Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

Nickles.de reduziert Werbung für eingeloggte Nutzer

Michael Nickles / 211 Antworten / Flachansicht Nickles

Zwischendurch mal ein herzliches Dankeschön an alle, die bei Nickles.de regelmäßig teilnehmen, sich als Mitglieder einloggen und auf den Einsatz eines Adblockers verzichten um uns zu unterstützen!

Die (wenn auch geringen) Werbeeinnahmen ermöglichen es, auf Nickles.de auch kostenlose Inhalte und Dienste anbieten zu können.

Und sie ermöglichen es uns vor allem auch kompromisslos sauber zu bleiben, auf schmutzige Tricks wie Schleichwerbung und Produkt-Schönredereien zu pfeifen.

Als Dankeschön haben wir die Werbung reduziert. Wir reagieren damit unter anderem auch auf die Kritik an den Werbeeinblendungen am unteren Bildrand, die als zu nervig empfunden wurde (und das auch sind). Dieses Werbeformat (und ähnliche Einblendungen) sind deshalb jetzt weg. Gleichermaßen weg sind auch die Werbungen im Text, diese "Infoboxen" die aufpoppen, wenn der Mauszeiger über betroffene Begriffe bewegt wird.

Diese Neuerung tritt wohlgemerkt nur dann in Kraft, wenn man bei Nickles.de als Mitglied eingeloggt ist. Es braucht dazu nur die kostenlose Standardmitgliedschaft, also einen Account bei Nickles.de. Sowieso fast komplett von Werbung befreit sind natürlich Premiummitglieder, die Nickles.de mit "rund einem Bier" pro Monat unterstützen.

Für Premiummitglieder haben wir bereits seit vor Jahren damit begonnen, die Werbung schrittweise platt zu machen. Es stinkt mir gewaltig, dass dieses Ziel immer nicht vollständig erreicht ist. Es gibt leider immer noch Seiten auf Nickles.de die von sehr altem Code erzeugt werden, der noch nicht erneuert ist.

Blöderweise sind das unter anderem die Artikel-Seiten. Die befinden sich noch im alten Layout mit (recht schlecht lesbarer) Vollbilddarstellung. Klar könnte man jetzt sagen, "dann macht die Werbebanner dort halt einfach weg". Würden wir gerne, aber das ist leider alles elend komplex im Code verankert.

Ich bin aber zuversichtlich, dass auch diese letzten paar Prozent Werbung für Premiummitglieder irgendwann verschwinden werden (nein, ich traue mich nicht ein Datum zu nennen).

bei Antwort benachrichtigen
Erledigt prehistoric
gelöscht_301121 Michael Nickles

„Kampagenen bei denen für Einblendung bezahlt wird, gibt es ...“

Optionen

Hallo,

um noch mal auf das Thema "kleine Kneipe" zu kommen; da gibt es ja, wenn auch auf einem etwas anderen Gebiet, einen ähnlichen Ansatz: https://krautreporter.de/ 

In gewissem Sinne bist Du, Mike, ja auch Journalist und hast mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. So wie die Zeit der sog. "Universalgenies" zu Ende gegangen ist, wird sich m.E. auch das Internet in der jetzigen Form nicht mehr lange halten.

Seien es die Überlegungen (siehe telekom und andere) für den Datenverkehr zusätzliche Gebühren zu erheben, weil es einfach exponential zunimmt; sei es die schier unübersehbar gewordene Menge. Mit Menge meine ich die Anzahl der Webseiten, die Fülle, oder besser: die Flut an informationen.

Auch das Phänomen der Social Networks, wobei der Begriff "sozial" in meinen Ohren wie Hohn klingt, lässt sich nicht mehr leugnen oder abschaffen. Wir müssen einfach akzeptieren, dass die Zeiten sich ändern, andauernd ändern, immer ändern werden.

Es gibt diesen Spruch, ich weiß nicht genau, von wem er stammt:

"Es gibt immer Junge, die nicht glauben dass sie mal alt werden; und es gibt immer Alte,die vergessen haben dass sie mal jung waren".

Und für Nickles der - nicht ganz ernstgemeinte - Vorschlag:

"Die ganze Welt ist ein Irrenhaus - und hier ist die Zentrale".

Grüße,

Michael

bei Antwort benachrichtigen