuinstallation durch führen, erst dann lief die Kiste.

Bei allem Gebastele, wenn du es nicht weg bekommst, ziehe dir die ISO 1903 und mache mal eine Neuinstallation, ob der Fehler dann auch noch auftritt!

Dann ist zumindest eine Hardwarefehler auszuschließen, wenn es dann läuft.

So würde ich das machen, meine Spiegelung habe ich ja im Kämmerlein ;-))

Zusätzlich bei der einen Kiste hat sich unvermittelt mein Hauptbildschirm (3 Bildschirme gleichzeitig) mitten im Betrieb komplett abgeschaltet nach dem 1903.

Dann habe ich herausgefunden, dass das 1903 die Software und Treiber von meiner AMD- Radeon einfach deaktiviert hatte und seine eigenen genommen hatte.

AMD hat aber zum Glück einen nagelneues WIN10-Treiber und Software-Paket bereit gestellt und jetzt laufen die Bildschirme wieder.

Nur "Äktschen", nicht nur bei dir..Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Na, schon probiert? - Sovebämse