PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.396 Themen, 78.217 Beiträge

Null Dezibel PC Teil II. - Ablenkungsfreies Arbeiten

daedalus1 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Erfahrungsbericht zum Bau eines Systems ohne bewegliche Teile

Wie ich vor einige Jahren mal geschrieben hatte, war ich immer sehr interessiert an passiv gekühlten Systemen.

http://www.nickles.de/forum/pc-selbstbau-tuning/2011/der-null-dezibel-pc-538794307.html

Die Zeit ist voran gegangen. Die Angebote auf dem Gebiet haben sich glücklicherweise stark erweitert. Ich habe immer unter dem Lüftersummen gelitten. In den Neunzigern liessen sich Heimcomputer schlicht geräuschlos betreiben. Wenn die Floppy geladen war, trat wieder Ruhe ein.

Im Software Bereich tue ich alles Mögliche um ablenkungsfreies Arbeiten möglich zu machen. Also habe ich das Geld zusammengenommen und in Hardware investiert. Heatpipe-Systeme setzen leider meist ein passendes Gehäuse und unterstützte Mainboards voraus. Ich habe recherchiert nach integrierten CPU-Systemen. Schliesslich fand ich es schade, mein vorhandenes Mainboard einfach fortzuschmeissen.

Bei Hardware-Upgrades hatte ich immer die übliche Strategie verfolgt, vorhandene Bauteile weiter einzusetzen. Meine Idee war es, den Rechner also diesmal nicht schneller zu machen, sondern einfach leise. Dabei wollte ich kompromisslos bleiben, was das Erzeugen von Lärm angeht. Lärm, den es nicht gibt, muss man nicht dämpfen.

Meine Wahl fiel dann auf einen Kupferkühler mit den Ausmassen eines Obstkorbes, der bis zu 120 Watt Wärmeleistung aufnehmen kann. Kleiner Schönheitsfehler: Das Netzteil passt nichtmehr neben das Mainboard. Meine Grafikkarte habe ich ebenfalls herunter gestuft allerdings dafür ohne Lüfter. Ein passives Netzteil kam auch dazu. Eine SSD war schon vorhanden. Mit den rund 300 ,- € habe ich meinen alten Rechner nicht schneller gemacht dafür aber endlich still.

Natürlich gibt es integrierte Systeme usw. Ein Desktopsystem braucht nicht kompakt zu sein in meinen Augen. Dafür bekomme ich vernünftige Leistung aus meinem System. Beim Gaming ist das System kein Brenner. Dennoch denke ich, dass ich die beste Lösung für mich gefunden habe.

Das Thema Heatpipes finde ich dennoch spannend. Die Verarbeitung bei Eigenbauten ist sehr schwierig, da man das Rohr nicht einfach zurecht biegen kann. Bausätze sind sehr teuer. Bin gespannt, wie es sich entwickelt.

Viel Spaß

DDls1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
luttyy daedalus1

„Null Dezibel PC Teil II. - Ablenkungsfreies Arbeiten“

Optionen
Ich habe immer unter dem Lüftersummen gelitten.

So um die 60 setzt eine gewisse Taubheit ein und das Lüfterproblem regelt sich von selbst ;-)

Kommt auch auf den Standort an.

Mir läuft die Kiste bis spät in die Nacht aber gleichzeitig auch ein TV. Da höre ich von der Kiste gar nichts mehr...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 daedalus1

„Null Dezibel PC Teil II. - Ablenkungsfreies Arbeiten“

Optionen

Hi, klingt sehr interessant.

Ich habe hier auch mal ein Teil zusammengezimmert, das ist zumindest fast unhörbar, aber nie störend. Es enthält allerdings immer noch einen Prozessorlüfter, einen Lüfter im Netzteil (BeQuit) und ein Lüfter für den Chipsatz. Der Lüfter für den Chipsatz habe ich so weit runtergeregelt, der eiert im Leerlauf mit und macht keine Geräusche, die restlichen Lüfter sind extrem leise. Das lauteste Teil war die Festplatte, die habe ich ebenfalls durch eine SSD ersetzt.

Stellst Du hier auch Fotos rein, den Kühler würde ich gerne mal sehen.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
daedalus1 giana0212

„Hi, klingt sehr interessant. Ich habe hier auch mal ein Teil zusammengezimmert, das ist zumindest fast unhörbar, aber nie ...“

Optionen

Unmengen Fotos sind im Netz zu finden. Bilder-Suche "Nofan CR95C". Das zeigt dann auch das Problem mit dem Überstehen des Kühlers am Rand des Mainboards. Mein Gehäuse ist älterer Bauart und liegend. Daher habe ich das Netzteil einfach aufgelegt.

Gruß

Ddls1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 daedalus1

„Unmengen Fotos sind im Netz zu finden. Bilder-Suche Nofan CR95C . Das zeigt dann auch das Problem mit dem Überstehen des ...“

Optionen

Ok, das Teil ist allerdings heftig.

Leider auch der Preis. Das hat etwa mein ganzer Rechner gekostet.

Bilder dazu gab es hier:

http://www.nickles.de/forum/pc-selbstbau-tuning/2015/gebraucht-pc-zusammenbauen-einfach-gemacht-539134587.html#all

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles daedalus1

„Null Dezibel PC Teil II. - Ablenkungsfreies Arbeiten“

Optionen

Cooles Thema. Bei meinem rund 8 Jahre alten Hauptrechner knurren die Ventilatoren zunehmend. Einen musste ich schon austauschen. Jetzt muss ich schon wieder alle Weile mal gegen das Gehäuse treten damit eine Weile Ruhe ist. Insgesamt rennt die Kiste aber noch zu perfekt um sie auszutauschen, große Umbauarbeiten lohnen bei einem XP-Rechner mit diesem Alter aber kaum noch.

Ich plane Anfang 2017 wieder eine richtig perfekte Maschine für das nächste "Jahrzehnt" zu bauen, weil ich scharf auf die Virtual Realtiy Headsets bin. Denke aber nach wie vor, dass die Zeit der großen Kisten sich definitiv dem Ende nähert. Die werden einfach "im Smartphone" oder "Tablet" verschwinden und diese mobilen Teile sind definitv lautlos.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
daedalus1 Michael Nickles

„Cooles Thema. Bei meinem rund 8 Jahre alten Hauptrechner knurren die Ventilatoren zunehmend. Einen musste ich schon ...“

Optionen

Was mich geärgert hat, auch beruflich ist die fraglose Selbstverständlichkeit mit der ich ständig mit Lärm belästigt werde. Das ist genauso wie mit Elektrosmog, den man dann nicht einmal "sehen" oder "hören" kann. Es müssten so jederzeit 5-6 datenfähige W-Lan Netze in meine Wohnung abstrahlen.

Als ich den Rechner zum ersten Mal gestartet hatte und das befreiende "CPU Fan Error" zum ersten Mal erschien hörte ich zum ersten Mal wieder Stille.

... dachte ich.

Tatsächlich konnte ich klar und vernehmlich ein fieses Sirren aus meinem 21'' CRT Monitor hören. Das ist ja der Grund für Desktop: Hohe Bilddiagonale und bessere Auflösung.

Also ist auch mein Monitor rausgeflogen.

Die Entschleunigung sei mit Euch!

Gruß

Ddls1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
Xdata daedalus1

„Was mich geärgert hat, auch beruflich ist die fraglose Selbstverständlichkeit mit der ich ständig mit Lärm belästigt ...“

Optionen

Bei einem großen Büro ist zu viel Ruhe aber mal nach hinten losgegangen.

Was war passiert?

Für teures Geld wurden nahezu stille Computer und andere Komponenten angeschafft.
Da war aber dann jedes Geräusch der in diesem Büro arbeitenden hörbar.
Papierrascheln, Räuperer, ... selbst die Kleidung und jedes andere, auch leise, Nebengeräusch trat unangenem aus der Stille hervor.
Ein Zusammenzucken bzw. Erschrecken gab es da gelegentlich.

Die haben das tatsächlich nicht lange ausgehalten.
Es wurden da noch mal neue Geräte mittlerer laustärke angeschafft.

Passive Grafikkarten und Netzteile werden auch irre heiß.
Eine  passive Ati X1300 HIS, zB.mit Linux, teilweise so um nach heißer Elektronik zu riechen.

Die Finger werden an der Karte verbrannt falls diese berührt wird.
Bridges auf Motherboards, normalerweise fast kalt, werden "passiv" ebenfalls bedrohlich heiß.

Gefühlt geht das nicht lange gut und recht schnell kaputt.
Bei Nvidiakarten ist das Problem noch größer. bei den Chipsätzen war es auch so.
Das sind regelrechte Heizungen.

Andererseits sind Lüfter die hohe Töne von sich geben sehr unangenehm.

Die mit Abstand leisesten Lüfter sind
Noctua
aber wohl recht teuer.

bei Antwort benachrichtigen
daedalus1

Nachtrag zu: „Null Dezibel PC Teil II. - Ablenkungsfreies Arbeiten“

Optionen
der bis zu 120 Watt Wärmeleistung aufnehmen kann

... es muss richtig heißen 95Watt.

Gruß Ddls1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
daedalus1

Nachtrag zu: „Null Dezibel PC Teil II. - Ablenkungsfreies Arbeiten“

Optionen

Nachtrag zur Systemleistung

Die CPU hat 95Watt Wärmeverlust nominell (Q9550 - Vierkerner).

Die CPU Anzeige hat eine Zeitachse. Die CPU Last ist also eine Laufanzeige von rechts nach links. Der Compiler lief bereits ca 5 Minuten zum Zeitpunkt des Screenshots. Die zweite Temperatur von Unten ist die Mainboard-Temperatur. Die Konvektion (Luftbewegung durch aufsteigende Warmluft), genügt um das Board mit zu kühlen.

Die Raumtemperatur beträgt 21°C

Gruß Ddls1

wo roher Walter sinnlos kräftelt....
bei Antwort benachrichtigen
Xdata daedalus1

„Nachtrag zur Systemleistung Die CPU hat 95Watt Wärmeverlust nominell Q9550 - Vierkerner . Die CPU Anzeige hat eine ...“

Optionen

Nachtag

Die Ruhe muss direkt erlebt sein, kann nicht theoretisch erfühlt werden.

Ist mir erst klargeworden als ich einen meiner vermeinlich leisen Computer in einer ruhigen Nacht ausgemacht habe.
Erst dann ist klar wie laut der dann eben doch war.

Dein Thema 0 dB ist doch wichtiger als gedacht ..

bei Antwort benachrichtigen