Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.407 Themen, 79.738 Beiträge

Internetverbindung erst später und gestaffelt - Switch defekt?

Sovebämse / 21 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo

In unserer Schule gibt es seit den Ferien ein Problem. Wir haben drei Schulhäuser direkt nebeneinander, wobei alle eigene grosse Switches haben, die aber von einem Gebäude her gespiesen werden, welches wiederum per LWL mit dem Server und so dem Internet / Netzwerk verbunden ist.

In einem der Schulhäuser (nicht dem, mit dem "Haupt-Switch") ist das Problem, dass gemeldet wurde, dass am Wochenende kein Internet bzw. Netzwerk vorhanden war. Die Lehrpersonen versuchten sich per WLAN zu verbinden, was zwar klappte, aber er hat kein Internet. Das Problem tritt ebenso jeden Morgen auf bis zu bestimmten Zeitpunkten, wo dann alle eingeschalteten Geräte plötzlich wieder Internet haben. Merkwürdig dabei ist, dass ich bei einem Test mit einem Gerät, welches bereits beim Anmeldebildschirm war, Internet hatte (um 07:40), bei anderen Geräten hingegen nicht. Bei der einen Person kam das Internet dann plötzlich um 07:55, bei anderen erst um halb 9, bei noch anderen erst um 9. Der Kopierer, der auch an diesem Switch hängt, hat aber Aufträge vom Lehrpersonen aus dem anderen Schulhaus angenommen und druckt diese aus. Somit funktioniert auch dort das Netzwerk. Unser Dienstleister hat zwar einige Fehler im Protokoll festgestellt, konnte diese nach einem Neustart des Switches nicht mehr sehen. Hingegen meinen sie, sie hätte einen Access Point eines anderen Fabrikats auf dem Controller gesehen, der ev. stören könnte (ist zwar unlogisch, da in den Ferien nichts an der Infrastruktur verändert wurde).

Wie würdet ihr das Problem nun weiter einkreisen? Oder ist die Sache klar, dass der Switch einen Schuss hat? Handelt sich dabei um einen bzw. zwei oder drei verbundene grosse Arubas mit je 48 Ports.

Gruss und Dank
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Borlander

„Bei DHCP werden IP-Adressen regelmäßig neu angefordert. Wenn genau hängt jeweils davon ab wie lange die letzte ...“

Optionen

Also der DHCP-Server befindet sich - nur nebenbei erwähnt - jedenfalls an einem anderen Ort und bedient alle Standorte in der ganzen Stadt (mehrere Schuleinheiten / Schulhäuser) und das Problem taucht nur gerade an einem Standort auf. Also dann wäre einzig die Möglichkeit, dass - wie schon erwähnt - ein zusätzlicher AP noch DHCP macht. Aber ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass jetzt in den letzten 2 Wochen jemand so einen AP in Betrieb genommen haben sollte. Wenn das schon länger so gewesen wäre, müssten die Probleme ja auch schon lange bestehen. Das Einzige, was gemacht wurde, war ein Firmware-Upgrade und ein Neustart eines APs, der anscheinend nur einen Zugang ausgestrahlt hat (wir haben verschiedene, je nach Geräten - privat oder arbeitsbezogen) und die Verbindung daher sehr langsam und schwankend war. Nach dieser Intervention ging es dann wieder. Das war am 9.12.20. Seit dieser Intervention hatten wir noch knapp 1 1/2 Wochen Schule.

Ein technischer Fehler / Defekt des Switches (der ja das einzige Gerät ist, welches für die Verbindung ins Netz verantwortlich ist) wäre aber auch denkbar? Denn die APs sind ja zahlreich vorhanden in dem Gebäude und die Probleme treten unabhängig vom konkreten AP auf.

bei Antwort benachrichtigen