Off Topic 19.776 Themen, 218.883 Beiträge

Wie kalt muss ich für eine Coronaimpfung sein?

The Wasp / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Alles über Kühlung und andere total wichtige Informationen über DEN Coronaimpfstoff erhalten wir u.a. bei der ARD:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/logistik-impstoffverteilung-101.html

Alles Wichtige zwischen Kühlschranktemperatur und Trockeneiswohlfühlkammer wird uns erklärt. Auch wird uns geschildert, wie schwer es die unter der Coronakrise besonders leidenden Logistiker nun haben: Sie müssen Kühlware transportieren! Waaas!? Ob das funktioniert, weiß in der Logistikbranche keiner, mit so einer Herausforderung hatten sie es noch nie zu tun.

Mir als Patient bleibt nur noch die Frage, wie lange muss ich vor der Impfung in den Froster oder sollte man die Impfungen nicht direkt an den Nordpol verlegen?

Ende
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon The Wasp

„Wie kalt muss ich für eine Coronaimpfung sein?“

Optionen
Ob das funktioniert, weiß in der Logistikbranche keiner, mit so einer Herausforderung hatten sie es noch nie zu tun.

Hatten Sie auch nicht.
Ist halt ein Unterschied ob man TK-Pizza von A nach B innnerhalb Deutschlands transportiert oder einen Impfstoff weltweit bei -70° verteilen muss.

Mir als Patient bleibt nur noch die Frage, wie lange muss ich vor der Impfung in den Froster oder sollte man die Impfungen nicht direkt an den Nordpol verlegen?

Eine Nacht im Froster sollte reichen, dann brauchst du keinen Impfstoff mehr

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 swiftgoon

„Hatten Sie auch nicht. Ist halt ein Unterschied ob man TK-Pizza von A nach B innnerhalb Deutschlands transportiert oder ...“

Optionen
Ist halt ein Unterschied ob man TK-Pizza von A nach B innnerhalb Deutschlands transportiert oder einen Impfstoff weltweit bei -70° verteilen muss.

Ganz genau.

Und da nahezu zeitgleich mit der Info zum BioNTech/Pfizer-Imfstoffe auch andere Hersteller ihre Impfstoffe angekündigt haben (z.B. Moderna) verstehe ich nicht, wieso man sich so auf diesen (wegen seiner Temperaturempfindlichkeit) extrem schwer zu handhabenden Impfstoff konzentriert.

Während BNT162b2 diese durchgehende -70°C-Kühlung erfordert, kommt mRNA-1273 mit normalen Kühlschranktemperaturen aus. Eine Verteilung auf den üblichen Distributionswegen ist also deutlich einfacher (und damit natürlich auch deutlich billiger).

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp mawe2

„Ganz genau. Und da nahezu zeitgleich mit der Info zum BioNTech/Pfizer-Imfstoffe auch andere Hersteller ihre Impfstoffe ...“

Optionen

So weit hat uns der Corona-Medien-Hype schon. Nachdem uns die Medien alle zu Virologen und Epidemiologen ausgebildet haben, diskutieren wir nun über Logistik und Kühltemperaturen von nach wie vor fiktiven Corona-Impfstoffen.

verstehe ich nicht, wieso man sich so auf diesen (wegen seiner Temperaturempfindlichkeit) extrem schwer zu handhabenden Impfstoff konzentriert.

Weil die Impfstoff-Entwicklung zu einem reinen Politikum geworden ist. Der Druck auf die Politik ist riesig. Geld spielt deshalb dabei praktisch keine Rolle, Hauptsache, wir bekommen ihn als erste. Kritische Stimmen sind in solchen Prozessen immer unwerwünscht.

Es wäre ja schön, wenn es einen Impfstoff schnell gäbe, aber ich bin skeptisch, allein weil ich die Gier von Big Pharma kenne.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen mawe2

„Ganz genau. Und da nahezu zeitgleich mit der Info zum BioNTech/Pfizer-Imfstoffe auch andere Hersteller ihre Impfstoffe ...“

Optionen

Du hast es doch gerne immer so genau. Die einen waren etwas schneller und bevor jemand anders kommt, wurden vermutlich Verträge, oder Vorverträge gemacht und nu ist der Sack zu. Dann geht es sicher darum, wer wo und warum beteiligt ist und zu guter Letzt, sie wirken unterschiedlich. Dafür gibt der leichter zu lagernde, mit steigendem(!) Alter besser verträgliche Impfstoff nur 70% her. Dieser wurde als Arbeitsbiene unter den Covid Impfstoffen bezeichnet und wird voraussichtlich mehr in tropischen Ländern zum Einsatz kommen. Es geht u.a. um eine ethische Verteilung der verfügbaren Dosen (zumindest wurde es so behauptet) und wir haben die Möglichkeiten, arme Länder nicht.

Alles unter Vorbehalt und ersten Ergebnissen, da die längerfristigen Tests nat noch fehlen. Kannst dich ja informieren und meine Info korrigieren, ich habe jetzt andere Sachen zu tun.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Fetzen

„Du hast es doch gerne immer so genau. Die einen waren etwas schneller und bevor jemand anders kommt, wurden vermutlich ...“

Optionen
meine Info korrigieren

Warum sollte ich? Bin ich Virologe?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hellawaits swiftgoon

„Hatten Sie auch nicht. Ist halt ein Unterschied ob man TK-Pizza von A nach B innnerhalb Deutschlands transportiert oder ...“

Optionen

Moin swiftgoon,

bei den -70°C handelt es sich nur um die Lagertemperatur. Keine Sorge, der Impfstoff wird vor Injektion noch auf Kühlschrank- oder Raumtemperatur erwärmt (das MUSS der Impfstoff aushalten).

Alles andere wäre wohl eine Möglichkeit jemanden schnell ins Jenseits zu bringen ... wenn -70°C kalter Impfstoff injeziert wird reagiert der Körper garantiert mit Gefäßverengung /- zerstörung, Trombenbildung, Lungenembolie, ev. Herzstillstand ... und das will keiner^^.

Gruss

Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco The Wasp

„Wie kalt muss ich für eine Coronaimpfung sein?“

Optionen

Hallo Wasp,

hahahahaha. Biontech und pfizer haben verloren., weil es um -70 grad, geht es noch um mehr kosten. 

https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-CoV-2-Impfstoff

Scheisse Mexiko ist es noch schlimmer.

Grus

Sascha

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Prosseco

„Hallo Wasp, hahahahaha. Biontech und pfizer haben verloren., weil es um -70 grad, geht es noch um mehr kosten. ...“

Optionen
hahahahaha.

Wenigstens einer, der mich versteht. ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Borlander The Wasp

„Wie kalt muss ich für eine Coronaimpfung sein?“

Optionen
"Wir werden den Impfstoff bei minus 70 Grad verschiffen, der wird dann in zentralen Standorten bei minus 70 gelagert, und wenn er dann zur Anwendung kommt, kann er fünf Tage im Kühlschrank gehalten oder bei Kühlschranktemperatur transportiert werden"

Also irgendwie habe ich den Eindruck, dass der Bedarf zur Lagerung eher gering sein wird: Es scheint doch eher ein Problem zu sein so viel herzustellen als das man damit alle sofort versorgen könnte und zumindest innerhalb von DE und auch EU-weit sollte eine Verteilung innerhalb von 5 Tagen kein ernstes Problem sein. Also wozu groß Lagern?

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 The Wasp

„Wie kalt muss ich für eine Coronaimpfung sein?“

Optionen

Mal so ganz nebenher: Wenn der Impfstoff kommt (es wird ja in Regierungskreisen spekuliert, dass er schon in diesem Jahr bereit stehen wird: https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-spahn-impfungen-101.html ), dann bin ich mal gespannt, ob Spahn, Merkel und Konsorten mit gutem Beispiel vorangehen und sich als Erste impfen lassen.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen