Off Topic 19.595 Themen, 216.927 Beiträge

einfacher Antennebau für DVB-T2 ?

RogerWorkman / 9 Antworten / Flachansicht Nickles

Antennenbau, ist das möglich? Für mich sind 2 Möglichkeiten relevant. Brauche aber dennoch Hilfe bei der Berrechnung.  Unser Multischalter hat einen Koax-Eingang für terrestrische Antenne, von LMK UKW Band I-IV.  Also einen Breitbandeingang.

  1. schließe ich einen offenen Dipol (Länge 1/1Lamda)  über Symmetrieglied 300/75 Ohm über Koax an? (2x 46,2-50cm?)
  2. oder ein ca. 50cm offen gelegtes Koaxkabel mit zurückgezogenen Mantegeflecht an?

Der DVBT2-Sender ist horizontal polarisiert. Die beschriebene Ausführung möchte ich in ein wetterfestes Ku-Panzerrohr an unsere zufällig zum Sender ausgerichtete Wand befestigen.

Ein ausgeworfener Draht am TV hat auch schon ordentlichen Emfang. Möchte aber alle Sat.-Dosen mit DVBT-2 versorgen. Die Dosen sind dafür geeignet.

Freu mich über jeden Tip und Hilfe, Antennenbau mach ich zum ersten mal.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Durchaus, eigentlich hab ich am DVB-T -Empfang nichts zu verbessern Ein einfacher Draht am TV reicht aus. Vom Multischalter ...“

Optionen

Null Ahnung von einer Verkabelung für DVB-T2!

Für mich ist DVB-T2 nur der absolute Notnagel, wenn über SAT durch Schneesturm oder Regen absolut nichts mehr geht..

Für UKW habe ich eine ext. Ringantenne im Außenbereich, benutze ich aber schon gar nicht mehr, da über das Internet ja nun wirklich alles angeboten wird.

https://www.amazon.de/gp/product/B0051HARTG/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Die Antenne, die ich verlinkt habe, hat keinen integrierten Verstärker, die anderen aber schon, die mit angeboten werden.

Solche spezielle Fragen müsstest du in einem Forum für Antennenbau stellen, die wissen da mehr..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen