Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.207 Themen, 122.903 Beiträge

PC lahmt

Andy30 / 25 Antworten / Flachansicht Nickles

Akt. System: Ryzen 5 2400G (4 Kerne/8 Verarbeitungs-Threads, mit integrierter leistungsfähiger Radeon™ RX Vega 11 Grafikeinheit), 4x 3,6GHz, 16GB RAM, NVm-SSD, Office 2016, Win10 64bit

Habe mir in PowerPoint 5 Pausenfolien erstellt, ohne Übergänge, ohne Musik, automatisches Weiterblättern zur jeweils nächsten Folie eingestellt nach exakt 1 min (60 sec).

Bei der Wiedergabe folgt die 2. Folie noch exakt nach 60 sec, alle nachfolgenden (3-5) springen aber jeweils erst etwa 6 sec. später weiter, also nach etwa 66 sec. Nach 5 Folien habe ich einen Zeitversatz von etwa einer halben Minute, ärgerlich, wenn dann noch 5 min. Hintergrundmusik dazu kommt, die dann natürlich „früher“ zu Ende ist.

Gebe ich diese PowerPoint-Datei mit den 5 Folien auf meinem „uralten“ 32bit-VISTA-Laptop (Centrino DualCore 2x 2,2 GHz, GeForce 8600M GT, 2GB RAM, Office 2010) wieder, blättern alle Folien nach exakt 60 sec automatisch weiter.

Warum schafft mein doch recht aktueller Rechner das nicht? Mehrfach versucht. Hardwareseits liegen doch „Welten“ dazwischen. Wenn’s umgekehrt wäre, könnte ich das vlt. noch nachvollziehen.

bei Antwort benachrichtigen
Andy30 fakiauso

„Drittprogramme hatte ich ebenfalls schon im Hinterkopf, müsste Andy30 aber selbst einmal austesten. Das war dann so mein ...“

Optionen

Habe eben mal 2 Std. lang mit Microsoft gechattet. Die konnten das Problem unter PP 2016 tatsächlich nachstellen. Soll angeblich an Formatierungen auf diesen Folien liegen, kann aber nicht sein.

Wenn ich in der gleichen Präsentation an anderer Stelle mal 5 Folien auswähle und die Übergänge auf autom. nach 1 Min. stelle, hakt es ebenfalls.

Wenn ich die 5 Folien in einer neuen leeren Datei von Null an erstelle und dabei nur die einzelnen Objekte als solche kopiere (nicht komplette Folien!), dann funktioniert es auch unter PP 2016.

Egale wesen.

Danke Euch für Eure Unterstützung.

bei Antwort benachrichtigen