Heimnetzwerke - WIFI, LAN, Router und Co 16.414 Themen, 79.783 Beiträge

FB7390 als Repeater und Powerline Adapter nutzen

fbe / 24 Antworten / Flachansicht Nickles

Ich habe inzwischen eine FB7590 und ein Mesh Netzwerk  mit 3 PCs, 2AVMPowerline529E Adaptern, 1 Fritzrepeater310, 1DECTRepeater, 1Drucker und ein TV. Dazu kommen noch 2 Smartphone mit Android und Windows10mobil.

Die derzeitige Installation sieht so aus:

LANverbindungen

FB7590-->Powerline 520E-->Powerline 520E-->TV

Wlanverbindungen

FB7590~~FritzRepeater~~~DECTRepeater

Die geplante Installation soll so aussehen:

LANverbindungen

FB7590~~FB7390-->TV

Wlanverbindungen

FB7590~~FB7390~~DECTRepeater

Warum das alles?.

Die Wiedergabe von Filmen, die auf dem NAS liegen ist ruckelig oder garnicht möglich.

Die AVMpowerline Adapter sind aus dem AVM Support raus. Die AVM Support-Vorschläge lassen sich aus verschiedenen Gründen nicht realisieren. Ist die geplante Installation funktionsfähig so dass die Powerlanadapter entfallen können und kann der TV an die FB7390 angeschlossen werden können?

Die FB7590 und die FB7390 stehen jewels in anderen Räumen.

bei Antwort benachrichtigen
fbe Alpha13

„https://geizhals.de/devolo-dlan-1200-starter-kit-weiss-9376-9382-a1150679.html ...“

Optionen

Devolo hatte ich gehabt die haben nicht lange gehalten deshalb habe ich zu AVM Powerlan gewechselt. Ich vermute dass für Devolom die gleichen Randbedingungen für den störungsfreien Einsatz erforderlich sind.

AVM schreibt auf den Service-Seiten:

  1. Betreiben Sie den FRITZ!Powerline-Adapter direkt in einer Wandsteckdose und nicht in einer Steckdosenleiste, mit einem Verlängerungskabel oder hinter einem Überspannungsschutz.
  2. Achten Sie darauf, dass Kabel, auf denen ein VDSL-Signal geführt wird, in einem Abstand von mindestens 10 cm zu Stromleitungen und Steckdosen verlegt sein müssen.
  3. Vermeiden Sie Powerline-Verbindungen über unterschiedliche Stromphasen, Sicherungskästen und FI-Schutzschalter hinaus.
  4. Schalten Sie testweise andere Geräte aus oder nehmen diese kurzfristig vom Stromnetz, um mögliche Störquellen zu erkennen und diese anschließend zu minimieren.

    Mögliche Störquellen sind z.B. Schaltnetzteile, Dimmer, Halogensysteme und Energiesparlampen sowie laufende Elektromotoren (z.B. in Kühlschrank, Küchenmaschine, Trockner, Waschmaschine, Staubsauger oder Bohrmaschine).

  5. Testen Sie unterschiedliche Wandsteckdosen und verringern Sie die Entfernung zwischen den FRITZ!Powerline-Adaptern.
bei Antwort benachrichtigen
Danke luttyy für den Link fbe