Off Topic 19.735 Themen, 218.470 Beiträge

Was ist eigentlich aus "Greta" geworden?

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Gemeint ist natürlich die Klimatante Greta Thunberg!

Da wurde letztes Jahr eine "Sau durch's Dorf" getrieben - und seit "Corona" hört man nichts mehr von ihr. Oder hängt es vielleicht damit zusammen, dass dieser Sommer eher zu den kühleren gehört und die Leute sich das ganze Geschwätz vom Klimawandel aufgrund dieser Tatsache nicht mehr um die Ohren hauen lassen.

Ist ja nicht nur so, dass der Sommer nur und ausschließlich in Deutschland in diesem Jahr auszufallen scheint und die Temperaturen (momentan 12°C hier in Ostfriesland) eher darauf schließen lassen, dass die nächste Eiszeit im Anmarsch ist. Schauen wir mal nach Japan, dann wird einem Angst und Bange bei den Wassermassen, die da gerade vom Himmel fallen. Und für Deutschland gilt: Haben die Bauern noch am Anfang des Jahres davor "gewarnt", dass wir wieder einen sehr trockenen Sommer bekommen und wahrscheinlich deswegen schon mal vorsichtshalber entsprechende "Hilfsmaßnahmen" (sprich: Geldgeschenke von der Regierung) gefordert, so sind sie momentan eher am meckern, weil alles viel zu feucht ist! Also irgendwas ist ja immer, worüber die meckern können und wofür man "Hilfsgelder" beantragen kann, wenn man Bauer ist. Mal geht es denen schlecht, weil das Wetter denen nicht passt, dann sind die Milchpreise zu niedrig, dann haben wir die Schweinepest und kein Mensch kauft Schweinefleisch, mal sind die Fleischpreise ganz allgemein zu niedrig. Sind schon merkwürdige Leute, diese Bauern, dass mal alles richtig ist, das kennt man von denen gar nicht.

Na ja, um zum Ausgangsthema "Greta" zurückzukommen: Bei diesem Wetter kann sie natürlich mit dem Thema "Erderwärmung" und der damit zusammenhängenden bzw. zu erwartenden "Umweltkatastrophe" nicht punkten, da gibt es wohl niemanden, dem sie das verklickern kann. Und das ist gut so.....

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Was ist eigentlich aus "Greta" geworden?“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Leugnung_der_menschengemachten_globalen_Erw%C3%A4rmung

https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Klima_und_Wetter

Du kennst nicht einmal den Unterschied zwischen Wetter und Klima und befindest dich mit den anderen Idioten in einem Boot, vor allem mit der AfD und Trump!

Du gibst da nur den saudummen und gelogenen Müll dieser absoluten Idioten und Verbrecher wieder!!!

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/mex/themen/milchpreis---was-hessens-landwirte-jetzt-unter-druck-setzt,mex-milchmarkt-preise-milch-100.html

Auch was die Landwirtschaft betrifft bist du definitiv von jeder Ahnung sowas von befreit!!!

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Leugnung_der_menschengemachten_globalen_Erw C3 A4rmung ...“

Optionen
Du kennst nicht einmal den Unterschied zwischen Wetter und Klima

Und du bist ein Dummschwätzer, der nicht mal richtig lesen kann und den Sinn meines Postings überhaupt nicht erfasst hat! Aber genau so eine Antwort habe ich genau von dir erwartet - ein paar Schimpftiraden und ein paar Links auf Wikipedia *LOL*

Natürlich kenne ich den Unterschied zwischen Wetter und Klima. Aber mir geht es doch um eine ganz andere Sache: Stell dir mal vor, die Greta hätte ihre Kampagne in diesem Jahr bei den heutigen Wetterverhältnissen gestartet. Meinst du, die hätte die gleiche Aufmerksamkeit bekommen, wie im letzten Jahr, als es wochenlang heiß war und sie somit mit ihrer "Ängsteschürerei" genau den richtigen Zeitpunkt erwischt hat? Da hätten die Menschen wahrscheinlich nur ein müdes Arschrunzeln für ihren Mist übrig gehabt.

Was meinst du, was passieren würde, wenn die heute nach Japan reisen würde und da ihre Thesen verbreiten wollte? Ich denke, dass die Menschen sie dort an Ort und Stelle steinigen würden!

Sorry, aber du bist in mancher Beziehung für mich ein richtig armes Licht!

Ach ja, zu dieser Aussage von dir, die natürlich auch mal wieder von deiner Blödheit zeugt:

Auch was die Landwirtschaft betrifft bist du definitiv von jeder Ahnung sowas von befreit!!!

Was ist an meiner Aussage falsch? Kannst ja mal was schreiben, was belegt, dass ich nicht richtig liege? Ich kenne genug Bauern, die selber zugeben, dass sie lieber von "Unterstützungen" in Form von finanziellen Zuwendungen aus Berlin leben, als dass sie ihre Äcker bewirtschaften bzw. ihr Vieh versorgen. Ist doch viel bequemer.....

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
ROLLI9 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Und du bist ein Dummschwätzer, der nicht mal richtig lesen kann und den Sinn meines Postings überhaupt nicht erfasst ...“

Optionen
Und du bist ein Dummschwätzer, der nicht mal richtig lesen kann und den Sinn meines Postings überhaupt nicht erfasst hat! Aber genau so eine Antwort habe ich genau von dir erwartet - ein paar Schimpftiraden und ein paar Links auf Wikipedia *LOL*

Bingo! Dafür bekommst du von mir 100 PunkteZwinkernd. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, nur ist das vergebene "Liebesmüh..."! Wir ändern diesen "Stinkstiefel" definitiv nicht. Er ist und bleibt ein armer Wicht, der als Kind mit dem Klammerbeutel gepudert wurde.

So, nun bin ich gespannt, ob mein post gelöscht wird.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Und du bist ein Dummschwätzer, der nicht mal richtig lesen kann und den Sinn meines Postings überhaupt nicht erfasst ...“

Optionen

Ich gebe Dir mal etwas anderes zum Lesen:

https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/informationsportal-klimawandel/standpunkt/klimavergangenheit/palaeoklima/2.000-jahre

https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/informationsportal-klimawandel/klimavergangenheit/palaeoklima/12.000-jahre

Natürlich ist der Mensch nicht unschuldig, er ist schon schuldig alleine weil er lebt!
(Verschuldungsprinzip) Die Arschkarte haben somit Adam und Eva, die auch für ihr missratenes Kind "Alpha den 13" verantwortlich zeichnen.Zwinkernd

Da ich weiß, dass auch Du einmal in den Ruhrpott geschnuppert hast, ist Dir auch bekannt, dass man dort und auch im Rheinland (ja auch Lausitz) Kohle findet.
Wie ist diese entstanden?
Natürlich, es gab dort einmal Urwälder, die uns heute die Kohle und das Öl in Norddeutschland bescheren. Es gab also schon einmal tropische Urlaubsgefilde direkt vor meiner Haustüre.
Aufgrund der Erderwärmung hoffe ich nun, in für mich absehbarer Zeit, darauf den Strand der Nordsee am Fuße des Haarstrangs erblicken zu können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Haar_(Westfalen)

Das würde mir viel klimaschädliche Reiserei und auch Heizkosten ersparen.
Du siehst, man kann auch allem etwas positives abringen.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 hatterchen1

„Ich gebe Dir mal etwas anderes zum Lesen: ...“

Optionen

Nicht nur "reingeschnuppert"! Ich bin dort geboren und aufgewachsen, dort weggezogen bin ich erst im zarten Alter von 50 Jahren....

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Ich gebe Dir mal etwas anderes zum Lesen: ...“

Optionen

Moin

Du siehst, man kann auch allem etwas positives abringen.

Genau so ist das, bevor die Erde an ihrem eigenen Erdöl erstickt machen wir lieber Plastik daraus :-((

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
xtom De_prodigo_Filio

„Moin Genau so ist das, bevor die Erde an ihrem eigenen Erdöl erstickt machen wir lieber Plastik daraus :- Jürgen“

Optionen

"direkt vor meiner Haustüre"

sorry, aber eindeutig nachholbedarf in sachen klima etc.....

der urwald direkt vor deiner Haustüre befand sich zur zeit des urwalds ganz woanders, stichwort pangaea/plattentektonik....

und überhaupt, die "klimatante"  ist phantastisch, wir brauchen viel mehr menschen wie sie, damit die masse der zweifler und nicht-nachdenker wach wird und die erbse mal einschaltet und nutzt wozu sie uns gegeben ist.....

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 xtom

„direkt vor meiner Haustüre sorry, aber eindeutig nachholbedarf in sachen klima etc..... der urwald direkt vor deiner ...“

Optionen
die "klimatante"  ist phantastisch, wir brauchen viel mehr menschen wie sie,

Die "Klimatante" konnte aber auch nur in Deutschland so einen Aufriss veranstalten.
Gehe mit der "Klimatante" mal nach Bangladesh, Äthiopien, Brasilien, USA, China oder sonst wo.
Wer die "Erbse" einschaltet wird sehr schnell feststellen, dass an der "Klimatante" oder Deutschland nicht die Welt gesundet.
Und die "Plattentektonik" ist nicht zu Ende, sie wird in Zukunft alle Kontinente wieder vereinen und dann wird es ganz schlimm für Deutschland. Aber bis dahin, atmen wir weiterhin ~80% CO2 -wie schädlich...

In diesem Thema ist Polemik, auf beiden Seiten, absolut nicht zielführend!

@De_prodigo_Filio

Die Idee ist klasse, aus dem Erdöl machen wir Plastik und verpacken darin das ErdölCool.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Raecher_der_Erwerbslosen1

„Und du bist ein Dummschwätzer, der nicht mal richtig lesen kann und den Sinn meines Postings überhaupt nicht erfasst ...“

Optionen

Naja, aus deinem Ausgangsposting wird man nur schlau, wenn du es mit 50 weiteren Postings erklärst. Du bist an der Antwort also selber Schuld.

Thema Greta. Sie wurde zu dem Thema schon befragt und hat, wie nicht anders zu erwarten, sehr smart geantwortet. https://www.welt.de/vermischtes/article209956827/Greta-Thunberg-begeistert-von-Krisenmanagement-in-Corona-Pandemie.html

Und für Deutschland gilt: Haben die Bauern noch am Anfang des Jahres davor "gewarnt", dass wir wieder einen sehr trockenen Sommer bekommen und wahrscheinlich deswegen schon mal vorsichtshalber entsprechende "Hilfsmaßnahmen"

Vor einem Monat sah alles noch nach einem weitern Dürresommer aus. Zudem warnen vor allem die Klimaforscher vor weiteren Dürreperioden, dafür braucht es keinen Bauern.

Mal geht es denen schlecht, weil das Wetter denen nicht passt, dann sind die Milchpreise zu niedrig, dann haben wir die Schweinepest und kein Mensch kauft Schweinefleisch, mal sind die Fleischpreise ganz allgemein zu niedrig. Sind schon merkwürdige Leute, diese Bauern, dass mal alles richtig ist, das kennt man von denen gar nicht.

Dann frag mal die Politik, warum der Bauer als Erzeuger vom Endpreis am wenigsten erhält und warum ein Verarbeiter wie Tönnies Milliardär ist? Den großen Reibach machen die Verarbeiter und die Lebensmittelkonzerne, die bestimmen die Preise und die machen die Gewinne. Aber du hackst auf den Schwächsten rum, den Bauern, die seit Jahrzehnten ums Überleben kämpfen. Das ist einfach nur ärmlich!

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 The Wasp

„Naja, aus deinem Ausgangsposting wird man nur schlau, wenn du es mit 50 weiteren Postings erklärst. Du bist an der Antwort ...“

Optionen
Zudem warnen vor allem die Klimaforscher vor weiteren Dürreperioden, dafür braucht es keinen Bauern.

Dass es immer wieder Dürreperioden gibt, das ist doch klar wie Kloßbrühe. Die gab es doch schon immer! Da braucht man keine Vorhersagen für - weder von Bauern noch von Klimaforschern noch von Greta! Aber es gibt auch Perioden mit reichlich Regen, das sollte man nicht vergessen. Und was die Vorhersagen angeht: Die stimmen doch sowieso fast nie. Wenn die Bauern schon im Frühjahr meckern, dass wir wieder einen trockenen Sommer haben werden, dann geht es denen nur darum, früh genug darauf aufmerksam zu machen, dass man wieder Hilfen aus Berlin oder Brüssel beantragen wird, wenn es so weit ist und dass die Leute in der Regierung das ja nicht vergessen sollen!

Aber du hackst auf den Schwächsten rum, den Bauern, die seit Jahrzehnten ums Überleben kämpfen.

Na ja, dass die ums Überleben kämpfen, das sieht man immer wieder daran, dass die andauernd ihre Kuhställe vergrößern ( 150 - 200 Kühe müssen da schon Platz drin haben) und diese mit riesengroßen Solaranlagen auf den Dächern ausrüsten (da verdient man sicher nichts dran und der Aufbau kostet sicher auch nichts, sonst könnten die armen Bauern sich das ja gar nicht leisten) . Aber davon sieht man natürlich nichts, wenn man in einer Stadt wohnt.

Das ist einfach nur ärmlich!

Nee, ärmlich ist es, wenn die Bauern immer Krokodilstränen heulen, bei jeder Gelegenheit meckern und sofort nach Hilfen schreien, wenn es mal nicht an genau den Tagen regnet oder die Sonne scheint, wenn die es so haben wollen. Und noch ärmlicher ist es, wenn jemand wie du das auch noch gut findet.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Raecher_der_Erwerbslosen1

„Dass es immer wieder Dürreperioden gibt, das ist doch klar wie Kloßbrühe. Die gab es doch schon immer! Da braucht man ...“

Optionen

Vielleicht hörst du mal mit dem Verbreiten deines Stammtischwissens auf und liest mal, was in der Landwirtschaft und der verarbeitenden Industrie wirklich los ist. Das gute Fleisch, von dem man in Deutschland faselt, ist oft nichts anderes mehr als zusammengepanschter und geklebter Schlachtabfall, der mit Zusatzstoffen z.B. zu Wurst verarbeitet wird, die dann auch noch so bezeichnet werden darf, weil die Großindustrie die Politik macht  und die Politik selbst seit Jahrzehnten wegsieht und praktisch nichts mehr nachhaltig kontrolliert oder regelt. Und warum wachsen die Betriebe der Bauern? Weil sie müssen! Die niedrigen Erzeugerpreise können von den Bauern nur noch über Masse kompensiert werden. Bei jeder Missernte oder Seuche steht der Bauer vor dem Ruin. Einfach mal die Zahl der Erzeuger von heute mit der Zahl der Erzeuger von vor 20 Jahren vergleichen. Dann weißt du, wie berechtigt das Jammern der Bauern ist. DEN Bauern gibt es nicht. Bauern mit kleinen Flächen und Viehbständen werden seit Jahrzehnten von der Politik diskriminiert und vor allem Politik gemacht, die Agrarriesen fördert.

https://www.chip.de/news/Ex-Metzger-im-Interview-So-panscht-und-trickst-die-Fleischindustrie_182825421.html

Guten Appetit!

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 The Wasp

„Vielleicht hörst du mal mit dem Verbreiten deines Stammtischwissens auf und liest mal, was in der Landwirtschaft und der ...“

Optionen
Vielleicht hörst du mal mit dem Verbreiten deines Stammtischwissens auf

Meinst du, das was du hier schreibst, ist mehr als "Stammtischwissen"? Ich habe da meine Zweifel!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
audax31 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Was ist eigentlich aus "Greta" geworden?“

Optionen

Hochstilisiertes Idol ohne wirklichem Effekt. Verschwinden ohne Nachtrauer,

audax31. 

doc
bei Antwort benachrichtigen
tywin Raecher_der_Erwerbslosen1

„Was ist eigentlich aus "Greta" geworden?“

Optionen

Die "berühmteste Schulschwänzerin der Welt" plant, im Herbst wieder zur Schule zu gehen:

https://www.blick.ch/news/ausland/im-herbst-gilts-ernst-fuer-greta-klima-ikone-geht-wieder-zur-schule-id15915432.html

bei Antwort benachrichtigen
audax31 tywin

„Die berühmteste Schulschwänzerin der Welt plant, im Herbst wieder zur Schule zu gehen: ...“

Optionen

Schulbesuch würde ich auch dringend empfehlen. Denn:: was Hänschen ( Gretchen) nicht lernt, wird ihr später einmal fehlen, wenn der öffentliche Rummel ausbleibt. Jeder anständige Jugendlicher in diesem Alter auf der Welt geht zur Schule, ( mehr oder weniger), ohne Aufhebens.

Wie ist es um uns bestellt? Wir glauben nicht mehr den Fachleuten oder Wissenschaftlern, sondern unreifen Teenies. Ihnen hat es offenbar der Herr eingegeben.

Gruß

Audax

doc
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 audax31

„Schulbesuch würde ich auch dringend empfehlen. Denn:: was Hänschen Gretchen nicht lernt, wird ihr später einmal fehlen, ...“

Optionen
Wir glauben nicht mehr den Fachleuten oder Wissenschaftlern, sondern unreifen Teenies.

Nur, dass dieser "unreife Teenie" uns und die Regierungen wieder und wieder dazu auffordert, auf die Wissenschaft zu hören.
Gibt ja ein sehr unreifes Bild ab, dieser Teenie ...

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 shrek3

„Nur, dass dieser unreife Teenie uns und die Regierungen wieder und wieder dazu auffordert, auf die Wissenschaft zu hören. ...“

Optionen

Genau so ist das und manche Leute können oder wollen nicht verstehen.

Die stehen da lieber zu Trump oder noch schlimmeren Verbrechern und Flitzpiepen.

Der Inhalt des Spruchs gilt für die und nicht für Greta und solche Leute sind absolut lernresistent!

https://de.wikipedia.org/wiki/Leugnung_der_menschengemachten_globalen_Erw%C3%A4rmung

Und wer nicht einmal weiß was da der Stand der Wissenschaft und der Konsens der Wissenschaftler ist, der ist mehr als "nur" lernresistent!

Die glauben an alternative Fakten = dicke fette Lügen...

bei Antwort benachrichtigen