Drucker, Scanner, Kombis 11.410 Themen, 45.830 Beiträge

Parallel-Port-Drucker unter Win 10

dieter89 / 23 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Leute,

 einer Bekannten habe ich einen neuen Win 10 Pro Rechner (Acer Aspire XC-886) eingerichtet, darunter einen älteren Drucker über USB, einen Lexmark S505.

Dank einem Win 8 Treiber funktioniert der Drucker einwandfrei.

Nun hat meine Bekannte einen noch älteren Drucker, einen HP DeskJet 720C.
Mit Parallel-Port... Den hätte sie gern zum Briefe drucken.

Der alte Rechner hatte noch einen 25pol D-Sub.

Na ja, dachte ich, ein USB-Parallel-Adapter und schon läuft die Sache... Denkste.

Der HP, mit Centronics Anschluss, USB zu Parallel-Port-Adapter und am USB 2.0 Port des Rechners, wird von Win 10 erkannt und eingetragen, aber nicht angesprochen.

Wenn ich unter "Geräte und Drucker" nachsehe, sind beide Drucker vorhanden. Auch kann ich jeden einzelnen als Standarddrucker einrichten. Auch die installierten Programme (Word 2003, Foxit, Editor, Paint) erkennen beide Drucker, drucken aber nur zum Lexmark (wenn er aktiv ist).
In der Systemsteuerung und Gerätemanager finde ich nirgends einen Eintrag zum Parallel-Port. Soweit ich mich erinnere, war das unter Win 98 und ME notwendig.
Wie ist das nun unter Win 10 pro 64?

Gibt es eine Chance für meine Bekannte?

Unter "Verwaltung/Dienste/Druckerwarteschlange" ist "automatisch eingetragen. Ich kann mich dunkel an irgend einen "LPT-1 Anschluss zuweisen" erinnern, bekomme aber die Prozedur nicht mehr zusammen. Gibt es noch einen "Oldtimer" (ist natürlich gaaanz lieb gemeint) der sich damit auskennt?

Für eure Mühe vielen Dank im Voraus und viele Grüße aus Berlin.

mfg dieter

bei Antwort benachrichtigen
sauerlaender dieter89

„Parallel-Port-Drucker unter Win 10“

Optionen

Hallo dieter89,

anders als viele Vorredner (außer knoeppken), möchte ich Dich in Deinem Vorhaben unterstützen.

Ich habe schon mehrfach ältere Drucker (erstaunlicherweise funktionieren sie ja bis heute!) mit LPT-Schnittstelle eingebunden. Wenn das Mainboard keine Parallelschnittstelle aufweist (selbst aktuelle Mainboards haben diese noch teilweise, allerdings oft nicht rausgeführt, sondern als Pfosten JPx optional) sind die hier beschriebenen Lösungen wie PCIe oder PCI Karte, sowie ein etwas älterer Printserver eine geeignete Lösung.

Bei der Installation des Druckers unter Windows ist es oft der sicherste Weg erstmal irgendeinen einen Drucker hinzuzufügen, indem an dem Assistenten mitteile, dass man diesen manuell hinzufügen möchte. Dazu wählt man irgendein Modell aus, sowie eine beliebige lokale Schnittstelle.

Anschließend bearbeitet man die Druckereigenschaften.

In Deinem Fall würdest Du die Schnittstelle manuell auf die im Gerätemanger gefundene (z.B.: LPT3 oder IP_192.xxx.yyy.zzz) ändern.

Das Druckermodell wählst Du ebenfalls manuell mittels 'neuer Treiber' aus. Wird das Modell (bei Dir HP deskjet 720C) nicht aufgeführt, so bemühe die Schaltfläche 'Windows Update' dort. Die Suche dauert immer relativ lange, habe Geduld. Belohnt wirst Du damit, dass selbst für den 720C ein 64bit Treiber angeboten wird!

Viel Erfolg. Melde Dich, wenn Du noch Fragen hierzu hast.

bei Antwort benachrichtigen