Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.392 Themen, 36.401 Beiträge

Sehr gut für den Preis!

luttyy / 17 Antworten / Flachansicht Nickles

Es geht um DVB-T2.

Ich habe noch ein älteres TV-HD-Gerät, aber ohne Triple-Tuner.

Netzwerkanschluss ist vorhanden und jetzt wollte ich einen DVB-T2- Receiver mit HbbTV daran hängen.

Oha,

die meisten Receiver haben das nicht, oder sind richtig teuer.

Da stoße ich im Netz auf dieses Kästchen:

https://www.amazon.de/gp/product/B01MZ6QPOU/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

Also,

Versuch macht kluch und her damit. Kann ja nix dolles sein Zwinkernd

Falsch gedacht Lächelnd

Nach einem umfangreichen Firmwareupdate lief das Teil sowas von gut, ich hatte auf Anhieb 70 Sender damit und viele über HbbTV.

Gestochen scharfes Bild in HD und schneller Kanalwechsel auch über HbbTV.

Nicht schlecht von Samsung im Gegensatz zu meinem Smart-TV..

Von FreeNet gab es noch 3 Monate kostenlos die Full-HD-Sender dazu, alles andere habe ich abgewählt, ich schaue deren Programme nicht. (Umsonst habe ich sie aber genommen)

Lässt sich auch über Scart betreiben, das spezielle Kabel ist allerdings zu kurz ausgelegt.

Über W-LAN muss man auf bestimmte Sticks zurück greifen!

So,

jetzt habe ich auch in meiner Werkstatt meinen Spaß, man gönnt sich ja sonst nix.. :-))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
... st.lu
luttyy hellawaits

„Moin luttyy, ich habe mich grade gefragt, wo der SCART Anschluß und der USB Anschluß sitzen habe ihn auf den Abbildungen ...“

Optionen

Für den SCART-Anschluß liegt ein spezielles Kabel bei, daran kannst du dann ein normales SCART-Kabel anschließen. (Kleiner Schlitz neben dem HDMI)

USB-und Speicherkartenanschlüsse  liegen seitlich am Gerät.

Das einzige was dieses Kästchen nicht kann, man kann damit keine TV-Sendungen aufnehmen!!

Nebenbei kann es etwas, was sogar mein teurer Smart-TV nicht kann.

Der optische Ausgang lässt sich über den eigenen Lautstärkeregler regeln..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen