Windows 10 2.068 Themen, 25.901 Beiträge

News: Windows 10

Freeze nach Neustart: Monitore und SSDs streiken auf manchen Systemen nach Anniversary Update (Build 1607)

Olaf19 / 19 Antworten / Flachansicht Nickles

Es betrifft vergleichsweise wenige Computer, aber für die, die es trifft, ist es um so ärgerlicher:

Microsoft hat offiziell bestätigt, dass es nach dem o.g. Update im Falle eines Neustarts zum Einfrieren des Bildschirms kommen kann, sowie dazu, dass SSD-Laufwerke nicht funktionieren.

Eine Lösung in Form eines Updates / Patches gibt es bislang noch nicht. Einziger Workaround ist aktuell der Rücksprung auf Build 1511.

Weitere Einzelheiten im Artikel von t-online.

Quelle: www.t-online.de

Olaf19 meint: Nix – nur zur Info für Betroffene.

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
ullibaer Olaf19

„Freeze nach Neustart: Monitore und SSDs streiken auf manchen Systemen nach Anniversary Update (Build 1607)“

Optionen

Hallo Olaf,

Es ist ja nicht nur dieser Freeze-Bug, sondern jetzt soll das Anniversary-Update auch Webcams lahm legen !

http://www.drwindows.de/content/10784-windows-10-anniversary-update-setzt-webcams-ausser.html

Es gibt bestimmt nicht wenige User, die dieses Update bis heute garnicht über Windows-Update erhalten haben. Vielleicht sogar zum Glück.

Es heißt dann immer die MS-Server seien überlastet. Aber Gerüchten zufolge soll MS das Anniversary Update wieder zurück gezogen haben, wegen dieser und anderer Fehler.

Bei mir kam das Update auch nicht über Windows-Update. Ich habe die ISO via Media Creation Tool runtergeladen. DVD gebrannt und dann Clean-Install gemacht.

Chipsatztreiber von AMD installiert. Der PC läuft, eigentlich.

Denn ich nutze den Defender. Ich habe aber die Ordneransicht auf " Kacheln " umgestellt. Ist für mich besser zu erkennen.

Dann dauert es doch lange, bis sich z.B. der Downloadordner öffnet.

Das war auch der Grund, warum ich unter Windows 10 1511 Avast als Virenscanner nutzte.

Ich habe aber das Gefühl, das Windows 10 mit Fremdsoftware nicht so gut klar kommt und rumzickt!

Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Gruß Ulli

http://250kb.de/N67rk8T

bei Antwort benachrichtigen