Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.945 Themen, 42.389 Beiträge

HDD steigt beim Spielen aus

Till3 / 26 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,

ich habe hier meinen PC:
- CPU i5-6500 @3,2 GHz
- GPU Geforce GTX 1650 Super
- 8 GB RAM
- Win 10 64 bit

Ich spiele seit ein paar Wochen The Divison 2. Hatte bisher auch keine Probleme damit. Jetzt spinnt das Ganze aber seit ein paar Tagen gewaltig. Nach ein paar Minuten gibt es krasse Grafikfehler, kurz darauf stürzt das Spiel komplett ab. Ich habe mir mal nebenbei den Task Manager aufgemacht und folgende Ursache festgestellt: Die HDD, auf der das Spiel installiert ist, verschwindet im Task Manager und auch im Explorer in dem Moment, wo das Gezicke losgeht. Bzw. die Fehler beginnen, sobald die Festplatte weg ist... Wenn das Spiel dann beendet wird, erscheint die Platte von selbst wieder im Explorer. Naiv gesprochen würde ich sagen, die HDD "packt" das Spiel irgendwie nicht - komisch nur, dass ich zuvor schon ein paar Wochen super zocken konnte.

Könnte das an einem kürzlichen Update des Spiels liegen?
Habe ich die Festplatte kaputt gespielt?
Kann so ein Spiel nur auf SSD installiert werden?

Danke für eure Ideen und Hilfe!

Gruß
Till

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„Auch gute Markennetzteile sterben teilweise oder auch ganz, wobei telweise viel wahrscheinlicher ist , nur reißen die ...“

Optionen
Allgemein ist bei nem PC das NT statistisch die Komponente Nummer 1, die teilweise oder völlig Ihren Geist aufgibt und das gilt nicht nur für Chinaböller.

Na, das ist jetzt aber glatt so, dass ich dann wohl mit meinen Netzteilen immer Glück hatte? Bei mir liefen die PCs im Schnitt zwischen 14 und 17 Stunden am Tag und das 7 Tage die Woche. Und zunindest kann ich sagen, dass über die gesamte Lebensdauer, solange die bei meinen Söhnen im Einsatz waren, kein Netzteil den Geist aufgab und keines teilweise so versagte, dass es auffiel. Und das lief dann meistens darauf hinaus, dass die jeweils so um die 12 Jahre unfallfrei liefen.

Was bei mir - in der Vergangenheit, seit ca. 14 Jahren nich mehr - den Geist in den Kisten aufgab, waren die Grafikkarten. Auf denen starb früher einige Male der Video Ram. Und zweimal war das erst ziemlich kurz nach Ablauf der Garantiezeit. - Das waren NVidea-Karten - und keine billigen.

Und an mangelhafter Kühlung hat das nie nicht gelegen. Die Kühlkonzepte in meinen Kisten waren immer gut. Und zum Staubsammeln hatten die kaum Gelegenheit, denn erstens habe ich die Dinger immer auf dem Schreibtisch gehabt und nicht auf dem Teppich und zweitens wurden die 2mal im Jahr sorgfältig entstaubt. - Inkl. GraKa von Innen. Und da ich schon früh Staubfilter nutze und für Überdruck im Gehäuse sorgte (mehr Lüfter, die reinblasen, als absaugen), war da auch immer wenig Dreck drin.

Das Probllem mit dem V-RAM scheint sich aber in Luft aufgelöst zu haben....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen