Der günstigste PC der Welt 36 Themen, 494 Beiträge

News: Jetzt gehts rund beim 99 Euro PC Projekt!

Heute ab 20 Uhr: Nickles beim Computerclub 2

Michael Nickles / 21 Antworten / Flachansicht Nickles

Wer Nickles nicht nur lesen sondern auch mal (wieder) hören will, hat heute Abend ab 20 Uhr Gelegenheit dazu: bei der 225sten Folge des ComputerClub2 Audiocasts von Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph.

Es geht um die Vorstellung des 99 Euro PC Projekt, das kommende Woche in die heiße Runde geht. Dann starten auf Nickles.de die Artikel zum zweiten 99 Euro PC, der noch genialer als der erste ist (siehe Projekt: Der billigste PC der Welt).

Und dann fällt auch der Startschuss für den großen Nickles-Wettbewerb zum Mitmachen: wer baut den billigsten PC der Welt? Für die Gewinner gibt es Preise im Gesamtwert von 1.000 Euro.

Die neue Ausgabe des Computerclub2 Audiocasts kann heute ab 20 Uhr direkt als Stream auf cczwei.de abgerufen werden: CCZwei als Podcast (Folge 225).

Michael Nickles meint: Der heutige Audiocast ist nur der Auftakt für kommende geplante Sendungen. In der kommenden CCZwei-TV-Sendung werde ich gemeinsam mit Cornelius Köpp den neuen 99 Euro PC vorstellen.

Und wir werden zeigen, dass so ein Billig-Rechner auch beim Betriebssystem enorm was drauf hat!

bei Antwort benachrichtigen
Ging gerade Online. Andy andy11
Loewe-der-Sonne Michael Nickles

„Heute ab 20 Uhr: Nickles beim Computerclub 2“

Optionen

Hallo,
ich habe 1986 mit einem Commodore PC10 3? angefangen 4,76MHz. In der
Config.sys habe ich eine Zeile eingefügt dadurch hatte der Commodore
9,54MHz? Das sind Welten gegenüber was es heute an EDV. Leistungen
gibt. Ich habe an dem Commodore der mit zwei 360kb 5,1/4" ausgestattet war
ein 720kb 3,5" Laufwerk eingebaut weil ich das Gehäuse (Front) ausgesägt
habe. Dann noch eine 20Mb. HDD mit 16Bit oder 8Bit ISA Controller eingebaut.
An dem 720Kb 3,5" Floppy musste noch eine Brücke gelötet werden und alles
lief für die damaliege EDV. Technik für mich als Einsteiger 1986 erstmal gut.
Danach kaufte ich mir einen 286 genannt damals AT gebraucht.
Das war einer der ersten 286/AT Rechner von IBM. Eine 20Mb HDD
und ein 5.1/2" 1.2Mb war auch drin. Welche Leistung der IBM Rechner brachte
weiß ich heute nicht mehr.
Das sind Welten.
Meine Meinung so ein Schrott für 99,00 Euro würde ich nie kaufen.
Gruß Loewe

bei Antwort benachrichtigen