Laptops, Tablets, Convertibles 11.583 Themen, 53.644 Beiträge

News: Produktion eingestellt

Surface 2 - das letzte Tablet mit Windows RT sagt Tschüss

Michael Nickles / 6 Antworten / Baumansicht Nickles
Das Surface RT wurde unter anderem als das Tablet vermarktet, auf dem Office bereits installiert ist. (Foto: Microsoft)

Das Tablet das einst "Surface RT" hieß, weil es Windows RT drauf hat und das dann in "Surface 2" umbenannt wurde, weil das mit Windows RT wohl zu verwirrend war, wird nicht mehr produziert und im Online-Shop von Microsoft auch nicht mehr angeboten.

Vor einer Woche hat Microsoft bereits eingestanden, dass es für Windows RT kein Update auf Windows 10 geben wird. Jetzt hat Microsoft gegenüber The Verge bestätigt, was längst zu vermuten war: das Surface 2 wird nicht mehr produziert.

Wer sich die Mühe macht und hartnäckig sucht, findet Restspuren des Surface 2 im Microsoft Online-Shop. Dort wurde das Ding in der 32 GByte Variante zuletzt um 120 Euro reduziert für 429 Euro angeboten.

Jetzt ist die Bestelltaste einem "Nicht vorrätig"-Hinweis gewichen. Mit dem Surface 2 verschwindet das letzte Gerät mit Windows RT von der Bildfläche. Microsofts Hardware-Partner sind bereits seit geraumer Zeit aus der Produktion von Tablets mit dem "kastrierten Windows" ausgestiegen.

Michael Nickles meint:

Microsoft hat noch niemals konkrete Verkaufszahlen zu den Surface-Tablets genannt. Ich vermute mal, dass es seit dem Surface Pro 3 recht gut läuft - das ist das erste ernstzunehmende Tablet von Microsoft, das auch eine klare Marktposition hat.

Bei den Surface-Modellen mit RT war der Flop vorprogrammiert, die Verkaufszahlen dürften katastrophal sein. Mit dem letzten Surface stirbt in gewisser Weise natürlich auch Windows RT, das "kastrierte" Windows, auf dem nur Apps laufen und keine traditionellen Windows-Anwendungen. Das hat bei Händlern und bei Kunden zwangsläufig für Ärger und Missverständnisse gesorgt.

Das Ende von "RT" zieht leider keinen Schlussstrich unter Microsofts Talent für verwirrendes Marketing. Die Idee mit Windows 10 das "Betriebssystem für alle Geräte" zu schaffen, zerbröselte gerade erst durch ein kleines nachgeschobenes Aber. Volle Funktionalität inklusive klassischem Desktop wird Windows 10 nur bei Geräten mit mindestens 8 Zoll Display-Größe haben.

bei Antwort benachrichtigen
xafford Michael Nickles

„Surface 2 - das letzte Tablet mit Windows RT sagt Tschüss“

Optionen

Nicht ganz das letzte RT-Tablet. Das Nokia 2520 wurde noch nicht aufgekündigt (bis jetzt), aber auch das sollte nur eine Frage der Zeit sein. Absehbar war es, Windows RT war nur eine Zwischenlösung und eine schlechte dazu.

Was mich jedoch immer wieder extrem verwundert sind die immer noch relativ hohen Gebraucht-Preise für Surface RT-Tablet bei Ebay. Die Hardware ist zwar fraglos durchaus gut, aber warum kaufen Leute noch ein Surface RT (Surface 2), wenn absehbar ist, dass es in absehbarer Zeit keinerlei Unterstützung mehr haben wird?

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles xafford

„Nicht ganz das letzte RT-Tablet. Das Nokia 2520 wurde noch ...“

Optionen
warum kaufen Leute noch ein Surface RT (Surface 2), wenn absehbar ist, dass es in absehbarer Zeit keinerlei Unterstützung mehr haben wird?

Das sind halt Irre. Sammler oder so. Die hoffen, dass das wie "ET der Ausserirdische" von Atari, wo die irren Restbestände in der Wüste verscharrt wurden, irgendwann einen Wert kriegt. :-)

bei Antwort benachrichtigen
xafford Michael Nickles

„Das sind halt Irre. Sammler oder so. Die hoffen, dass das ...“

Optionen

Hat Microsoft die abgeschriebenen Surface RT (1. Generation) auch in der Wüste verscharrt? :)

Nein im Ernst, ich hatte ja testweise auch ein RT zur Verfügung und fand die Hardware nicht schlecht - leider krankte es an der Software-Unterstützung. Mehr als Office und (teilweise) der übliche Store-App-Kram kam da eigentlich nie. Prinzipiell konnte man sich zwar der Hoffnung hingeben, dass MS irgendwann ein Windows raus bringt, dass fast identisch auf ARM und x86(-64) läuft und somit mehr Programme (also Programme, die nicht so nahe an der Hardware sind, dass die Architektur ein Problem wird) dafür verfügbar werden, aber diese Hoffnung ist schon lange perdú. Wozu also Geld für ein RT ausgeben, wenn die Pro-Versionen mit echtem Windows 8.1 kaum teurer zu bekommen sind? Ahnungslosigkeit? Kann ich mir in dem Ausmaß eigentlich nicht vorstellen!

Pauschalurteile sind immer falsch!!!
bei Antwort benachrichtigen
alex179 Michael Nickles

„Surface 2 - das letzte Tablet mit Windows RT sagt Tschüss“

Optionen

Das zeigt mir, dass Microsoft seit den Windows CE-Geräten nur wenig dazugelernt hat. In der Arbeit hatten wir auch irgendwann mal einzelne Smartphones mit Windows Phone 6/7. Da waren Firmware-Updates auch eher die Ausnahme und die Stabilitätund Performance bei den  Telefonfunktionen war eine Katastrophe. Nicht ohne Grund sieht man heute fast nur Android und Apple-Handys. Besitzer solcher RT-Tablets müssen sich jetzt vollkommen veräppelt vorkommen.

Daß Microsoft auch noch die eigene Entwicklungsabteilung "verschlankt" hat, lässt die Vermutung aufkommen, dass dort geplant ist, den Konzern erstmal noch als Patent-Troll weiterzuführen. Momentan verdienen die ja mehr an den Patentgebüren für Android-Handys, als mit ihrer Hardware.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander alex179

„Das zeigt mir, dass Microsoft seit den Windows CE-Geräten ...“

Optionen
In der Arbeit hatten wir auch irgendwann mal einzelne Smartphones mit Windows Phone 6/7. Da waren Firmware-Updates auch eher die Ausnahme und die Stabilitätund Performance bei den  Telefonfunktionen war eine Katastrophe. Nicht ohne Grund sieht man heute fast nur Android und Apple-Handys.

Ich habe bislang noch niemanden kennengelernt der mit WindowsPhone unzufrieden war. Und wenn man sich die Entwicklung über die letzten zwei Jahre angeschaut hat, dann hat WindowsPhone heute einen Marktanteil mit dem man damals nie gerechnet hätte.

WindowsPhone 6 gab es nie. Das war noch WindowsCE. Und da wundert mich die Enttäuschung wirklich nicht besonders.

bei Antwort benachrichtigen
alex179 Borlander

„Ich habe bislang noch niemanden kennengelernt der mit ...“

Optionen
WindowsPhone 6 gab es nie.

Richtig. Das Handy OS nannte Microsoft damals noch "Windows Mobile 6.1 Professional".Die aktuelleren Windows Phones scheinen ja deutlich besser zu funktionieren.

Die Vorgänger bei Herstellern wie z.B. HTC hatten Lags ohne Ende, und es gab dafür keine Abhilfe, da keine Firmware-Updates verfügbar waren. Die Performance der Geräte wurde mit der Zeit immer schlechter, obwohl auf den Geräte noch keine zusätzliche Software installiert war.

Was das Surface Pro 2 betrifft: Bei einem Tablet, das irgenwann mal für über 800,- € verkauft worden ist, erwarte ich schon, dass es wenigstens 4 Jahre mit einer aktuellen Windows-Version versorgt werden kann.   

bei Antwort benachrichtigen