Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.380 Themen, 36.201 Beiträge

News: Von Hauppauge gekauft

Goodbye Pinnacle PCTV

Redaktion / 12 Antworten / Flachansicht Nickles

Pinnacle ist einer der führenden Herstellern von PC-Multimedia-Komponenten wie TV-Karten. 2005 wurde das Unternehmen von Avid übernommen. Jetzt entrümpelt Avid seine Produktpalette und verkauft Pinnacle "PCTV" an den bekannten TV-Karten-Hersteller Hauppauge.

Der Verkaufsdeal soll recht schnell über die Bühne gehen, was Hauppauge für "PCTV" geblecht hat ist bislang unbekannt, beide Unternehmen schweigen diesbezüglich. Merkwürdig ist, dass Hauppauge sich überhaupt für diesen Deal interessiert hat. Generell hat Pinnacle "PCTV" eigentlich nichts zu bieten, was Hauppauge nicht bereits selbst im Angebot hat.

Michael Nickles meint: Ich hoffe, dass dies endlich der Anfang vom Ende der Marke "Pinnacle" ist. Man kann nur ausdrücklich hoffen, dass Hauppauge die PCTV-Sparte bilig gekauft hat um das einzig richtige damit zu tun: sie wegzuwerfen.

Die Multimedia-Produkte von Pinnacle und vor allem der Support dazu sind Dreck. Immer wieder hat Pinnacle unbrauchbare unausgereifte Produkte auf den Markt geworfen.

Statt dann wenigstens mit ordentlichen Treibern und Tools nachzubessern, wurde diese Produkte dann binnen kurzer Zeit vom Markt genommen und durch "reparierte" Nachfolge-Produkte ersetzt. Die Kunden der vermurksten Produkte blieben auf dem Schrott hocken.

Pinnacles miese Maschen sind in den Nickles PC-Report Büchern ausführlich dokumentiert. Ein Report über den Bullshit, den Pinnacle bei der TV-Karte "MediaCenter 300i" verbrochen hat, findet sich auch hier auf Nickles.de: Pinnacle PCTV MediaCenter 300i Dieser Beitrag ist beispielshaft dafür, wie Pinnacle seine Kundschaft "bedient" hat.

bei Antwort benachrichtigen
rill Redaktion

„Goodbye Pinnacle PCTV“

Optionen

Als Pinnacle 2003 die renomierte Firma Steinberg (Cubase, WaveLab, Nuendo, HALion) aufkaufte, ging geradezu ein verzweifelter Aufschrei durch alle Foren, die sich mit Musikproduktion und Audiobearbeitung beschäftigten - warum wohl!?

Vermutlich wollte Pinnacle sich mal eine Firma genauer anschauen, die sehr gute und vom Markt höchst anerkannte Software anbietet. Wahrscheinlich waren sie nicht mal dazu in der Lage, denn rund ein Jahr später hat Pinnacle Steinberg an Yamaha verkauft ... sehr große Erleichterung bei allen Anwendern und Freunden von Steinberg-Software!

Solange ich zuückdenken kann (mehr als 10 Jahre), kann ich mich an Probleme mit Pinnacle Hard- und Software erinnern! Ich habe daher nie etwas von Pinnacle gekauft bzw. war als registrierter Anwender von WaveLab 5 nur indirekt zeitweise mit Pinnacle konfrontiert.

Ich denke auch, daß Hauppauge Pinnacle mehr oder weniger vollstängig plattmachen und der Name Pinnacle verschwinden wird - verdienterweise.


rill

bei Antwort benachrichtigen