Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.325 Themen, 106.464 Beiträge

Sind HDD's im Gegensatz zu SSD's Materialverschwendung ?

vorhernachher / 20 Antworten / Flachansicht Nickles

HDD  vs. SSD Unentschlossen

Zunehmend werden SSD's immer mehr verwendet oder sind als Alternative/Ersatz für HDD's immer mehr im Kommen.Lachend Auch die Auswahl an SSD's nimmt immer mehr zu. https://geizhals.de/?cat=hdssd. Die Vielzahl der Hersteller ermöglicht eine große Auswahl an SSD's.

Auch in höheren Speicherbereichen gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Auswahl.Sowohl in Desktop/Serverbereich und in Verbindung mit neuen Steckverbindungen sind SSD's und deren Verwandte weit überlegen https://geizhals.de/?cat=hdssd&xf=4832_6

Zudem stellt sich die Frage, ob es wirklich immer noch erforderlich/notwendig ist aufwendige  Gehäuse mit mechanischen VerschlossenBauteilen zu versehen und Diese über eine extra mit verbaute Platine zu steuern.

Im Gegensatz Dazu reicht bei einer SSD lediglich eine Platine inkl. verbauter Speicherchips aus die auch in Ihrer Größe häufig/meistens noch kleinerhttps://geizhals.de/?cat=hdssd&xf=1035_Corsair~1035_Intel~1035_Intenso~1035_Micron~1035_Patriot~1035_Samsung~1035_SanDisk~1035_Seagate~4832_3 ist als die auf den herkömmlichen HDD's.

Grundsätzlich stellt sich die Frage:

Wieso sind eingentlich  SSD's nicht schon viel früher auf den Markt gekommen sind ? Bekannt sind Sie ja schon länger. Liegt das vielleicht an der Vormachtstellung diverser HDD Hersteller ?

Insbesondere bietet die Auswahl der Steckverbindungen bei SSD's auch eine große Rolle, die es diesen Geräten u.a. auch ermöglicht an PCIe Steckplätzen verbaut zu werden. Auch hier sind herkömmliche HDD's   beschränkt und die Auswahl an Steckverbindungen, die einen effizienten und schnellen Datentransfer erlauben einfach nicht vorhanden. 

Auch die Begründung der sehr kostenintensiven SSD's ist mittlerweile auch kein wirklicher Grund mehr https://geizhals.de/?cat=hdssd&xf=4832_1~4836_2 !                       Was die Langlebigkeit der SSD's angeht haben ebenfalls diverse Tests ergeben, daß die meisten SSD's die vom Hersteller angegebenen Lebenszeiten alle übertreffen oder sogar doppelte Lebensdauer haben.

Dieser sogenannte Kurzlebigkeitsmythos scheint wohl eher aus den Anfangszeiten der SSD's zu stammen oder fälschlicherweise unter anderem von den Arbeitsspeichern (RAM) zu stammen. Was eigentlich völlig sinnfrei ist.Überrascht

Eigentlich stellt sich grundsätzlich die Frage, warum trotz all dieser Vorteile immer noch die SSD's, insbesondere wegen der hohen Materialeinsparung,  teilweise teurer sind als herkömmliche Drehscheiben. https://geizhals.de/?cat=hde7s&xf=1080_SATA+1.5Gb%2Fs~1080_SATA+3Gb%2Fs~1080_SATA+6Gb%2Fs~3772_2.5

Auch in Rechenzentren und sonstigen Serverbereichen bringen SSD's viele Vorteile mit.    Insbesondere der Lärm würde in diesem Bereich extrem reduziert werden. Diverse Nebenfolgen wie Berufskrankheiten TinitusUnentschlossen und andere gesundheitsschädigende Auswirkungen sowie deren Folgekosten für Krankenkassen spiegeln ähnlich wie beim Einsatz mit dem Gehäuse der der HDD's und den Verbau mechanischer Bauteile eine nicht kleine Rolle. 

Der Desktopbereich und deren Mainboards bieten bei neueren Geräten immer mehr Anschlüsse für SSD's fordern den Einbau von schnellen SSD's. 

-----------------------------

Natürlich werden HDD's auch weiter eine Rolle spielen, aber nicht mehr in dem Maße wie Sie es in der Vergangenheit getan haben. Sicherlich spielt dabei das Einsatzgebiet eine maßgebende Rolle. Eigentlich stellt sich die Frage ob HDD's ähnlich wie Schallplatten und CD's immer mehr in den Hintergrund rücken und nur eine Nebenrolle spielen oder irgendwann komplett verschwinden oder Sie gleichberechtigt neben der SSD eine Alternative darstellen. Unschuldig

bei Antwort benachrichtigen
Schön!!! Gruß, Karl Karl65
vorhernachher Karl65

„Schön!!! Gruß, Karl“

Optionen

Mal ein kleiner Denkanstoß:

Denkt mal an Eure Schulzeit an früher zurück. Den ganzen Kram ob nun Schreiben, Rechenen, Bilder malen oder Nachrichten verschicken kann man auch noch mit einem Stück Papier Bleistift oder Buntstiften machen. Oder maximal zusätzlich einen Taschenrechner benutzen und zur Post gehen.Überrascht

Warum soll ich mir einen PC für über 1000 Euro oder ein Laptop für 600 oder für über 300 Euro kaufen ? 

Die Frage stellt sich doch: Wieviel Papierblöcke,  Bleistifte und Buntstifte könnte ich mir Stattdessen kaufen oder wie häufig könnte ich dafür Postkarten, Briefe oder Päckchen verschicken.Cool

Gruß und viel Spaß beim nächsten Einschalten Eures 500 bis 700 Watt starken und schnellen PC's. Zwinkernd

 

bei Antwort benachrichtigen