Windows 8 1.142 Themen, 15.425 Beiträge

Erkenntnisse Windows 8

jueki / 38 Antworten / Flachansicht Nickles

Was haltet ihr davon, in einem Thread die Win8 betreffenden Erkenntnisse - positive und nicht ganz so positive Erkenntnisse zusammenzutragen?
Im Bezug auf die von den sicher meisten Usern verwendeten Desktop- PCs und Notebooks
Die (bisher jedenfalls) für Tablet- PC gestartete Oberfläche mal außen vorlassen, ja?
Ich fange mal an - Windows 8x64 habe ich auf meinem Test- PC installiert.
Diese Hardware:
AMD PhenomII X4 965
GA-MA770-UD3P
Zotac GT220
8GB RAM
HDD 250GB Seagate

Positiv ist die schnelle Bootzeit, das ist unbestritten.
Programme scheinen schneller zu starten, das ist aber nur ein gefühlter Eindruck. Messungen werden folgen.
Die per Automatik gesuchten Graka- Treiber ließen nur eine Auflösung 1600x900 zu, die von der Original- CD installierten noch erheblich weniger.
Aber NVida bietet bereits Treiber an für Win8 x64!
Damit konnte die gewünschte Auflösung 1920x1080 problemlos erreicht werden.
An Spielen habe ich nur "Pinball" (nicht erprobt) und "Solitaire" gefunden - und das nur in unangenehm großer Vollbild- Darstellung.
Der mitgebrachte mailclient erscheint mir unbrauchbar - das einbinden "fremder" Provider zu umständlich.
Der Ordner "WindowsMail" ist zwar noch immer vorhanden - aber auch nach Austausch der "msoe.dll" lät die die "winmail.exe" nicht starten.
Thunderbird hingegen konnte problemlos eingebunden werden.
Zu meiner verwunderung konnte ich allerdings das inzwischen greise Microsoft Office 2003 installieren. (habe nur Word, Excel, Powerpoint installiert)

Im Gegensatz zu Win7 nicht installiert werden konnte bisher:
Alcohol120% v7
D-Link SharePort Network USB Utility (Druckersteuerung per Router)
ClassicShellSetup_3_4_1 (Classic Start Menü)

Vielleicht kann man das ergänzen, hier Tipps und Hinweise veröffentlichen?
Ich suche zum Beispiel (habe alle meine Programme als ISO vorliegen) einen funktionierenden VirtualPlayer. Bisher benutzte ich eben Alcohol dazu.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen