Allgemeines 21.915 Themen, 147.228 Beiträge

Stromausfall zuhause..

luttyy / 33 Antworten / Flachansicht Nickles

und keiner hat es bemerkt!

Man ist unterwegs (auch ein paar Tage), der Strom fällt aus wegen regionalem Stromausfall, ein FI hat ausgelöst oder die Hütte fackelt gerade ab...

Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten, um eine Nachricht darüber auf das Handy zu bekommen. (Android oder iOS)

Es gibt glaube ich eine freie App für Stromausfall, aber nur für Android!

Weiterhin gibt es Hardware (Steckdose mit GPS usw.) die alle irgendwo um die 100 Euro liegen um eine Nachricht zu versenden, ein Italiener legt ab 50 Euro los mit einem USB-Gerät am Router)

Das meiste läuft über chinesische Server und wer möchte das schon....Brüllend

Ein gute Lösung ist, wenn man ein richtiges  NAS zuhause hat und noch besser, alles in Deutsch erklärt wird.

Man kann dort über Benachrichtigungen SMS-Nachrichten einrichten, sich einen Anbieter auswählen und schon funktioniert das.

Ich habe einen deutschen Anbieter gewählt, man benötigt nämlich einen API-Key und den muss man erst bei dem Anbieter erstellen. (Alles in Deutsch)

Eine SMS kostet dort 7,5 Cent plus MwSt.

50 Cent Startguthaben für Test-SMS usw., dann kann man jede Summe z.B. über PayPal aufladen. Ich habe mal 4 Euro überwiesen für die weitere Zukunft..

Ich habe ein Synology-NAS.

Ziehe ich jetzt den Stecker an dem NAS raus, habe ich innerhalb von 5 Minuten eine SMS (Weltweit), dass das NAS unsachgemäß untergefahren wurde. Im Klartext: Stromausfall

Hängt das NAS allerdings an einem USV, meldet mit die SMS, dass das USV aktiv ist. Also auch Stromausfall...

Vielleicht ist ja dieser Beitrag für eine paar Leute hier interessant, da es auch von Usern eingerichtet werden kann, die nicht so PC-affin sind...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Danke. mawe2
Olaf19 luttyy „Nicht so gut, stehst du total im Dunkeln in einem großen Haus. Und dann finde mal den Fehler, wenn der FI ausgelöst hat! ...“
Optionen
Und dann finde mal den Fehler, wenn der FI ausgelöst hat!

Als ich vor gut 20 Jahren in meine jetzige Wohnung eingezogen bin, musste ich feststellen, dass in diesem Anno-Tobak-Altbau von 1930 alle Räume an nur einem Stromkreis hängen. Das führte dazu, dass immer die Sicherung herausflog, wenn ich in meinem Wohnzimmer die Mehrfachsteckdose mit den dicken HiFi-Boxen einschaltete.

Eine neue Hauptsicherung – die alte war anscheinend noch aus den 70er Jahren! – schaffte alsbald Abhilfe. Und die Boxen habe ich danach immer einzeln dazugeschaltet, nicht beide zusammen über die Leiste.

Übrigens wollte ich immer schon mal wissen, wofür im Zusammenhang mit Elektrotechnik die Abkürzung "FI" steht. Also: "F" für Fehler und "I" für Intensität = Stromstärke. Wird hier erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstrom-Schutzschalter

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen