Bilder des Tages 418 Themen, 4.980 Beiträge

600mm, 04s, frei Hand? Geht!!!

Fetzen / 24 Antworten / Flachansicht Nickles

Das ist mein Rekord! Ich wollte mal sehen, was die Störche nachts so treiben und hatte die Kamera nur so im Auto, ohne Ambitionen. Irgendwie hat es mich gereizt, weshalb ich noch einmal zurück ging und sie holte. Die Flecken sind vom Verkleinern. Latürnich ist es bearbeitet und Rauschen ist ganz klar im Original. Das Ergebnis hat mich jedoch überascht. Ich erwartete schließlich nur 'künstlerisch wertvolles' Material, das man niemandem mehr zumuten kann.

Zur Beruhigung eventuell durch Comicfilme aufgeheizter Gemüter, Störche machen nichts anderes als bei Tag. Diese jedenfalls hockten rum und beobachteten die Leute. Autos scheinen sie zu interessieren und das Klacken eines D800 Verschlusses (oh, wie oft habe ich den heiligen Nikon schon dafür verflucht). Vielleicht passt die Frequenz zum Klappern der Artgenossen? Ansonsten ist mir nun klar, woher der Begriff Kackstelzen kommt...

 

1/3s geht übrigens auch, sogar besser, wenn ihr mich fragt. ;-)

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Borlander

„Also von den Bildern hätte ich das nun nicht gemerkt. Für den Preis kann man da definitiv nicht meckern. War mir bislang ...“

Optionen

Hi!

Nein, ich habe damals nach dem Kauf der Kamera recht schnell ein Weitwinkel gekauft. Das ist das Walimex Pro 14 mm 1:2,8 (für 295€). Also ein recht einfaches manuelles Modell. Ich nutze es leider viel zu wenig.  Dieses Bild wurde damit aufgenommen.

Dann habe ich mir noch eine 35mm Festbrennweite gegönnt, das Pentax DA AL F 2,4 35mm. Das macht richtig Laune, weil es so schon leicht und unkompliziert ist. Das Blickfeld gefällt mir, weil es recht nah am "normalen Sehen" ist. Zudem hat es doch deutliche Reserven bei wenig Licht. damit habe ich bei einer Taufe in der Kirche ohne störenden Blitz fotografiert. Die Bilder haben dann gut für ein Fotobuch (als Geschenk) gereicht.

Ich denke ich werde die kleine 35mm Festbrennweite neben dem 18-135 Kitobjektiv mit auf die nächsten Reise nehmen. Das passt noch mit in die kleine Fototasche und wird dann bei etwas weniger Licht zum Einsatz kommen.

Wobei ich durchaus überlege das Tamron an stelle des Kitobjektivs mitzunehmen (das Tamron ist leichter, aber größer). Allerdings werde ich hier doch zum Kit greifen, weil ich das gewohnt bin und ich vermutlich den Weitwinkelbereich vermissen würde (auch wenn das kein echter Weitwinkel ist).

Wobei etwas mehr Zoom im Zoo natürlich was bringt. Mal schauen, vielleicht packe ich das Tamron in den Koffer, brauche dann aber noch eine einfache gepolsterte Hülle dafür.

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen