Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.522 Themen, 30.508 Beiträge

Smartphone-Einstieg - Empfehlung gesucht

crazycat / 31 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Gemeinde,

bisher habe ich mich heftig gegen den Gebrauch eines Smartphones gewehrt - dieweil ich nämlich sowieso aus beruflichen Gründen den ganzen Tag am PC sitze und Internet habe, mein Auto ein eigenes Navi hat - und ich zum Telefon immer gut mit einem klassischen Mobil-Telefon ausgekommen bin. Wozu also auch noch "Internet am Ohr" und in der Hosentasche ?

Nun nötigt mich meine Bank, auf eine Lösung umzusteigen, bei welcher ich mit einem Smartphone ein "Bild" - Strichcode oder sowas - von einem Bildschirm abscannen = fotografieren und einsenden muss, um überweisen zu können.

Das bisherige Pin/Tan/SMS/Keycard-Verfahren und so weiter wird abgeschafft.

Ohnehin steigen immer mehr Provider/Anbieter von allem möglichen um, dass man Apps benötigt, um Dienste zu nutzen.

O.k. - ich will mit geringem Aufwand einsteigen - ich kaufe mir also jetzt ein Gebrauchtes Smartphohe und stecke ne Prepaidkarte rein - fürs Banking sollte das reichen.

Und mich ziehts aus Gewohnheit hin, ein Windows-Betriebssystem zu wählen.

Irgendwann später wirds dann wohl was "besseres" werden.

Und dann hören meine Kenntnisse auch schon auf - welches nehmen ?

Jedes Mal, wenn ich mir bei Amazon&Ebay&Konsorten was anschaue und die Kundenmeinungen lese, taucht auf: "Fotofunktion miserabel" - gutes Preis-Leistungsverhältnis, aber nach einem halben Jahr defekt --- und so weiter.

Das schreckt mich ab !

Kann mir jemand eine Empfehlung geben - also simlockfrei, gebraucht, Windows und ordentliche Fotofunktion fürs Banking - und dabei kein Allerbilligstschrott ?

Auf alles andere wie Speicher, Design, Apps und blablabla lege ich - jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt - Null Wert.

Danke vorab für Tipps.

bei Antwort benachrichtigen
Dies ist ein FollowUP xafford
sauerlaender Borlander

„Der Vergleich passt hier nicht, weil Du mit der Wahl Deines Zeigegerätes keine Einschränkungen bei der verfügbaren ...“

Optionen

keine Ahnung, wie Du auf diesen Tripp kommst:

dann kam es dazu, dass es für Nicht-Microsoft Betriebssysteme auf mobilen Endgeräten eine bessere Integration in die Windows-Domäne

aber dies stimmt nun eindeutig und definitiv nicht! Wer schon mal als Exchange-Administrator sich mit der Integration von mobilen Endgeräten beschäftigt hat, wird feststellen, dass es auf den Windows-Geräten Dank vorgefertigter GPO's sehr einfach ist, die Sicherheit des Gesamtsystems zu gewährleisten. Blackberry fährt da ein anderes, aber sauberes Konzept, wohingegen die Mainstream Betriebssysteme iOS und Android eine Katastrophe in Punkto Sicherheit und Domäne sind!!! Und das da ist egal, ob ich da auch ein heterogenes Netz habe, wenn's vorne nicht stimmt.

Windows Mobile hat seine absolute Daseinsberechtigung (wenn auch nicht im Mainstream)! Und nur daher der Vergleich mit dem Zeigegerät (Daseinsberechtigung und nicht Anteil an den Verkaufszahlen).

Auch bei uns sind genug junge Leute tätig, die den Punkt sicherheit sehr sträflich vernachlässigen und nur auf die Usability schielen, was aber nicht in jedem Fall die ökonomische Sichtweise auf Dauer ist!

bei Antwort benachrichtigen