Off Topic 19.582 Themen, 216.770 Beiträge

Lautsprecherkabel durch Stahröhre lassen Ton nicht durch...

artelitho / 9 Antworten / Flachansicht Nickles

Guten Morgen,

da konnte ich von einer Eisdiele diese farbig passenden Marmorplatten abstauben, und IKEA-Stuhlbeine aus Stahl/Eisen dienen mir als "Abstandhalter" zwischen den Marmorplatten. Ich bohrte oben und unten in die hinteren Röhren Löcher, um Lautsprecherkabel unsichtbar durch die Röhren zu führen.

Aber Überraschung: Es ist kaum ein Ton zu vernehmen dann. Das hat bestimmt mit dem Eisen zu tun.

Aber da frage ich mich und andere: Wenn bei Durchführung durch die Röhren der Ton leidet; leidet der dann nicht auch schon, wenn die Kabel durch Kabelbinder an den Rückseiten der Röhren entlanggeführt werden?

Gibt es einen Kabeltyp, der mir erlaubt, die Kabel durch die Röhren zu führen?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 artelitho

„Das ist eine Antwort, mit der ich was anfangen kann. Was soll ich mit der ersten Antwort anfangen Habe ich ja noch nie ...“

Optionen

Magnetische Einflüsse (die auch durch Selbstinduktion entstehen können), können durchaus die Soundwiedergabe negativ beeinflussen. (Es muss nicht immer gleich ein Kurzschluss sein, der das Signal komplett killt.)

Ob es Spezialkabel für diese Zwecke gibt, kann ich nicht sagen, da habe ich keine praktischen Erfahrungen.

Ich frage mich, ob sie die parallelen Leiter eigentlich nicht auch stören?

Welche parallelen Leiter meinst Du?

Parallel zum NF-Kabel verlegte Stromversorgungskabel mit höheren Strömen können durchaus zu einer Brummeinstreuung führen, die auch recht unangenehm ist.

Ich würde versuchen, die Stahlrohre durch Kunststoff oder Holz zu ersetzen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen