Grafikkarten und Monitore 26.055 Themen, 114.122 Beiträge

Displayprobleme

Kolaxs / 11 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo liebe Community!

Ich habe da ein Problem mit meinem System (Lenovo W530) unter Windows 10.

Wenn ich das System starte und der Desktop angezeigt wird, ist der Weißton des Monitors PINK. Das ist eher ein Schimmern, lässt sich aber abstellen, sobald ich unter "ANZEIGE" ein anderes Farbprofil lade. Anfangs dachte ich, mein Display hat einen Schaden, aber nachdem ich das Diagnosetool von Lenovo durchlaufen bin, hat sich herausgestellt, dass er ALLE Farben richtig angezeigt hat.

Nun habe ich den Optimusverbund deaktiviert. Unter der Quadro K2000M tritt diese pinke Darstellung nicht auf!

Selbst im abgesicherten Modus ist alles normal. Den Nachtmodus unter Windows 10 habe ich ebenfalls deaktiviert. Die Treiber für den Display, die Intel HD4000 und auch den Nvidia Treiber habe ich deinstalliert und erneut installiert. Das Problem tritt weiterhin auf.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.

Man sieht eindeutig beim Hochfahren, dass der Pinkton erst Auftritt, wenn er im Desktop ist. Selbst an einem externen Monitor tritt das Problem auf, wenn alles über die HD4000 läuft. Sobald ich aber andere Farbprofile lade, funktioniert alles einwandfrei.

Mir wurde auch ein Windows-Update aufgespielt und ich dachte: vielleicht liegt es ja daran. Nach der Deinstallation gab es ebenso keine Besserung....

So sieht das Bild direkt nach dem Hochfahren aus. Ich weiß einfach nicht mehr weiter....

So sieht das Bild aus nachdem ich das Farbprofil umgestellt habe. Bitte nicht wundern über die seltsame Bezeichnung. Das Notebook hat ein Color Calibration Tool, dass den Farbraum definiert. Auch wenn ich den normalen Displaytreiber lade, tritt dasselbe Problem auf:

bei Antwort benachrichtigen
Kolaxs

Nachtrag zu: „Displayprobleme“

Optionen

Problem gelöst:

Hallo erstmal :)

mittlerweile habe ich das Problem ausfindig machen können. Es ist wirklich nur ein dummer Software-Konflikt der vorliegt, der aber mit den Grafikkartentreibern an sich nichts zu tun hat.

Microsoft Windows 10 bietet den "Nachtmodus" an, der bei mir jedoch deaktiviert ist.

Nun musste ich feststellen, dass das Lenovo hauseigene Tool "Lenovo Companion" bzw. Lenovo Vantage der eigentlich Verursacher des Problems ist. In einem der neuesten Updates wurde unter dem Reiter Hardware-Einstellungen ein neuer Punkt eingefügt, um die Darstellung anzupassen. Klickt man (im Bild zu sehen) auf zurücksetzen und dreht den Regler wieder auf 6500 Kelvin Farbtemperatur, dann stellt er den Weißton des Bildschirmes wieder normal dar. Diese Einstellung kollidiert aber mit der PANTONE Farbkalibrierung. Möchte man diese nutzen, muss man das Tool komplett deinstallieren oder aber den entsprechenden Lenovo Dienst beim Systemstart deaktivieren (Ausführen-msconfig).

Was für ein Desaster.

bei Antwort benachrichtigen