Nickles Blog 212 Themen, 8.711 Beiträge

Nickles.de reduziert Werbung für eingeloggte Nutzer

Michael Nickles / 211 Antworten / Flachansicht Nickles

Zwischendurch mal ein herzliches Dankeschön an alle, die bei Nickles.de regelmäßig teilnehmen, sich als Mitglieder einloggen und auf den Einsatz eines Adblockers verzichten um uns zu unterstützen!

Die (wenn auch geringen) Werbeeinnahmen ermöglichen es, auf Nickles.de auch kostenlose Inhalte und Dienste anbieten zu können.

Und sie ermöglichen es uns vor allem auch kompromisslos sauber zu bleiben, auf schmutzige Tricks wie Schleichwerbung und Produkt-Schönredereien zu pfeifen.

Als Dankeschön haben wir die Werbung reduziert. Wir reagieren damit unter anderem auch auf die Kritik an den Werbeeinblendungen am unteren Bildrand, die als zu nervig empfunden wurde (und das auch sind). Dieses Werbeformat (und ähnliche Einblendungen) sind deshalb jetzt weg. Gleichermaßen weg sind auch die Werbungen im Text, diese "Infoboxen" die aufpoppen, wenn der Mauszeiger über betroffene Begriffe bewegt wird.

Diese Neuerung tritt wohlgemerkt nur dann in Kraft, wenn man bei Nickles.de als Mitglied eingeloggt ist. Es braucht dazu nur die kostenlose Standardmitgliedschaft, also einen Account bei Nickles.de. Sowieso fast komplett von Werbung befreit sind natürlich Premiummitglieder, die Nickles.de mit "rund einem Bier" pro Monat unterstützen.

Für Premiummitglieder haben wir bereits seit vor Jahren damit begonnen, die Werbung schrittweise platt zu machen. Es stinkt mir gewaltig, dass dieses Ziel immer nicht vollständig erreicht ist. Es gibt leider immer noch Seiten auf Nickles.de die von sehr altem Code erzeugt werden, der noch nicht erneuert ist.

Blöderweise sind das unter anderem die Artikel-Seiten. Die befinden sich noch im alten Layout mit (recht schlecht lesbarer) Vollbilddarstellung. Klar könnte man jetzt sagen, "dann macht die Werbebanner dort halt einfach weg". Würden wir gerne, aber das ist leider alles elend komplex im Code verankert.

Ich bin aber zuversichtlich, dass auch diese letzten paar Prozent Werbung für Premiummitglieder irgendwann verschwinden werden (nein, ich traue mich nicht ein Datum zu nennen).

bei Antwort benachrichtigen
Erledigt prehistoric
gelöscht_301121 Michael Nickles

„Hallo Michael, Premiummitglieder kriegen bis auf wenige ...“

Optionen

Hallo Mike,

Leute, die sich einen 40 Euro Jahresbeitrag nicht leisten können (...)

Das ist OK, auch weil es leider (!) immer mehr zunimmt.

Leute, die sich einen 40 Euro Jahresbeitrag nicht leisten (...) wollen und trotzdem nicht bereit sind mit Konsum von Werbung zu untersützten

Das ist - für mich - nicht OK, aber sei's drum.

Foren-Funktionalität schrittweise für die Öffentlichkeit zu schließen, spezielle neue Foren und zusätzliche Funktionen nur für Premiummitglieder zu schaffen.

Gerne, und ich hoffe, es zahlt sich - in beiderseitigem Interesse - aus.

Eine kleine exklusivie Kneipe, bei der ich mich persönlich um die Gäste kümmern kann ist mir lieber als eine gigantisch große anonyme Halle, in der alle nach Freibier brüllen.

Netter Vergleich! Aber ich denke, auch Du hast mittlerweile begriffen, dass "es allen recht machen zu wollen bedeutet, es niemandem recht machen zu können".

Ganz wichtig: diese Masse wird ihr Freibier im Internet auch dann kriegen, wenn die "klassischen Werbeformate" im Netz durch Adblocker endlich ausgelöscht sind.Die Zeit rückt nahe, wo die nervige Werbung im Netz komplett verschwindet und es dennoch weiterhin Freibier ohne Ende gibt.

Ich bestelle und zahle mein "Bier" (Weintrinker) lieber selbst. Erstens, weil ich mir die Sorte auswählen kann und nicht das "saufen" muss, was andere für gut befinden. Zweitens, weil ich niemandem etwas schuldig bin und drittens, weil mich "die Masse" schon immer abgestoßen hat.

endlos strömende Freibier eigentlich finanziert wird

"Geiz ist geil" und alle solche Sprüche ist eine der größten Verdummungen. Es gibt im Leben nirgends und nichts umsonst, außer von geliebten Menschen und (manchmal auch) von Freunden!

Diese kleine Minderheit interessiert mich. Auf Nickles.de wird das Reinheitsgebot garantiert niemals verletzt.

Gut! In diesem Sinne, weiter so.

Grüße,

Michael

Nochmal Nachtrag: Bekommt man schon einen, wenn auch geringen, Betrag alleine für das Zeigen = Einblenden von Werbung - oder erst durch das Ankliclen derselben?

bei Antwort benachrichtigen