Off Topic 19.760 Themen, 218.748 Beiträge

Was ist eigentlich aus "Greta" geworden?

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 31 Antworten / Flachansicht Nickles

Gemeint ist natürlich die Klimatante Greta Thunberg!

Da wurde letztes Jahr eine "Sau durch's Dorf" getrieben - und seit "Corona" hört man nichts mehr von ihr. Oder hängt es vielleicht damit zusammen, dass dieser Sommer eher zu den kühleren gehört und die Leute sich das ganze Geschwätz vom Klimawandel aufgrund dieser Tatsache nicht mehr um die Ohren hauen lassen.

Ist ja nicht nur so, dass der Sommer nur und ausschließlich in Deutschland in diesem Jahr auszufallen scheint und die Temperaturen (momentan 12°C hier in Ostfriesland) eher darauf schließen lassen, dass die nächste Eiszeit im Anmarsch ist. Schauen wir mal nach Japan, dann wird einem Angst und Bange bei den Wassermassen, die da gerade vom Himmel fallen. Und für Deutschland gilt: Haben die Bauern noch am Anfang des Jahres davor "gewarnt", dass wir wieder einen sehr trockenen Sommer bekommen und wahrscheinlich deswegen schon mal vorsichtshalber entsprechende "Hilfsmaßnahmen" (sprich: Geldgeschenke von der Regierung) gefordert, so sind sie momentan eher am meckern, weil alles viel zu feucht ist! Also irgendwas ist ja immer, worüber die meckern können und wofür man "Hilfsgelder" beantragen kann, wenn man Bauer ist. Mal geht es denen schlecht, weil das Wetter denen nicht passt, dann sind die Milchpreise zu niedrig, dann haben wir die Schweinepest und kein Mensch kauft Schweinefleisch, mal sind die Fleischpreise ganz allgemein zu niedrig. Sind schon merkwürdige Leute, diese Bauern, dass mal alles richtig ist, das kennt man von denen gar nicht.

Na ja, um zum Ausgangsthema "Greta" zurückzukommen: Bei diesem Wetter kann sie natürlich mit dem Thema "Erderwärmung" und der damit zusammenhängenden bzw. zu erwartenden "Umweltkatastrophe" nicht punkten, da gibt es wohl niemanden, dem sie das verklickern kann. Und das ist gut so.....

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen