Nickles Blog 212 Themen, 8.708 Beiträge

Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux

Michael Nickles / 28 Antworten / Baumansicht Nickles

Beim Rumsurfen auf Youtube bin ich gestern Nacht über eine recht "interessante" Dame gestolpert. Die 22jährige "Nixie Pixel" aus Kalifornien ist mit Computerspielen groß geworden und hat nach eigenen Angaben bereits mit der Atari Videospielkonsole VCS 2600 angefangen (die kam 1977 raus und wurde Anfang der 90 Jahre eingestellt).

Heute bevorzugt sie unter anderem "Shooters" (Ballerspiele). Sie steht auf Nerds (jeglicher sexuellen Orientierung), lädt Pornofilme aus dem Internet runter und ist in so ziemlich jeder existierenden Web 2.0 Social Community aktiv. In ihren Youtube-Videoclips kämpft sie mit erotischem Engagement um etwas, das ihr viele vermutlich kaum zutrauen würden: Leute zu Linux zu bewegen.

Inzwischen hat sie zig Linux-Tutorials zu allen erdenklichen Themen veröffentlicht: Compiz 3D-Effekte, Konsolen-Tricks, DVDs rippen, Video professionell schneiden und vieles mehr. Hier einer der Clips:



Ich hab mir gestern einige der Clips angeguckt - ziemlich professionell gemacht. Ist diese "Nixie Pixel" echt, oder steckt ein kommerzieller Motor dahinter? Was meint Ihr?

bei Antwort benachrichtigen
hansapark Michael Nickles

„Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux“

Optionen

ich seh keinen link/clip (IE8)


mfg


ach, jetzt isser da, okay..

--------------
junge junge, eine stimme hat die..

die reinste linux-sirene, die alle windows-seeleute zu sich lockt und sich dann über sie her macht..

vielleicht ist ihr freund ein grosser linuxer (?)
wenn sie echt ist, dann auf jeden fall sehr ungewöhnlich und selten, denke ich

bei Antwort benachrichtigen
|dukat| hansapark

„ich seh keinen link/clip IE8 mfg ach, jetzt isser da, okay.. --------------...“

Optionen

Na dann schreib ich jetzt mal einen üblichen Kommentar:

Wenn Leute 1987 geboren sind und damit hausieren gehen, dass sie bereits auf einem Atari 2600 gespielt hätten, dann könnte das nicht typischer sein. Ich bin 10 Jahre älter und habe kaum Erinnerungen an das Ding, obwohl ich darauf gespielt habe. Wenn ich jetzt von der Pong Konsole zu erzählen beginne, komme ich dann ins Fersehen?

Es gibt durchaus einen harten Kern von "Hardcore-Gamern" den man über Jahre hinweg 24/7 auf unterschiedlichsten Servern im Netz antreffen kann, weil sie da wohnen, aber ihren Namen geschweige denn Madame habe ich noch nie gesehen. Was spielt sie denn? Für Linux konvertierte Shooter aus dem Jahre 1986, passend zur Atari 2600-Konsole? Wahrscheinlich spielt sie Sims2 und hält das für einen Shooter.

Außerdem gibt es da doch schon gewisse Abgrenzungen zwischen Shootern und so ein bischen Bunnyhopping auf einem Halo-Server lässt sich eben nicht mit dem Zocken eines guten Taktik-Shooters vergleichen und steht in der Gamer Hierarchie doch recht weit unten.

Und dann sind in den heutigen Zeiten Girlies vorm PC eigentlich nichts besonderes mehr, spätestens seit World of Warcraft. Ich hatte eine Freundin, die durchaus gerne Games gezockt hat, aber sonderlich interessanter macht das eine Person nicht. Schliesslich möchte ich eine Frau, aber kein Mannsweib.

Bei all der Aktivität in diversen Web 2.0 Communities bleibt dann wahrscheinlich auch nicht mehr allzuviel Zeit zum Zocken von Bubble Bobble, ähh... Sims2, ähh... Shootern.

Bleibt Madame dann nur noch, wenigstens so zu tun, als sei sie "Hardcore-Gamerin", womit sie sich im nächsten Schritt gleich selbst entlarvt. Denn was ein richtiger Hardcore-Gamer ist, der geht mit seinem Hobby nicht mehr hausieren, sondern fegt es dezent unter den Teppich.

Fazit: Girlie, go home!

bei Antwort benachrichtigen
buechner08 Michael Nickles

„Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux“

Optionen

Hallo,

ich habs ja befürchtet:

bevorzugt sie unter anderem "Shooters" (Ballerspiele). Sie steht auf Nerds (jeglicher sexuellen Orientierung), lädt Pornofilme aus dem Internet

Ursula von der Leiden, hilf!!!!

Ahoi
Frank

PS.: Issmirschlecht

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux“

Optionen

Ich vermute Windows lässt sich besser einhändig bedienen.

Mir ist diese Masche zu durchsichtig, und da steckt sicher noch wer dahinter.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
Hugo20 PaoloP

„Ich vermute Windows lässt sich besser einhändig bedienen. Mir ist diese Masche...“

Optionen

Wäre wahrscheinlich interessanter, wenn die Gute im Schlafzimmer ne Cam hängen hätte ;)
Kommt vielleicht noch....

Gehe auch davon aus, dass das nicht von der Dame allein kommt.

Gruß
hugo

„Autovertreter verkaufen Autos. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?“(Stanislav Teroylec, polnischer Aphoristiker)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco PaoloP

„Ich vermute Windows lässt sich besser einhändig bedienen. Mir ist diese Masche...“

Optionen

WOW,

das ist das beste Kommerzialste Motor schlecht hin. Die Frau oder Braut oder Femme Fatale, hat von tuten und blasen keinen schimmer. IT maessig gesehen.

Naja, will es nicht in die Masochistische-Macho-getue reinwuergen.

Ihr muesst doch das Video anschauen. Die Augen wo sie hinschauen und ihre Stimme.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
kds Prosseco

„WOW, das ist das beste Kommerzialste Motor schlecht hin. Die Frau oder Braut...“

Optionen

Mike's Beitrag ist hier eindeutig fehl am Platz.

Bitte aufs Linux-Brett oder nach Off Topic verschieben!

;-)

Gruss,
kds

bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Michael Nickles

„Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux“

Optionen

Zu schön um wahr zu sein, dazu sind die Titten einfach zu dick, aber trotzdem verdammt geile Idee!!!

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Infos-Lanzarote

„Zu schön um wahr zu sein, dazu sind die Titten einfach zu dick, aber trotzdem...“

Optionen

joah... Da kann man sagen was man will, aber die Stimme ist ziemlich... äähhh anregend ;)

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Hausmeister Krause

„joah... Da kann man sagen was man will, aber die Stimme ist ziemlich... äähhh...“

Optionen

und nun wisch Dich ab ;- )

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Michael Nickles

„Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux“

Optionen

Normalerweise würde ich sagen: Ja, das ist Guerilla-Marketing, da will jemand Furore machen um ein Produkt zu pushen... nur: um Leute zu Linux zu bewegen? Welches Unternehmen sollte dahinterstecken - IBM, Sun Microsystems? Das wiederum kann ich mir nicht so gut vorstellen.

Letztlich kreiert sie ja auch eine große Aufmerksamkeit für ihre eigene Person. Evtl. will sie in der Werbung / im Marketing Karriere machen?

Ansonsten bin ich immer ein großer Fan davon, Entscheidungen aus den richtigen Gründen zu treffen. Wenn jemand zu Linux wechseln will - prima! Aber nur weil er die Nixie geil findet, das sollte nicht die Motivation sein.

Weiß eigentlich jemand, was die für einen Desktop benutzt? Ist das einfach nur ein mit Glass-Effekten aufgemotzter Gnome oder irgendetwas Eigenständiges?

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Infos-Lanzarote Olaf19

„Normalerweise würde ich sagen: Ja, das ist Guerilla-Marketing, da will jemand...“

Optionen

Bei Ubuntu kann ich mir das sehr wohl vorstellen. Der Entwickler hat nämlich auch nicht nur das Wohl der Menschheit im Kopf, sondern definitiv auch seine Geldbörse!!!

bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Olaf19

„Normalerweise würde ich sagen: Ja, das ist Guerilla-Marketing, da will jemand...“

Optionen
Weiß eigentlich jemand, was die für einen Desktop benutzt? Ist das einfach nur ein mit Glass-Effekten aufgemotzter Gnome oder irgendetwas Eigenständiges?


Sie redet da was von "compiz"

http://de.wikipedia.org/wiki/Compiz

Sieht gar nicht schlecht aus.
Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hausmeister Krause

„ Sie redet da was von compiz http://de.wikipedia.org/wiki/Compiz Sieht gar nicht...“

Optionen

Compiz ist aber nicht der Desktop, sondern nur ein Fenstermanager!

Anders kann es auch gar nicht sein, denn der Desktop ist ja längst geladen und im Hintergrund zu sehen, während sie erklärt, wie man über die Paketverwaltung Compiz nach(!)installiert.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco Olaf19

„Compiz ist aber nicht der Desktop, sondern nur ein Fenstermanager! Anders kann...“

Optionen

Ach Olaf,

du hast recht. Ich verstehe es nicht wieviele Menschen sich aufplustern, wegen was-weiss-ich-fuer-3D-Animationen. Was soll das denn, wenn sich viele Fenster als Scheibletten im Desktop befinden. Oder Wuerfel oder Kubos.

Mann o Mann, was verbringt ein Mensch oder besser gesagt vertroedelt seine kostbare Zeit mit solchen Schmarrn.

Lieber bereite ich mir ein Suesser Kaiserschmarrn mit Apfelmuss und eine Apfelschorle, als irgend welche Bits nach zu verfeinern.

Gruss
Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Prosseco

„Ach Olaf, du hast recht. Ich verstehe es nicht wieviele Menschen sich...“

Optionen

Kommt drauf an, Sascha - form follows function.

3D-Desktops, kubische Elemente, Fenster in Scheiben, was auch immer - wenn es nicht nur nett aussieht, sondern gleichzeitig auch noch die Funktionalität beflügelt, habe ich nichts dagegen.

Und wenn ich ganz ehrlich bin... ein wenig "Augenmensch" bin selbst ich, obwohl ich hauptsächlich auf mein Gehör fixiert bin. Da muss ich dem Hausmeister einfach zustimmen. Wenn ich die Wahl habe, mich mit schönen Dingen zu umgeben oder mit hässlichen, dann bevorzuge ich die schönen.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Olaf19

„Compiz ist aber nicht der Desktop, sondern nur ein Fenstermanager! Anders kann...“

Optionen

Für mich sieht das so aus, dass sie ein Ubuntu mit Gnome Desktop benutzt, den sie einfach nur angepasst hat. Sowas kann man ja machen. Schriftfarbe, Fensterfarbe, Hintergrund etc.

Dann wird eben Compiz installiert, was für die schönen Effekte sorgt.

(Ja Prosecco, hast recht. Braucht kein Mensch, aber es sieht schon cool aus, oder nicht? Und ein bisschen Spass sollte das Fensterln doch machen ;)

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Hausmeister Krause

„Für mich sieht das so aus, dass sie ein Ubuntu mit Gnome Desktop benutzt, den...“

Optionen

Och mönsch Hausmeister... ;-))

Die schönen Glass-Effekte waren doch schon *lange* da, genau gesagt von Anfang an! Die sind doch nicht erst mit Compiz eingetreten. Mit Schrift- und Fensterfarbe kriegt man sowas nicht hin, und Hintergrundbilder gab es schon für Windows 3.

Nixie bezeichnet Compiz gegen Schluss des Clips als "Windowmanager", dessen Funktionalität in einem weiteren Clip beschrieben wird. Was wir gesehen haben, ist also nicht Compiz an Aktion, sondern einfach ein schön geratener Desktop, evtl. Gnome mit AeroGlass-Skin.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Hausmeister Krause Olaf19

„Compiz != Desktop“

Optionen

Ach Kinners, ich halt mich da besser raus. Ich hab ja eh keine Ahnung.

Ich hatte mir den Clip angeschaut, sie installierte da dann Compiz drauf und hat dann quasi den ganzen Clip über an den Einstellungen gedreht und gezeigt, was der Compiz so alles macht.

Manno ;)

Wenn Du Sorgen hast, dann erzähle sie nicht Deinen Freunden, sondern Deinen Feinden, denn die freuen sich darüber. - Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
ipool Olaf19

„Compiz != Desktop“

Optionen

Erst mal zu Compiz.
Wie schon in diesem Thread angeschnitten, ist es ein Fenstermanager der sehr viel kann.

Nun bei Linux Ubuntu ist erst mal der Linux Kern, der ja bekanntlich nicht allzu fiel Komfort bietet. Daher der GNOME Desktop, der so als GUI das bietet was Windows Standartmässig auch zu bieten hat, ohne allzu fiel Schnick schnack. Es besteht aber schon die Möglichkeit Desktopeffekte zu aktivieren, die den Windows fliegenden Fenster schon, je nach Geschmack die Show stehlen. Wem das nicht reicht lädt Compiz nach und kann dann die ganz schön geilen Sachen machen. (Würfel, Kugel usw.) Nur geht das auch etwas in die Grafikkarte. Wem das noch nicht reich lädt Cairo Dok und kann sogar den MAC imitieren. Dadurch ergibt sich bei Linux eine ausserordentliche Flexibilität wie man seinen Desktop gestalten möchte. Gibt bei youtube genügend Filmchen die das schön zeigen.

Was Nixie Pixel im Video zeigt, ist lediglich wie das ganze zu installieren und einzustellen ist. Es gibt bei Youtube jede Menge solche Filmchen, die ich gelegentlich bei spezifischen Problemstellungen gerne bei ziehe. Das die Dame noch eine Augenweide ist, macht das Filmchen schauen nur kurzweiliger. Oder würdet ihr einen Film im selben Stil von Bill Gates lieber sehen?

Was das entstehen der Filmchen betrifft ,macht sie Offensichtlich alles mit Open Source mit einfachen Mitteln. Nur ihr Rechner hat doch einiges an Leistung. Sie beschreibt in andern Videos wie genau diese Filmchen entstehen.

Schaut mal nach. Abgesehen der schönen Dame gibt es doch interessante Einblicke was so bei Linux zwischenzeitlich heute so ab geht. Da versteht man auch warum Microsoft etwas allergisch bei Linux reagiert.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes ipool

„Erst mal zu Compiz. Wie schon in diesem Thread angeschnitten, ist es ein...“

Optionen

Hallo lpool,

das wird Olaf wahrscheinlich 2 Jahre später auch alles wissen.

Achte mal auf das Datum dieses Threads!

Aber das ist uns allen schon passiert! ;-)

MfG
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
ipool schoppes

„Hallo lpool, das wird Olaf wahrscheinlich 2 Jahre später auch alles wissen....“

Optionen

Hast absolut recht.
Habe das thread bei google in den ersten paar gefunden. Suchbegriff nixie pixie.

bei Antwort benachrichtigen
onkel beffen Michael Nickles

„Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux“

Optionen

Ob die überhaupt einen Plan hat von dem was sie da labert sei mal dahingestellt, nett anzuschauen ist sie allemal. Die einzige die ein kommerzielles Interesse an der ganzen Sache hat wird die Schnecke mit den blauen Augen sein. Keiner wird wohl wegen ein paar dicken Titten und einer erotischen Stimme zu Linux wechseln.
Solche aussagen wie, ich mag Ballerspiele, Computerfreaks jeglicher sexueller Ausrichtung, lade Pornofilme runter sagt doch schon einiges. Ich vermute mal das es ihr hauptsächlich darum geht möglichst oft geklickt zu werden.

Wenn du dich klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran: Du warst einmal das schnellste und erfolgreichste Spermium deiner Gruppe!
bei Antwort benachrichtigen
hansapark onkel beffen

„Ob die überhaupt einen Plan hat von dem was sie da labert sei mal...“

Optionen

es kam mir auch so vor als würde sie mal kurz hinter die kamera schauen..

keine ahnung, zum team vielleicht, oder ihrem text (?)

mfg

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP Michael Nickles

„Nixie Pixel lockt erotisch zu Linux“

Optionen

Der Schrank im Hintergrund ist hübsch.
Macht aber nicht den Eindruck wie die Inneneinrichtung einer jungen Frau
die Pornos aus dem Internet zieht. Der Hintergrund soll bieder
wirken was dem farbigen T-Shirt einen knalligeren Effekt gibt und
die tragende Person featured.
Nie und nimmer ist sie das was sie vorgibt zu sein.
Aber vielleicht gehts ja wirklich nur im Klicks,
dafür machen Leute ja scheinbar alles.

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 PaoloP

„Der Schrank im Hintergrund ist hübsch. Macht aber nicht den Eindruck wie die...“

Optionen

Hi

Wenn man ein Büchlein schreiben muss, ist eine kleine
Abwechslung doch nicht schlecht. Irgendwie so verstehe
ich das. Wenn einem dabei der Sabber ausm Mund läuft, spült
man einfach mit einem Bierchen nach. Von wegen des
Flüssigkeitshaushalts.

Andy (tolle Analyse, alles in allem)

"Ich glaube nicht, dass eine Prostituierte weniger moralisch ist als eine Ehefrau. Beide machen dasselbe." Prinz Philip
bei Antwort benachrichtigen
kds PaoloP

„Der Schrank im Hintergrund ist hübsch. Macht aber nicht den Eindruck wie die...“

Optionen

@PaoloP
Der Schrank im Hintergrund ist hübsch. Macht aber nicht den Eindruck wie die Inneneinrichtung einer jungen Frau die Pornos aus dem Internet zieht.

Interessante Feststellung! Und welches Mobiliar lässt auf pädophile Neigungen (Tauss) schliessen?? ;-)

Gruss,
kds

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP kds

„@PaoloP Interessante Feststellung! Und welches Mobiliar lässt auf pädophile...“

Optionen

> Interessante Feststellung! Und welches Mobiliar lässt auf pädophile Neigungen (Tauss) schliessen?? ;-)

Der gleiche Schrank mit dem Buch "Handbuch für Lehrkräfte Sekundarstufe I" inneliegend würde ich tippen. (persönliche Vermutung)

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen