Werbung nein danke - Ad- und Script-Blocker 18 Themen, 231 Beiträge

Experte: "Adblocker sind das Beste, was der Werbebranche passieren konnte"

Michael Nickles / 20 Antworten / Baumansicht Nickles

Grad gelesen: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Experte-Adblocker-sind-das-Beste-was-der-Werbebranche-passieren-konnte-3874141.html

Genau so ist es! Weg mit der traditionellen Bannerwerbung, schluss mit Popups, weg mit allem was nervt und blinkt! Weg mit Werbung bei der klar zu erkennen ist, dass es sich um Werbung handelt.

Angesagt ist "Native Advertising", also Werbung die aussieht wie "redaktionelle Beiträge" einer Seite. Thoeretisch muss solche Werbung als Werbung gekennzeichnet werden. Praktisch mögen das Werbekunden aber nicht und drum wird das in den meisten Fällen unterlassen.

Seit einiger Zeit gibt es spezielle Handelsplattformen die zwischen "Bloggern" und "Industrie" vermitteln. Dort können Webseiten anbieten für wie viel Geld "sie es machen", also redaktionelle Beiträge platzieren. Das funktioniert inzwischen sehr gut, das Netz füllt sich immer mehr mit solchen bezahlten Artikeln.

Natürlich sind die Leser alle klug genug solche bösen Artikel zu erkennen und einfach zu ignorieren. Dank der Adblocker hat die Werbeindustrie auf ein neues "Format" umgeschaltet, die nervige Werbung ist weg und alle haben gewonnen. :-)

Lesenswertes zum Thema gibt es beispielsweise hier:

https://blogmission.com

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Michael Nickles

„Experte: "Adblocker sind das Beste, was der Werbebranche passieren konnte"“

Optionen

Die ganze Geschichte nimmt mittlerweile alle Züge einer Ideologie an:

Die die verdienen dind doch eher die   Macher der Werbung   und
nicht die Werbenden.

Letztere versprechen sich durch die allgegenwärtige, nervenfeuernd lästige,
bis versteckte Werbung
einen vermeintlich(!) höheren Umsatz.

Das funktioniert nicht!

Die meisten haben ja schon alles.
Die die etwas (neues) brauchen mögen sich das eine oder andere Angebot
anschauen und kaufen dann doch was sowieso gekauft werden wollte oder nichts.
Egal ob mit oder ohne Werbung.

Marketing, hat zumindest  "modernistisch übertrieben", wohl dem einen oder anderen (vorher)
gutgehenden 
Unternehmen das Ende bereitet

Bewertungen in Foren haben da deutlich mehr Wirkung.
Dies aber nur als Entscheidungshilfe für den Käufer der sich auch ohne vermeintliche  Beinflussung durch Werbung - aus freien Willen für einen Kauf entschieden hat.

Der Gewinner ist der jeweilige Macher der Werbung der anscheinend  viel Geld dafür zahlt.
Die "Leistungsfähigkeit" der Werbung ist ein Wunschgedanke ..

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Michael Nickles

„Experte: "Adblocker sind das Beste, was der Werbebranche passieren konnte"“

Optionen

So ist das eben, wenn man´s übertreibt. Aber immerhin hat es die Werbebranche inzwischen gecheckt, aber eben nur soweit, wie es darum geht, die Werbung selber anders unter´s Volk jubeln zu müssen.

Ob das Native Advertising tatsächlich funktioniert oder nur das nächste Messer wird, in welches die Werbebranche rennt, ist noch nicht sicher. Sobald die Kundschaft merkt, wo der Hammer hängt bei diesem Kram, wird es auch da Mittel geben, dass wegzudrücken. Und nur weil das eine Mitarbeiterin eines Klatschblattes und ein Vertreter einer Werbeagentur im eigenen Sinne so sehen will, muss das noch lange nicht so werden.

Ein Blog und Medien im Sinne von Zeitung sind auch zwei Paar Schuhe, wenn diese meinen, über Werbung finanzieren zu müssen.

Da spende ich Blogs, die mir gefallen, denn doch lieber direkt, als Blinkiblinki oder Schleichwerbung ertragen zu müssen. Ist das Blog dagegen nicht nur Werbeträger, sondern Produkt selbst, lebt es so oder so nicht lange.

Der Experte und seine Firma:

https://kress.de/koepfe/kresskoepfe-detail/profil/14311-thomas-strerath.html

https://www.jvm.com/de/

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
Alekom fakiauso

„So ist das eben, wenn man s übertreibt. Aber immerhin hat es die Werbebranche inzwischen gecheckt, aber eben nur soweit, ...“

Optionen

werbungsfritzen..wo ist die leistung? Brüllend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
RW1 fakiauso

„So ist das eben, wenn man s übertreibt. Aber immerhin hat es die Werbebranche inzwischen gecheckt, aber eben nur soweit, ...“

Optionen
So ist das eben, wenn man´s übertreibt.

Jo, deshalb auch auf Nickles nur noch mit Blocker:

So sieht die Seite ohne aus:

und so ohne:

Gegen die Art der Amazon "Werbung" hab ich ja gar nichts (hat nix mit Amazon zu tun), aber wa soll der Käse mit den Druckern oben, Erklärvideos von Videoboost oder unten der riesen Scheiß mit Just Dance. Danach (Just Dance) hab ich mein Lebtag nie gesucht oder auch nur ansatzweise Interesse gezeigt.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles RW1

„Jo, deshalb auch auf Nickles nur noch mit Blocker: So sieht die Seite ohne aus: und so ohne: Gegen die Art der Amazon ...“

Optionen

Fairerweise solltest Du vielleicht noch zeigen wie Nickles.de aussieht wenn man ANGEMELDET ist (auch als normales nicht zahlendes Mitglied). Angemeldete Nutzer kriegen nämlich schon mal eine ganze Ecke weniger Werbung!

Weiter an dieser Stelle auch der Hinweis, dass Premiummitglieder die Nickles.de finanziell unterstützen null Werbung eingeblendet kriegen.

Aktuell gibt es die Nickles.de Premiummitgliedschaft sogar geschenkt (siehe https://www.nickles.de/c/n/achtung-einmaliges-angebot-nickles-de-premium-kostenlos-11096.html).

bei Antwort benachrichtigen
RW1 Michael Nickles

„Fairerweise solltest Du vielleicht noch zeigen wie Nickles.de aussieht wenn man ANGEMELDET ist auch als normales nicht ...“

Optionen
Fairerweise solltest Du vielleicht noch zeigen wie Nickles.de aussieht wenn man ANGEMELDET ist (auch als normales nicht zahlendes Mitglied). Angemeldete Nutzer kriegen nämlich schon mal eine ganze Ecke weniger Werbung!

In Edge ohne Blocker UND angemeldet:

also echt viel weniger sehe ich da nicht!

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles RW1

„In Edge ohne Blocker UND angemeldet: also echt viel weniger sehe ich da nicht!“

Optionen

Hm. Ich werde das bei Gelegenheit überprüfen. Angemeldete Nutzer kriegen Nickles.de auf jeden Fall anders zu sehen als nicht angemeldete und es sollte auch deutlich weniger Werbung sichtbar sein.

Bitte beachte, dass wir derlei Tests immer mit Standard-Browser-Einstellungen prüfen. Ob sich irgendwelche "Script-Blocker" oder sonstige Plugins dahingehend auswirken, dass sie auch unsere Bevorzugung angemeldeter Mitglieder aushebeln, weiß ich leider nicht.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RW1

„In Edge ohne Blocker UND angemeldet: also echt viel weniger sehe ich da nicht!“

Optionen

Wenn es so aussieht ist alles OK.

amazon mit Nickles ist schon akzeptabel.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 hatterchen1

„Wenn es so aussieht ist alles OK. amazon mit Nickles ist schon akzeptabel.“

Optionen
amazon mit Nickles ist schon akzeptabel.

Selbst das kriegt man weg:

Sind 2 oder 3 Klicks..... :-)

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_84526

„Selbst das kriegt man weg: Sind 2 oder 3 Klicks..... :-“

Optionen
Selbst das kriegt man weg:

Man kriegt auch alles weg, ist nur ein Klick!Lachend
Ich kann da ganz rigoros sein.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 hatterchen1

„Man kriegt auch alles weg, ist nur ein Klick! Ich kann da ganz rigoros sein.“

Optionen
auch alles weg,

Alles muss ja nicht. Nur das, was man absolut (genau darauf liegt die Betonung) nicht braucht. Das reicht....

Ich brauche keine Amazon-Werbung. Warum soll die mir da tagtäglich ins Auge fallen? Vor allen Dingen auch, weil man das Zeug schnell mal wegklicken kann, ohne sich extra einen "Raspi" kaufen zu müssen und diesen auch noch einrichten müsste. Das geht einfacher, schneller und billiger mit einem Adblocker - selbst auf zehn Geräten..... :-)

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_84526

„Alles muss ja nicht. Nur das, was man absolut genau darauf liegt die Betonung nicht braucht. Das reicht.... Ich brauche ...“

Optionen

Alles weg...

auch Zwitscher und Fratze :-))

Die Ahnengalerie und die Vorschau kann man aber auch stehen lassen...

Nachtrag:

Das mit dem Raspi habe ich jetzt nicht verstanden.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 hatterchen1

„Alles weg... auch Zwitscher und Fratze :- Die Ahnengalerie und die Vorschau kann man aber auch stehen lassen... Nachtrag: ...“

Optionen
auch Zwitscher und Fratze :-)) Die Ahnengalerie und die Vorschau kann man aber auch stehen lassen...

Also so:


bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 hatterchen1

„Alles weg... auch Zwitscher und Fratze :- Die Ahnengalerie und die Vorschau kann man aber auch stehen lassen... Nachtrag: ...“

Optionen
Das mit dem Raspi habe ich jetzt nicht verstanden.

Na, da weist Mike doch ständig drauf hin - auch letztens noch in einem anderen Thread, dass man einen Raspi als Adblocker einsetzen und entsprechend programmieren kann. Hier geht es zu seinem Beitrag zu dem Thema:

https://www.nickles.de/c/s/projekt-der-ultimative-adblocker-schluss-mit-werbung-im-heimnetzwerk-736-1.html

Habe gerade gesehen, dass du den Artikel gar nicht lesen kannst,weil du kein hinter deinem Usernamen stehen hast...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_84526

„Na, da weist Mike doch ständig drauf hin - auch letztens noch in einem anderen Thread, dass man einen Raspi als Adblocker ...“

Optionen

Natürlich:

Dies ist eine Nickles-Premium Seite :-))

Habe ich nicht, brauche ich nicht und es braucht nur zusätzlich Strom.

bei Antwort benachrichtigen
RW1 hatterchen1

„Wenn es so aussieht ist alles OK. amazon mit Nickles ist schon akzeptabel.“

Optionen
amazon mit Nickles ist schon akzeptabel

Absolut ja.

Ich akzeptiere ja auch gerne dezente Werbung im Gegenzug einer "kostenlosen" Leistung. Mich nerven nur die bunten ständig in Bewegung befindlichen aufdringlichen Popups oder Banner.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RW1

„Absolut ja. Ich akzeptiere ja auch gerne dezente Werbung im Gegenzug einer kostenlosen Leistung. Mich nerven nur die ...“

Optionen
Ich akzeptiere ja auch gerne dezente Werbung im Gegenzug einer "kostenlosen" Leistung.

Was verstehst Du konkret unter "Akzeptieren"?

Das bloße Einblenden von Werbung bringt dem Betreiber der WebSite keine Einnahmen mehr. Darauf hat Mike neulich in diesem Thread hingewiesen.

Du müsstest also mindestens die Werbung anklicken (besser noch: das beworbene Produkt kaufen), damit der Site-Betreiber noch Geld verdient.

Machst Du das wirklich???

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RW1 mawe2

„Was verstehst Du konkret unter Akzeptieren ? Das bloße Einblenden von Werbung bringt dem Betreiber der WebSite keine ...“

Optionen
Was verstehst Du konkret unter "Akzeptieren"?

... dass ich nicht auf "Teufel kom raus" sämtliche Werbung unterdrücke.

.... Machst Du das wirklich???

Ich bin tatsächlich schon ein paar Mal von hier auf Amazon abgesprungen. Ansonsten kann ich Diene Frage mit "Nein" beantworten.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Michael Nickles

„Experte: "Adblocker sind das Beste, was der Werbebranche passieren konnte"“

Optionen

Neues Format? Käse. Jetzt sind die Werbeblocker an den ganzen verschissenen Angetestet-Artikeln in den Zeitschriften schuld, die da schon Gang und Gebe waren, bevor es überhaupt Popup-Blocker gab...

Popup-Blocker sind nur populär geworden, weil die Drückerkolonnen das Web geentert haben. Das Web fällt nun dem selben Geschäftsmodell anheim, das seit Jahrzehnten das Printgeschäft bestimmt. Neu ist da gar nichts. Nur die Darsteller sind andere.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Michael Nickles

„Experte: "Adblocker sind das Beste, was der Werbebranche passieren konnte"“

Optionen

Das sehe ich fast jede Woche in den zwei kostenlosen Zeitungen die ich im Briefkasten habe. Da gibt es dann z. B. einen positiven Artikel über die Zeitarbeit. Auf der selben Seite sind dann Annoncen der Zeitarbeitsbuden. Ein anderes Beispiel sind Artikel über die energetische Sanierung. Daneben sind dann Anzeigen von Betrieben die diese durchführen. Vor Jahren während der „Finanzkrise“ waren es vermehrt positive Artikel über den Erwerb von Immobilien. Das sind jetzt offline Beispiele gewesen.

Jetzt Online erinnere ich mich gut an einen Artikel über weiße Ware und wann man seinen Kühlschrank austauschen sollte. Der Autor war einfach genial. Da schrieb er, dass neuere Kompressoren 70 Watt verbrauchen während ein älterer 100 Watt. Eigentlich ist dies ja egal. So ein Kompressor läuft ja nicht 24 Stunden lang.

Eigentlich wenn man genau liest, dann müsste man es merken.

bei Antwort benachrichtigen