Allgemeines 21.834 Themen, 145.300 Beiträge

News: Neue Player fällig

3D-Standard für Bluray verabschiedet

Michael Nickles / 11 Antworten / Flachansicht Nickles

Wie erwartet, hat die Blu-ray Disc Association (BDA) jetzt den offiziellen Startschuss für 3D-Filme auf Bluray-Schreiben gegeben, die Spezifikationen stehen fest. Die guten Nachrichten: wie erwartet werden 3D-Filme in maximaler Auflösung von 1.080p, also Full-HD, möglich sein, ein spezieller Bildschirm wird nicht gefordert.

Ist nur ein normales "nicht-3D-taugliches" Display vorhanden, werden natürlich 3D-Brillen benötigt. 3D-Filme werden rund 50 Prozent mehr Daten haben, der Platz der Bluray-Scheiben reicht also aus.

Die schlechte Nachricht: Alte (also aktuelle) Bluray-Player werden kommende "3D"-Scheiben nur im 2D-Format abspielen können, für den "zusätzlichen" 3D-Datenstrom reicht ihre Rechenleistung nicht aus. Immerhin kann es jetzt mit der Produktion neuer Player losgehen, die ersten 3D-tauglichen Bausteine sind bereits fertig beziehungsweise angekündigt.

Eine Chance besteht nach wie vor für Besitzer der Sony Playstation 3. Die wird sich voraussichtlich durch ein Firmware-Update für 3D-Bluray tauglich machen lassen.

bei Antwort benachrichtigen
OliFre Synthetic_codes

„ Es wundert mich immer wieder, dass es selbst im Jahr fast 2010 noch leute gibt,...“

Optionen

Na klar ist die Bitrate wichtig, daher habe ich ja auch die kleinere Kapazität der HD-DVD angemerkt - die Speicherkapazität der beiden Medien hatte ich jetzt unter Allgemeinbildung verbucht.
Durch diese Rahmenbedingung für die Bitrate fand ich es bei einer quantitativen Bildqualitätsabschätzung nicht wichtig, Zahlen in den Raum zu werfen, mit denen die meisten Nickles-Leser nichts anfangen können.

Anmerkung: In dem von dir rausgesuchten Zitat ist kein Codec erwähnt, sondern Datenträger mit standardisiertem Codec UND Bitrate, nämlich HD-DVD.

EDIT: Bitte beim Vergleich dann wenigstens Quellen gleicher Ursprungs-Qualität und Auflösung nehmen...

bei Antwort benachrichtigen