Grafikkarten und Monitore 26.140 Themen, 115.545 Beiträge

Test 6500XT - ein Flaschenhals?

Xdata / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Unter Ubuntu und Windows ist die 6500XT anscheinend nicht so langsam
wie oft  behauptet..

Eine Gigabyte RX6500XT 4GB Gaming OC.

Aktuell auf einem nicht so alten Z590 AoRus Master mit preiswerter i3 10100F CPU

https://technical.city/de/video/Radeon-RX-Vega-8-Ryzen-5000-vs-Radeon-RX-6500-XT

Eine iGP der aktuellen Ryzen Prozessoren die ja ab und zu als
Überbrückung der aktuell  teuren Grafikkarten genommen wird.

Na ja, nur 64Bit SpeicherinterfaceUnentschlossen und nur 4GB interner SpeicherReingefallen ..

Obwohl, zumindest die RX6500XT 4GB Gaming OC macht mit ihren
3 Lüftern optisch schon etwas her.

Bei einem PC mit Glasfenster in der Seite und RGB RAMCool

bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Bei keinem modernen Game wird man mit 4GB Video RAM noch die Wurst von Teller ziehen können, es sei denn, man spielt in ...“
Optionen

Genau, der User hat sich inzwischen entschieden  noch zu warten.
Hab die nur  getestet ob die als Überbrückung der hohen Preise geht.
Die werden aber eher noch schlimmer.

Bin kein Gamer, aber auf Dauer macht nur FullHD wohl keine Laune.

Eine RTX 3060TI  reicht auch nicht mehr für den geplanten 4K Monitor hat der Kumpel gesagt
und das Raytraycing lohnenswert ist,
armselig soll dieses bei billigen AMD karten sein ..

Eine Gigabyte von  Nvidia soll es aber später werden.

Bei einem 4K Monitor bin ich sowieso raus als Beratung,
plane aber auch als  Desktop so ein  4KTeil.
Desktop möcht auch MastUnschuldig

Und Gaming Tower:

Wenn Gaming dann richtigCool

Eine der teuren 2 KEuro tut aber nicht NOT.

Die RGB Euphorie gibt es jetzt sogar beim RAM,
auch SSDs und NVMe sind betroffen.

Einen RBG RAM habe ich fast für lau* bekommen
und
war so geblendet um gleich wieder meinen alten
" DarkRAM" Zwinkernd einzubauen.

* Meinem Bekannten war der  wohl auch zu  heftig.
Muss man gesehen haben wie  hell der ist ..

bei Antwort benachrichtigen