Windows 8 1.156 Themen, 15.574 Beiträge

News: Böse Zahlen

Windows 8 wird vermutlich schweren Start haben

Michael Nickles / 62 Antworten / Flachansicht Nickles

Der Countdown für Windows 8 tickt. In drei Wochen wird Microsoft sein wahrscheinlich bislang strategisch wichtigstes Betriebssystem auf die Welt loslassen. In Testberichten hat Windows 8 bei Betrieb auf Desktop PC schon zig Ko-Schläge hinnehmen müssen.

Bereits bei den Tests der Vorabversionen wurden Dinge schwer kritisiert, die Microsoft bei der finalen Version dennoch knallhart durchgezogen hat. Einer der schwerwiegenden Kritikpunkte ist, dass es keine Auswahlmöglichkeit gibt, mit welchem Desktop Windows 8 hochfährt.

Jeder ist gezwungen zur neuen Metro-Startseite zu booten. Jüngst hat auch der Microsoft-Mitbegründer Paul Allen Windows 8 gestestet und zwar gelobt, die fehlende Auswahlmöglichkeit beim Start-Desktop aber kritisiert.

Jetzt kommen noch recht unschöne Prognosen vom Marktforscher Net Applications hinzu, meldet Computerworld. Lediglich 0,33 Prozent aller ermittelten Rechner im September wurden mit Windows 8 betrieben, also nur 33 von je 10.000 Windows Rechnern. Windows 7 hatte im gleichen Zeitraum vor seinem Marktauftritt bereits den fünffachen Marktanteil.

Die "Zahlenexperten" errechnen daraus, dass Windows 8 auf deutlich weniger Interesse stößt als sein Vorgänger. Und das lässt sich wohl auch auf die Masse der Kunden bei Verkaufsstart hochrechnen.

Ein großes Fragezeichen sind aktuell auch noch die Tablets verschiedener Hersteller, die eigentlich zeitgleich mit Marktauftritt von Windows 8 kommen sollen. Bislang kann man noch keine vorbestellen und Microsoft schweigt bei seinen Windows 8 Surface-Tablets das Wichtigste noch tot: was sie kosten werden.

Michael Nickles meint:

Microsoft steht ein Desaster bevor. 2012 wird nicht nur das Jahr mit den meisten Produktneuerungen aller Zeiten von Microsoft werden, sondern auch das mit den katastrophalsten Produktflops. Grausam dabei: Das neue Zeugs ist nicht schlecht!

Windows 8 hat viel Gutes unter der Haube. Aber es wird sich rächen, dass Microsoft die Wünsche der Tester gnadenlos ignoriert hat. Die Surface Tablets sind eine tolle Mischung aus Tablet und "Netbook" - aber so lange da kein Hammerpreis kommt, wird es zu schwer, gegen das Ipad anzutreten.

Und dass sich Business-Kunden wie verrückt auf teure Tablet-PCs mit Windows 8 stürzen, glaube ich auch nicht. Dafür braucht es erstmal speziell für Tablets optimierte Business-Software.

Kommt noch Windows Phone 8 dazu, dass im Prinzip ebenfalls Windows 8 ist. Die ersten Smartphones mit Phone 8, die bereits gezeigt wurden, sind toll aber sündhaft teuer. Auch da wird es schwer, Leute von Iphone und Android wegzutreiben.

bei Antwort benachrichtigen
mYthology Xdata

„Dein letzter Satz trifft in Etwas zu. Die beiden Vorversionen...“

Optionen

Hi ^^

Ich habe mir Windows 8 gerade mal in einer Testversion runtergeladen und installiert.
Zuerst war ich ja ziemlich unsicher, eher schon skeptisch.

Die Installation war ähnlich der von Windows 7, in der Aufmachung aber deutlich spartanischer.
Auch so alles, was danach folgte.

Zu allererst einmal: Mein Grund, wieso ich es erwäge, zu Windows 8 zu wechseln, denn mit WIndows7 bin ich seit Release absolut zufrieden. Extrem stabil und kompatibel zu allem, was ich drauf laufen haben will.

Der Grund ist mein neuer Rechner, AMD 8-Kerne (FX8150).
In verschiedenen Tests habe ich da gelesen, dass Windows7 es technisch nicht schafft, die Technik des Bulldozers "richtig zu nutzen" und die 8 Kerne nicht wirklich effizient nutzen kann.

Das war für mich der Grund, mal die Consumers-Preview zu laden.

Als dann erstmals die Metro-Oberfläche zu "bestaunen" war, war ich ziemlich ernüchtert.

Aber als ich dann anfing mich etwas vertraut zu machen, zu sehen, was es alles gibt und wie das "neue" Startmenü so funzt, wurde ich warm damit. Relativ schnell.
Die Metro-Oberfläche nutze ich momentan wie ein 2. Favoriten-Menü, dazu ein paar lustige kleine Zusatzprogramme.

Was das fehlende alte Startmenü angeht, so kann man da unterschiedlicher Meinung sein. Mit einem Rechtsklick lässt sich so ziemlich alles auf Desktop oder "Start" (also Metro) legen, mit der Freeware Display-Fusion kann man, so man drauf besteht, auch das alte Startmenü wieder aktivieren.

Was mich positiv überraschte: Bei Windows 8 kann ich meinen 2 Monitoren unterschiedliche Desktop-Hintergründe zuweisen, ich habe sogar 2 Taskleisten, die ich beliebig positionieren kann. Auch der Taskmanager hat sich gemacht. Endlich ziemlich umfangreich, lässt sich über ihn auch der Autostart einsehen und bearbeiten und vieles mehr.

Also viele lustige Möglichkeiten.

Eigentlich lässt sich Windows 8 wie Windows 7 benutzen.
Mehrwert? Minimal - bis jetzt.

Aaaaber nun mein Test. Ich wollte wissen, ob Windows8 meine Hardware besser nutzt.
Dazu habe ich auf meinem Recher ein recht frisches Windows7 und ein frisches Windows8 paralell laufen, beide sind gleich konfiguriert, beide verwenden exakt dieselben Programme (zentraler Programme-Ordner), dieselbe Hardware, dieselben Treiber, denselten Virenscanner. Also abgesehen vom Betriebssystem alles gleich.
Ich testete also mit dem Spiel "TESV-Skyrim" zuerst unter Windows7.
Settings: Sehr Hoch, FSAA 8x, AF 8x
Feldleistung mit Fraps: 50 - 60 FPS
Stadtleistung mit Fraps 18 - 40 FPS (Stadt Einsamkeit)
Danach reboot mit Windows8 und wieder Spiel gestartet (dieselben Settings, alles identisch):
Feldleistung mit Fraps: konstante 60 FPS, ich hab den Eindruck der möchte noch mehr
Stadtleistung mit Fraps: 28 - 60 FPS (Stadt Einsamkeit)

Ich sehe da in der Tat deutliche Unterschiede in der Leistung, fast 30 - 50% mehr FPS.

Zufall? Ich werde das weiterhin testen.

Sollte ich das aber bestätigen, so werde ich garantiert auf Windows 8 umsteigen.

Bis denn

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
Bekommst du... luttyy