Bilder des Tages 401 Themen, 4.733 Beiträge

Mehr Sakralität,

Fetzen / 20 Antworten / Flachansicht Nickles

bitte! Na bitte, geht doch! Oder so. Zur Feier des Tages und weil sich bei mir ein bisschen was angesammelt hat (also keine religiösen Gefühle, wie man befürchten könnte), mal ein paar Fotos. Nein, ich will niemandes Gefühle verletzen, aber so wie Religion i. A. ausgelebt wird, geht sie mir als geistiger Erguss eher auf den Senkel.

Nichtsdestotrotz können Bau- und Kunstwerke durchaus schön sein, oder einen auf die eine, oder andere Art berühren. Auf alle Fälle taucht das Thema hier nicht so häufig auf und so bin es ausgerechnet ich, der es mal wieder probieren will.

Bis auf das SW sind alle HDR und obwohl ich eher nicht so der Fan bin, (vorsicht, Eigenlob!) gefallen sie mir.

Eine kleine Bitte, bevor hier irgend etwas aus dem Ruder läuft, diese Bilder sollen kein Anlass dazu sein, irgendwen aufgrund seiner Überzeugungen zu beleidigen, oder zu provozieren. Freut euch dran, oder findet sie doof, sagt was dazu, fragt mich gerne, wenn ihr was wissen wollt, schweift ab, aber hackt nicht aufeinander ein!

Das war der Supermond, dieses Jahr, allerdings unwissemd fotografiert. Die Info schnappte ich erst 2 Tage später auf. Der Blutmond hatte leider so eine hässliche Delle, dass ich mir die Mühe nicht gab, obwohl der fantastisch tief hing. Es ist auch kein Grab, oder Friedhof zu sehen, sondern ein Findling, mitten im Feld, auf den man, warum auch immer ein Kreuz montierte. Bis auf HDR habe ich nichts weiter gebastelt.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen fakiauso

„Würde ich spontan auf die ISS tippen. Zumindest ist die gestern in etwa dieser Zeit auch von Frankfurt/M. aus zu sehen ...“

Optionen

2 und 3 finde ich am besten, wobei mir bei 3 gerne noch etwas mehr Farbe drin sein dürfte. Bei 1 ist mir der Effekt mit der Sonne etwas zu klein. Um die düstere Stimmung bei 1 und 3 mehr heraus zu stellen, wäre evtl mehr Nähe zu den Bäumen besser gewesen. Durch die knorrigen, verdrehten Äste, hätte sich mehr Spannung aufbauen können, denke ich.

Schade um die schöne Wiese, da gebe ich dir recht. Nur, wo sollen die Leute hin? Wir vermehren uns schließlich wie die Kakerlaken. Jeder will seine eigene Hütte, weil es einfach angenehmer ist und im Würgegriff der Vorschriften bleibt nicht wirklich viel Auswahl.

Eines muss man aber wirklich sagen, das Wohnklima insgesamt besehen, ist in einem modernen Haus am angenehmsten. Ich habe schon in vielen verschiedenen Bauten gehaust und Maße mir an, mir ein Urteil bilden zu können. Fachwerk, alter Klinker, Jugendstil, Sozial- und Altbau, fast alles war dabei. Obe es äusserlich gesichtslos ist, ist mir drinnen echt schnurz. Ist ähnlich, wie mit Autofelgen. Man sieht die für 50€ von drinnen genau so wenig, wie die für 1000. ;-)

Edith sagt, ebenfalls merci, für den Link!

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Wir sind verloren! Fetzen
... Fetzen