Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.614 Themen, 37.722 Beiträge

Portable Firefox als Standard-Browser

Oliver1967 / 11 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo allerseits!


Ich nutze ein Multiboot-System mit Windows 7 und Windows 10 (beide x64), wobei Win10 das Hauptsystem ist.
Bis jetzt hatte ich immer einen alten portablen Firefox ESR 52.9 als Standard-Browser, was nie ein Problem war.
Jetzt musste ich aus technischen Gründen auf den aktuellen Firefox 92.0 wechseln, weil der alte nicht mehr richtig funktionierte.
Jetzt habe ich jedoch Probleme, diesen neuen FF als Standard-Browser einzurichten.
Natürlich habe ich in den Einstellungen von FF "als Standard einrichten" gewählt und in Windows ebenfalls als Standard angemeldet.
Aber wann immer ein anderes Programm (z.B. Thunderbird oder der jDownloader) den Standard-Browser öffnen soll, legt Windows unter C: ein neues, neutrales FF-Profil an und startet dieses als Browser, statt einen neuen Tab im bereits offenen portablen FF zu öffnen.
So habe ich oft zwei FF-Instanzen offen, was natürlich stört.
Ich habe in FF unter "about:profile" schon die anderen Profile gelöscht, aber bei jedem automatischen Aufruf des Browsers legt Windows wieder ein neues neutrales Profil an (also ohne AddOns und Lesezeichen, etc.).


Meine Frage: Wie kann ich das abstellen? Wie bringe ich den Firefox dazu, den Pfad zum portablen Profil als Standard-Browser zu erkennen?
Mit dem altten FF 52.9 ging das problemlos, aber jetzt krieg ich es nicht hin. Kann jemand helfen?

bei Antwort benachrichtigen
Oliver1967 mawe2

„Das ist eigenartig, normalerwseise ist das das Standardverhalten von FF. Also ich finde, dass sich sowas eigentlich nicht ...“

Optionen

Bei meinem ersten Zitat ("Nein, leider nicht") muß ich mich korrigieren. Ich hatte Deinen Beitrag zuerst falsch verstanden und meinen Beitrag dann korrigiert. Du hast noch aus der unkorrigierten Version zitiert. Mit dem Mausrad öffnet sich der Link tatsächlich in einem neuen Tab. Wenn man allerdings aus dem DropDown-Menü der Verknüpfungen einen Link mit dem Mausrad anklicken will, verrutscht man leicht. So bin ich gerade eben bei eBay gelandet, statt bei Nickles.

Du hast auch recht mit der Annahme, daß ich das Verhalten selber irgendwann so eingestellt habe. Das muß vor langer Zeit gewesen sein. Ich persönlich finde es einfach viel praktischer, Links immer in einem neuen Tab zu öffnen. Ich bin auch daran gewöhnt, mit vielen offenen Tabs gleichzeitig zu hantieren. Üblicherweise habe ich etwa zehn Tabs offen, weil ich in verschiedenen eBook- und Comic-Foren aktiv bin, wo ich dauernd hin und her springe.

Ich danke Dir auf jeden Fall schon mal für Dein Feedback.

Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der einen Trick kennt...

bei Antwort benachrichtigen