Off Topic 19.873 Themen, 220.119 Beiträge

Wie kalt muss ich für eine Coronaimpfung sein?

The Wasp / 10 Antworten / Flachansicht Nickles

Alles über Kühlung und andere total wichtige Informationen über DEN Coronaimpfstoff erhalten wir u.a. bei der ARD:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/logistik-impstoffverteilung-101.html

Alles Wichtige zwischen Kühlschranktemperatur und Trockeneiswohlfühlkammer wird uns erklärt. Auch wird uns geschildert, wie schwer es die unter der Coronakrise besonders leidenden Logistiker nun haben: Sie müssen Kühlware transportieren! Waaas!? Ob das funktioniert, weiß in der Logistikbranche keiner, mit so einer Herausforderung hatten sie es noch nie zu tun.

Mir als Patient bleibt nur noch die Frage, wie lange muss ich vor der Impfung in den Froster oder sollte man die Impfungen nicht direkt an den Nordpol verlegen?

Ende
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 swiftgoon

„Hatten Sie auch nicht. Ist halt ein Unterschied ob man TK-Pizza von A nach B innnerhalb Deutschlands transportiert oder ...“

Optionen
Ist halt ein Unterschied ob man TK-Pizza von A nach B innnerhalb Deutschlands transportiert oder einen Impfstoff weltweit bei -70° verteilen muss.

Ganz genau.

Und da nahezu zeitgleich mit der Info zum BioNTech/Pfizer-Imfstoffe auch andere Hersteller ihre Impfstoffe angekündigt haben (z.B. Moderna) verstehe ich nicht, wieso man sich so auf diesen (wegen seiner Temperaturempfindlichkeit) extrem schwer zu handhabenden Impfstoff konzentriert.

Während BNT162b2 diese durchgehende -70°C-Kühlung erfordert, kommt mRNA-1273 mit normalen Kühlschranktemperaturen aus. Eine Verteilung auf den üblichen Distributionswegen ist also deutlich einfacher (und damit natürlich auch deutlich billiger).

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen