Nickles Blog 212 Themen, 8.708 Beiträge

Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux

Michael Nickles / 28 Antworten / Flachansicht Nickles

Beim Rumsurfen auf Youtube bin ich gestern Nacht über eine recht "interessante" Dame gestolpert. Die 22jährige "Nixie Pixel" aus Kalifornien ist mit Computerspielen groß geworden und hat nach eigenen Angaben bereits mit der Atari Videospielkonsole VCS 2600 angefangen (die kam 1977 raus und wurde Anfang der 90 Jahre eingestellt).

Heute bevorzugt sie unter anderem "Shooters" (Ballerspiele). Sie steht auf Nerds (jeglicher sexuellen Orientierung), lädt Pornofilme aus dem Internet runter und ist in so ziemlich jeder existierenden Web 2.0 Social Community aktiv. In ihren Youtube-Videoclips kämpft sie mit erotischem Engagement um etwas, das ihr viele vermutlich kaum zutrauen würden: Leute zu Linux zu bewegen.

Inzwischen hat sie zig Linux-Tutorials zu allen erdenklichen Themen veröffentlicht: Compiz 3D-Effekte, Konsolen-Tricks, DVDs rippen, Video professionell schneiden und vieles mehr. Hier einer der Clips:



Ich hab mir gestern einige der Clips angeguckt - ziemlich professionell gemacht. Ist diese "Nixie Pixel" echt, oder steckt ein kommerzieller Motor dahinter? Was meint Ihr?

bei Antwort benachrichtigen
HALLO VIP's!! kds
Form Follows Function Olaf19
Compiz != Desktop Olaf19
ipool Olaf19

„Compiz != Desktop“

Optionen

Erst mal zu Compiz.
Wie schon in diesem Thread angeschnitten, ist es ein Fenstermanager der sehr viel kann.

Nun bei Linux Ubuntu ist erst mal der Linux Kern, der ja bekanntlich nicht allzu fiel Komfort bietet. Daher der GNOME Desktop, der so als GUI das bietet was Windows Standartmässig auch zu bieten hat, ohne allzu fiel Schnick schnack. Es besteht aber schon die Möglichkeit Desktopeffekte zu aktivieren, die den Windows fliegenden Fenster schon, je nach Geschmack die Show stehlen. Wem das nicht reicht lädt Compiz nach und kann dann die ganz schön geilen Sachen machen. (Würfel, Kugel usw.) Nur geht das auch etwas in die Grafikkarte. Wem das noch nicht reich lädt Cairo Dok und kann sogar den MAC imitieren. Dadurch ergibt sich bei Linux eine ausserordentliche Flexibilität wie man seinen Desktop gestalten möchte. Gibt bei youtube genügend Filmchen die das schön zeigen.

Was Nixie Pixel im Video zeigt, ist lediglich wie das ganze zu installieren und einzustellen ist. Es gibt bei Youtube jede Menge solche Filmchen, die ich gelegentlich bei spezifischen Problemstellungen gerne bei ziehe. Das die Dame noch eine Augenweide ist, macht das Filmchen schauen nur kurzweiliger. Oder würdet ihr einen Film im selben Stil von Bill Gates lieber sehen?

Was das entstehen der Filmchen betrifft ,macht sie Offensichtlich alles mit Open Source mit einfachen Mitteln. Nur ihr Rechner hat doch einiges an Leistung. Sie beschreibt in andern Videos wie genau diese Filmchen entstehen.

Schaut mal nach. Abgesehen der schönen Dame gibt es doch interessante Einblicke was so bei Linux zwischenzeitlich heute so ab geht. Da versteht man auch warum Microsoft etwas allergisch bei Linux reagiert.

bei Antwort benachrichtigen