Spiele - Konsolen, PC, online, mobil 8.945 Themen, 42.389 Beiträge

HDD steigt beim Spielen aus

Till3 / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich habe hier meinen PC:
- CPU i5-6500 @3,2 GHz
- GPU Geforce GTX 1650 Super
- 8 GB RAM
- Win 10 64 bit

Ich spiele seit ein paar Wochen The Divison 2. Hatte bisher auch keine Probleme damit. Jetzt spinnt das Ganze aber seit ein paar Tagen gewaltig. Nach ein paar Minuten gibt es krasse Grafikfehler, kurz darauf stürzt das Spiel komplett ab. Ich habe mir mal nebenbei den Task Manager aufgemacht und folgende Ursache festgestellt: Die HDD, auf der das Spiel installiert ist, verschwindet im Task Manager und auch im Explorer in dem Moment, wo das Gezicke losgeht. Bzw. die Fehler beginnen, sobald die Festplatte weg ist... Wenn das Spiel dann beendet wird, erscheint die Platte von selbst wieder im Explorer. Naiv gesprochen würde ich sagen, die HDD "packt" das Spiel irgendwie nicht - komisch nur, dass ich zuvor schon ein paar Wochen super zocken konnte.

Könnte das an einem kürzlichen Update des Spiels liegen?
Habe ich die Festplatte kaputt gespielt?
Kann so ein Spiel nur auf SSD installiert werden?

Danke für eure Ideen und Hilfe!

Gruß
Till

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Till3

„HDD steigt beim Spielen aus“

Optionen

Dafür ist oft das Netzteil oder das Mainboard verantwortlich.

Mainboard und Netzteil?

Neuestes Mainboard Bios ist drauf?

https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

würde Ich da immer machen und wenn das nicht helfen sollte testweise das Netzteil tauschen.

Die GPU entfernen und wieder stecken ist da auch ne Option.

https://www.nvidia.de/Download/driverResults.aspx/172572/de

Außerdem sollte da bei Windows 10 64-bit dieser Treiber drauf sein.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Till3

„HDD steigt beim Spielen aus“

Optionen
Könnte das an einem kürzlichen Update des Spiels liegen?


Durchaus möglich - falls möglich deinstalliere das und versuche es erneut.

Habe ich die Festplatte kaputt gespielt?


Naja - manchmal gehen die auch einfach so kaputt und es muss nicht nur zwingend an der Platte liegen, sondern die ist ja auch mit einem Kabel angeschlossen, dass eine Macke haben kann;-)

Das lässt sich zumindest mittels eines Tools für die SMART-Werte wie CrystalDiskInfo oder den biederen Smartmontools herausfinden. Wird SMART per BIOS/UEFI überwacht, sollte auch dieses bei offensichtlichen Defekten herummosern.

Kann so ein Spiel nur auf SSD installiert werden?


Wie jede andere Software auch - natürlich!

So aus dem Bauch heraus würde ich jedoch eher auf ein thermisches oder energetisches Problem schliessen oder einer Kombination daraus. Da das Problem erst im Laufe des Spiels auftritt, könnte ich mir vorstellen, dass die Graka mit zunehmender Wärme und Lüfterdrehzahl das NT ziemlich belastet und dann die Festplatte zuwenig Spannung bekommt, was zu deren "Abmelden" führt. Anderer Ansatz ist ein überhitzter Controller im Laufe der Spielzeit und auch das Motherboard selbst kann bei zuviel Last auf dem NT für "komische" Effekte sorgen, vor allem wenn es ein Low-Cost ist. Die reinen Wattzahlen sind da auch nicht alles.

Daher checke vor allem anderen die Verkabelung (ggf. Kabel ab- und anstecken), entstaube den PC und habe auch ein Auge auf das NT. Schaue Dir auch die Stromstecker der Graka von innen an, falls die schon verschmort sind oder Schmauchspuren haben sollten.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso

Nachtrag zu: „Durchaus möglich - falls möglich deinstalliere das und versuche es erneut. Naja - manchmal gehen die auch einfach so ...“

Optionen

Edit zur SSD:

Nicht nur, sondern auch;-)

Der Datenträger ist da völlig wumpe.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Till3

„HDD steigt beim Spielen aus“

Optionen
die HDD "packt" das Spiel irgendwie nicht

Das glaube ich nicht. Auch aus dem Explorer würde sie nicht verschwinden.

Für mich sieht das eher nach Überhitzung aus. Mach mal die Seitenwand vom

PC ab und teste. Gegebenenfalls mit nem kleinen Venilator zusätzlich. Wenn

das Spiel dann durchläuft, hast du schon mal nen Anhaltspunkt. Bei solchen

Games laufen die Lüfter oft sehr schnell und verstauben den PC innen um so

schneller. Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Till3

„HDD steigt beim Spielen aus“

Optionen

Was vorher ging, muss jetzt auch noch gehen!!

Gamer melden zum Teil erhebliche Probleme nach den  neusten Updates..

https://www.chip.de/news/Nutzer-klagen-ueber-Patchday-Probleme-Update-bringt-Windows-10-ins-Stottern_174974199.html

Da dürfte der Hund begraben sein..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Was vorher ging, muss jetzt auch noch gehen!! Gamer melden zum Teil erhebliche Probleme nach den neusten Updates.. ...“

Optionen
Gamer melden zum Teil erhebliche Probleme nach den  neusten Updates..

Kann gut sein, dass der Hund da begraben ist. Ich habe vor dem Update angefangen, mal wieder das alte Bioshock Infinite zu zocken. Einfach ein "zauberhaftes" Game und das macht nach sol langer Zeit mal wieder richtig Spaß!

Gestern habe ich dann das erste Mal nach dem Update wieder etwas Muße gefunden und das Spiel gestartet. Und - Ooooops das Spiel startete und schloß sich sofort wieder. Nach einem Neustart des PCs startete es bis zum Menue, in dem das Spiel oder eine Sicherung zu starten ist und kaum habe ich auf den letzten Spielstand geklickt, verschwand das Game wieder vom Desktop.

Habe es dann einfach deinstalliert und neu installiert. - Ging immer noch nicht! Habe dann die Reparaturfunktion von Steam aufgerufen und dort wurde festgestellt, dass keine DX-Datei installiert war??? - Wurde dann von Steam nachinstalliert und seitdem funzt das wieder.

Das kann am Windows-Patchday liegen, muss aber nicht. Andere Games von mir waren auch nicht betroffen. Habe das natürlich gleich getestet.

.... Versuch macht kluch.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Till3

Nachtrag zu: „HDD steigt beim Spielen aus“

Optionen

Hallo an alle,

vielen Dank schon Mal für die vielen Tipps, ich werde sie mir einen nach dem anderen vornehmen und dann berichten.

Zur Info:
- Mainboard ist ein Gigabyte GA-H110M-S2H
- Netzteil ist Typ LPG12 550W; das hier:
https://www.electromyne.de/Power-Supplies---Netzteile-24-Pin-Power-Supplies-24-Pin-Power-Supplies-500W---600W-Model-LPG12-550W-ATX-Computer-Power-Supply-Desktop-PC-Netzteil-24-Pin-120mm-Fan.html
- aktueller Treiber Graka ist installiert gewesen

Ich würde aus dem Bauch heraus nicht auf ein prinzipielles Systemversagen tippen, weil es ja eine Zeit lang einwandfrei lief. Entweder ist was kaputt gegangen (Platte, Kabel, Netzteil,...) oder es ist ein Software Fehler seit Update (Neuinstallation des Spiels hat nix gebracht).

Ich probiere Mal ein bisschen rum und melde mich.

Danke!!

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Till3

„Hallo an alle, vielen Dank schon Mal für die vielen Tipps, ich werde sie mir einen nach dem anderen vornehmen und dann ...“

Optionen
Ich probiere Mal ein bisschen rum und melde mich.

Bei krassen Grafikfehlern würde ich eigentlich immer zuerst auf das VRAM der GraKa tippen. Allerdings ist schleierhaft, warum dann kurzfristig die Festplatte nicht mehr angezeigt wird. - Die hast du aber auf Fehler überprüft?

Wenn du andere Games auf hast - hast du schon mal geguckt, ob die laufen? - Oder kommt es da zum selben Fehler?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Till3

„Hallo an alle, vielen Dank schon Mal für die vielen Tipps, ich werde sie mir einen nach dem anderen vornehmen und dann ...“

Optionen

Dir ist bewusst, dass ein NT mit dieser Leistung und diesem Preis am unteren Ende der Qualitätsskala rangiert?

Wie lange ist das NT denn schon im Rechner?

Auf jeden Fall wäre das ein "heisser" Kandidat für Deine Macken und ein probeweises Tauschen mehr als angesagt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Till3

„Hallo an alle, vielen Dank schon Mal für die vielen Tipps, ich werde sie mir einen nach dem anderen vornehmen und dann ...“

Optionen

Das Netzteil ist ein Chinaböller pur und Kandidat Nummer 1 da und zwar mit riesigem Abstand zum nächsten Kandidaten!!!

Niemand mit Ahnung kauft solchen absoluten Müll, außer er liebt Ärger.

Und da tauscht man absolut immer das Netzteil und guckt.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „Das Netzteil ist ein Chinaböller pur und Kandidat Nummer 1 da und zwar mit riesigem Abstand zum nächsten Kandidaten!!! ...“

Optionen

http://www.linkworld.com.tw/ugC_ShowroomItem_Detail.asp?hidShowKindID=6&hidShowTypeID=15&hidShowID=206

Darf übrigens nur 200W dauerhaft liefern und ist über 10 Jahre alt und hat natürlich keine aktive PFC...

Wem auch das nix sagt und wer beim NT spart, der spart immer an der falschen Stelle...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„Das Netzteil ist ein Chinaböller pur und Kandidat Nummer 1 da und zwar mit riesigem Abstand zum nächsten Kandidaten!!! ...“

Optionen
Niemand mit Ahnung kauft solchen absoluten Müll, außer er liebt Ärger.

Stimmt.Das hatte ich mir noch gar nicht angeschaut. Jetzt, wo Faki und du das schrieb habe ich nachgeschaut und bin einigermaßen entsetzt. Was ist das denn für ein Müll?

Für Netzteile habe ich schon immer eher sehr viel Geld ausgegeben. Da sparen zu wollen, ist ein Kopfschuß. Wenn das Ding nichts taugt, kann es halt die gesamte Hardware mit in den Orcus reißen. Da sollte man gut überlegen, was man verbaut. - Gilt natürlich auch für Mainboards mit billigen Spannungswandlern....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winnigorny1

„Stimmt.Das hatte ich mir noch gar nicht angeschaut. Jetzt, wo Faki und du das schrieb habe ich nachgeschaut und bin ...“

Optionen

"EFFICIENCY:65 TYPICAL,FULL LOAD CONDITION"

So nen miesen Wirkungsgrad habe Ich bei nem NT noch nie gesehen, der wird normalerweise immer verschwiegen, wenn der so mies ist.

Übrigens gibt da jeder Hersteller immer nur den max. Wirkungsgrad an.

https://www.computerbase.de/2017-01/netzteil-wirkungsgrad-effizienz-geringe-last/2/

Das und mehr ist normal und da kann man froh und glücklich sein, wenn dieser Chinaböller nicht noch andere Hardware geschädigt hat!

https://www.computerbase.de/2019-11/nvidia-geforce-gtx-1650-super-test/3/#diagramm-leistungsaufnahme-der-grafikkarte-shadow-of-the-tomb-raider

Das ging mit dem definitiven Müll pur auch nur länger gut, weil die GPU so wenig verbraucht und 550W sind bei nem NT halt niemals 550W, wenn man Müll kauft...

Zudem verlieren selbst gute Markennetzteile im Lauf der Jahre einen kleinen bis größeren Teil Ihrer Leistungsfähigkeit und die sind nicht ohne gute Gründe erheblich teurer als so ein absoluter Müll!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„EFFICIENCY:65 TYPICAL,FULL LOAD CONDITION So nen miesen Wirkungsgrad habe Ich bei nem NT noch nie gesehen, der wird ...“

Optionen
die sind nicht ohne gute Gründe erheblich teurer als so ein absoluter Müll!

Ich habe das sorgfältig mit allen Komponenten abgestimmt. Bei mir läuft ein bQuiet mit 600 Watt und einer 80+ Gold Zertifizierung. Das passt.

Genauso bin ich mit allen Vorgänger-PCs verfahren und da die Dinger, nachdem ich neue Rechner geschraubt habe, anschließend immer noch bei meinen Söhnen ihren Diennst versehen, kann ich sagen, dass die Rechnung aufgegangen ist.

Der Vorgänger meines jetzigen Rechners ist mittlerweile - glaube ich ca. 11 oder 12 Jahre alt und der läuft noch immer ohne Mucken und taugt auch immer noch zum Gamen. Allerdings geiert mein Sohn schon nach der Kiste, die aktuell bei mir läuft und im 5. Lebensjahr ist. Auch das Ding wird weiterhin noch lange Zeit unfallfrei arbeiten, denke ich.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winnigorny1

„Ich habe das sorgfältig mit allen Komponenten abgestimmt. Bei mir läuft ein bQuiet mit 600 Watt und einer 80 Gold ...“

Optionen

Auch gute Markennetzteile sterben (teilweise oder auch ganz, wobei telweise viel wahrscheinlicher ist), nur reißen die keine andere Hardware mit in den Tod.

Allgemein ist bei nem PC das NT statistisch die Komponente Nummer 1, die teilweise oder völlig Ihren Geist aufgibt und das gilt nicht nur für Chinaböller.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„Auch gute Markennetzteile sterben teilweise oder auch ganz, wobei telweise viel wahrscheinlicher ist , nur reißen die ...“

Optionen
Allgemein ist bei nem PC das NT statistisch die Komponente Nummer 1, die teilweise oder völlig Ihren Geist aufgibt und das gilt nicht nur für Chinaböller.

Na, das ist jetzt aber glatt so, dass ich dann wohl mit meinen Netzteilen immer Glück hatte? Bei mir liefen die PCs im Schnitt zwischen 14 und 17 Stunden am Tag und das 7 Tage die Woche. Und zunindest kann ich sagen, dass über die gesamte Lebensdauer, solange die bei meinen Söhnen im Einsatz waren, kein Netzteil den Geist aufgab und keines teilweise so versagte, dass es auffiel. Und das lief dann meistens darauf hinaus, dass die jeweils so um die 12 Jahre unfallfrei liefen.

Was bei mir - in der Vergangenheit, seit ca. 14 Jahren nich mehr - den Geist in den Kisten aufgab, waren die Grafikkarten. Auf denen starb früher einige Male der Video Ram. Und zweimal war das erst ziemlich kurz nach Ablauf der Garantiezeit. - Das waren NVidea-Karten - und keine billigen.

Und an mangelhafter Kühlung hat das nie nicht gelegen. Die Kühlkonzepte in meinen Kisten waren immer gut. Und zum Staubsammeln hatten die kaum Gelegenheit, denn erstens habe ich die Dinger immer auf dem Schreibtisch gehabt und nicht auf dem Teppich und zweitens wurden die 2mal im Jahr sorgfältig entstaubt. - Inkl. GraKa von Innen. Und da ich schon früh Staubfilter nutze und für Überdruck im Gehäuse sorgte (mehr Lüfter, die reinblasen, als absaugen), war da auch immer wenig Dreck drin.

Das Probllem mit dem V-RAM scheint sich aber in Luft aufgelöst zu haben....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winnigorny1

„Na, das ist jetzt aber glatt so, dass ich dann wohl mit meinen Netzteilen immer Glück hatte? Bei mir liefen die PCs im ...“

Optionen

Deine "Stichprobe" ist halt definitiv zu klein, meine nicht.

"Bei mir liefen die PCs im Schnitt zwischen 14 und 17 Stunden am Tag und das 7 Tage die Woche"

Das streßt zudem die Hardware allgemein weniger (nach meiner Erfahrung), als z.B. die Kiste 3 Monate ungenutzt rum stehen zu lassen.

Nach längeren Zeiten der Nichtbenutzung gibts mit PCs signifikant mehr Ausfälle!

Das gilt auch mindestens teilweise für NTs.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„Deine Stichprobe ist halt definitiv zu klein, meine nicht. Bei mir liefen die PCs im Schnitt zwischen 14 und 17 Stunden am ...“

Optionen
Das streßt zudem die Hardware allgemein weniger (nach meiner Erfahrung), als z.B. die Kiste 3 Monate ungenutzt rum stehen zu lassen.

Gut zu wissen. - Dachte bislang immer nur, dass es für HDDs besser ist.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Till3

Nachtrag zu: „HDD steigt beim Spielen aus“

Optionen

Hallo!

Scheinbar ist das Problem gelöst! Ich habe den PC aufgemacht und ausgesaugt (war nicht sehr verstaubt, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt). Seit dem rennt er wieder einwandfrei! Scheint also tatsächlich wie von euch vermutet ein thermisches Problem gewesen zu sein. Wäre natürlich auch möglich, dass ich beim Reinigen ein locker sitzendes Kabel oder Wackelkontakt wieder "repariert" habe. Wie auch immer - bin sehr froh, dass anscheinend nicht wirklich was defekt ist.

Aber jetzt zu dem anderen großen Thema hier: mein Netzteil :-) Ich habe den Rechner vor ca. 15 Jahren fertig gekauft und das NT ist tatsächlich die einzige Komponente, die noch original ist. Ich gebe gerne zu, dass ich keine Ahnung von NT habe und mir nicht bewusst war, was das anscheinend für ein Schrott ist. Das wird also die nächste Anschaffung. Nur: wie wähle ich das aus? Ich vermute, es muss von der Größe her ins Gehäuse passen, sollte genug Leistung zur Verfügung stellen und die richtigen Anschlüsse für meine Geräte haben. Sonst noch was? Lautstärke vielleicht?

Also auf jeden Fall noch Mal vielen Dank für die Hilfe und eine schöne Woche für euch!

Gruß
Till

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Till3

„Hallo! Scheinbar ist das Problem gelöst! Ich habe den PC aufgemacht und ausgesaugt war nicht sehr verstaubt, aber es hat ...“

Optionen

Für deine Zwecke sollte dieses reichen:

https://www.computeruniverse.net/de/seasonic-core-gm-500-80-gold-500-watt

Aber warte mal ab, ob jemand hier nicht doch noch einen besseren Vorschlag macht. - Und das musste auch nicht in dem Shop kaufen. Lieber mal die Marke googlen und schauen, ob du es günstiger finden kannst.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Till3

„Hallo! Scheinbar ist das Problem gelöst! Ich habe den PC aufgemacht und ausgesaugt war nicht sehr verstaubt, aber es hat ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Till3 Alpha13

„https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-400w-atx-2-4-bn292-a1910200.html?hloc at hloc de reicht da dicke und ist was ...“

Optionen

Und auch nicht sehr teuer.

Nur fürs Protokoll: ausser den o.g. GPU, CPU und Mainboard, muss noch eine SSD, eine HDD, ein DVD Brenner und diverse USB Peripherie versorgt werden. Außerdem die Lüfter des Gehäuses. Reichen trotzdem 400 W aus? Nicht lieber 10 € mehr und ein bisschen Reserve?

Ich werde mal checken, welche Anschlüsse diese Geräte so haben und ob das zu deinem Vorschlag passt.

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Till3

„Und auch nicht sehr teuer. Nur fürs Protokoll: ausser den o.g. GPU, CPU und Mainboard, muss noch eine SSD, eine HDD, ein ...“

Optionen

Ja und die gesamte Kiste zieht da immer höchstens rund 300W, außer du tauscht die GPU gegen was viel stromhungrigeres und dann reicht auch ein gutes 500 oder 550W NT meist nicht!

https://www.bequiet.com/de/powersupply/1549

Und das NT hat natürlich alle da nötigen Anschlüße.

bei Antwort benachrichtigen
Till3 Alpha13

„Ja und die gesamte Kiste zieht da immer höchstens rund 300W, außer du tauscht die GPU gegen was viel stromhungrigeres und ...“

Optionen

Ja, du hast Recht, Anschlüsse sollten alle passen. Bin nur nicht sicher, wie es mit den Gehäuselüftern steht, die haben Molex Anschlüsse.

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Till3

„Ja, du hast Recht, Anschlüsse sollten alle passen. Bin nur nicht sicher, wie es mit den Gehäuselüftern steht, die haben ...“

Optionen

Datenblatt

Hat 2 P-ATA = Molex Stecker!

https://www.amazon.de/KabelDirekt-4-Pin-Molex-auf-Y-Kabel/dp/B01LFBEUMQ

Es gibt natürlich Adapter.

Wenn du da 3 Molex Stecker brauchst kann man schon das 500W BN293 kaufen.

bei Antwort benachrichtigen
Till3 Alpha13

„Datenblatt Hat 2 P-ATA Molex Stecker! https://www.amazon.de/KabelDirekt-4-Pin-Molex-auf-Y-Kabel/dp/B01LFBEUMQ Es gibt ...“

Optionen

Netzteil 500W ist bestellt. Cool

Danke @alle nochmals!

„We don’t make mistakes here, just happy little accidents“ (Bob Ross)
bei Antwort benachrichtigen