PC-Komplettsysteme 1.553 Themen, 14.793 Beiträge

Betriebssystem läuft nicht an, CPU Lüfter dreht sich nur sehr langsam

Conni3 / 35 Antworten / Flachansicht Nickles

Man sollte sich nie zu früh freuen. Am PC meines Sohnes funktioniert was nicht richtig. Und zwar nach dem Starten ist man nicht mehr ins Betriebssystem reingekommen. Das Logo vom Betriebssystem W10 hat sich nach dem Hochfahren noch gezeigt,  dann hat sich unter dem Logo das Rädchen ewig lange (einige Minuten) nur gedreht, und dann wurde das Bild  irgendwann ganz dunkel. Weiterer Versuch Neustart: dasselbe. Hab dann die Seitenklappe geöffnet und festgestellt, dass sich der CPU-Lüfter, der am Kühler dran ist, unregelmäßig und nur sehr langsam dreht. Wenn man den PC startet und er fährt hoch, dreht er sich noch schnell, dann aber wenn auf dem Bildschirm das Windows Logo erscheint, wird er ganz langsam. Dann geht nichts mehr vorwärts. 

Die anderen beiden Gehäuselüfter an der Rückwand und an der Vorderfront drehn sich gleichmäßig schnell. 

Dass es in letzter Zeit recht lange gedauert hat nach dem Hochfahren, bis der PC endlich ins Betriebssystem reingekommen ist, war öfters der Fall laut meinem Sohn. Das ist ja eigentlich nicht normal, bei einer SSD. Kann sein dass sich der CPU-Lüfter nach dem Hochfahren des PCs schon länger nicht mehr richtig dreht, nur im Schneckentempo. 

Wer weiß wie lange das schon so ist, und hoffentlich hats der CPU nicht geschadet. Die muss doch zu heiß geworden sein, wenn der Lüfter sich nicht mehr ordentlich gedreht hat, oder? 

Der CPU Lüfter ist so am Kühler befestigt, wie der Vorgänger ihn dran hatte, und zwar so, dass er vom Kühler weg bläst, Richtung Vorderfront des Gehäuses, und nicht in den Kühler  hinein.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Conni3

„Da mir die Sache keine Ruhe gelassen hat, hab ich nun alles im Innern überprüft, war aber kein Kabel locker, nichts. Dann ...“

Optionen
Auch so früh schon wach..


Nee noch und hatte gerade etwas Zeit am Ende der Nachtschicht.

was heißt "verbuggtes BIOS erden"?


Einfach falls sich das irgendwie elektrisch "verschluckt" hat, durch das CMOS-Clear wieder zurücksetzen.

Anschließend PC neu gestartet, und der CPU Lüfter ist nicht mehr lebensmüde, sondern  läuft wieder normal schnell, und man kommt ins Betriebssystem rein. Noch zwei/dreimal neu gestartet, alles funzt wieder.


Entweder haben die Pins da einen Wackler gehabt oder die Kabel selber. Kann auch sein, dass das Tachosignal vom Lüfter selbst nicht sauber ankam, wer weiss das schon bei diesen Kisten...

Für das Kontrollieren der Drehzahl käme beispielsweise Speedfan oder HWMonitor in Betracht.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
@fakiauso, danke Conni3
ja hab ich so gemacht! Conni3