Grafikkarten und Monitore 26.063 Themen, 114.244 Beiträge

Displayprobleme

Kolaxs / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo liebe Community!

Ich habe da ein Problem mit meinem System (Lenovo W530) unter Windows 10.

Wenn ich das System starte und der Desktop angezeigt wird, ist der Weißton des Monitors PINK. Das ist eher ein Schimmern, lässt sich aber abstellen, sobald ich unter "ANZEIGE" ein anderes Farbprofil lade. Anfangs dachte ich, mein Display hat einen Schaden, aber nachdem ich das Diagnosetool von Lenovo durchlaufen bin, hat sich herausgestellt, dass er ALLE Farben richtig angezeigt hat.

Nun habe ich den Optimusverbund deaktiviert. Unter der Quadro K2000M tritt diese pinke Darstellung nicht auf!

Selbst im abgesicherten Modus ist alles normal. Den Nachtmodus unter Windows 10 habe ich ebenfalls deaktiviert. Die Treiber für den Display, die Intel HD4000 und auch den Nvidia Treiber habe ich deinstalliert und erneut installiert. Das Problem tritt weiterhin auf.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.

Man sieht eindeutig beim Hochfahren, dass der Pinkton erst Auftritt, wenn er im Desktop ist. Selbst an einem externen Monitor tritt das Problem auf, wenn alles über die HD4000 läuft. Sobald ich aber andere Farbprofile lade, funktioniert alles einwandfrei.

Mir wurde auch ein Windows-Update aufgespielt und ich dachte: vielleicht liegt es ja daran. Nach der Deinstallation gab es ebenso keine Besserung....

So sieht das Bild direkt nach dem Hochfahren aus. Ich weiß einfach nicht mehr weiter....

So sieht das Bild aus nachdem ich das Farbprofil umgestellt habe. Bitte nicht wundern über die seltsame Bezeichnung. Das Notebook hat ein Color Calibration Tool, dass den Farbraum definiert. Auch wenn ich den normalen Displaytreiber lade, tritt dasselbe Problem auf:

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Kolaxs

„Displayprobleme“

Optionen

https://pcsupport.lenovo.com/de/de/products/laptops-and-netbooks/thinkpad-w-series-laptops/thinkpad-w530/downloads

Da installiert man alle 3 Bildschirm und Video Treiber von Lenovo für W10, besonders der NVIDIA Optimus Display Driver for Windows 10 (64-bit) von Lenovo muß da drauf!

Wenn man da andere Grafiktreiber installiert, dann ist oft halt Ärger angesagt...

Außerdem sollte da auch definitiv der Intel Chipsatz-Treiber 9.4.0.1027 drauf:

https://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/intel-chipsatz-treiber/

Das neueste Bios ist da drauf?

<2.62>
 UEFI: 2.62 / ECP: 1.13
- [Important] Added support for Microsoft Windows 10 64bit.

https://download.lenovo.com/pccbbs/mobiles/g5uj37us.txt

Erst ab der Version wird da W10 unterstützt!

bei Antwort benachrichtigen
Kolaxs Alpha13

„https://pcsupport.lenovo.com/de/de/products/laptops-and-netbooks/thinkpad-w-series-laptops/thinkpad-w530/downloads Da ...“

Optionen

Alles entsprechend aktualisiert. Das Problem ist aufgetreten, nachdem Update KB4495667 installiert wurde. Wahrscheinlich setze ich das System demnächst neu auf :(

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Kolaxs

„Alles entsprechend aktualisiert. Das Problem ist aufgetreten, nachdem Update KB4495667 installiert wurde. Wahrscheinlich ...“

Optionen
Das Problem ist aufgetreten, nachdem Update KB4495667 installiert wurde.

*afaik kommt das KB nicht über die Updatefunktion in Win10, gab es da einen besonderen Grund für dessen Installation?

https://windowsarea.de/2019/05/kb4495667-neuer-patch-fuer-windows-10-oktober-2018-update/

bei Antwort benachrichtigen
Kolaxs einfachnixlos1

„afaik kommt das KB nicht über die Updatefunktion in Win10, gab es da einen besonderen Grund für dessen Installation? ...“

Optionen

Wurde bei mir definitiv installiert über die Update Funktion!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Kolaxs

„Alles entsprechend aktualisiert. Das Problem ist aufgetreten, nachdem Update KB4495667 installiert wurde. Wahrscheinlich ...“

Optionen

Das würde Ich da dann auch machen.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Kolaxs

„Displayprobleme“

Optionen

Kann man auch nur stochern,

ich gehe mal davon aus, das alles im RGB-Modus und nicht irgendwo YCbCr läuft..

(nur Vermutungen von mir)

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel luttyy

„Kann man auch nur stochern, ich gehe mal davon aus, das alles im RGB-Modus und nicht irgendwo YCbCr läuft.. nur ...“

Optionen

Hallo Kolaxs,

wenn du den Namen der Standardprofil Datei kennst und der funktionierenden Profil- Datei
dann die funktionierende Datei kopieren und umbenennen.
Die Standardprofil Datei, anschließend durch die geänderte Datei ersetzen.

Oder die Werte der funktionierenden Profildatei notieren und die Standard- Profildatei anpassen.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10, Office Pro. Plus 2016_32-Bit.
bei Antwort benachrichtigen
Kolaxs hddiesel

„Hallo Kolaxs, wenn du den Namen der Standardprofil Datei kennst und der funktionierenden Profil- Datei dann die ...“

Optionen

Das Problem ist, dass er das richtige Farbprofil als Standard drin hat.

Während er hochfährt kommt kurz der Ladescreen/Anmeldeschirm in dem man deutlich erkennt, wie er das Standard Farbprofil lädt. Dann kommt der Desktop und man erkennt, dass das Standard Farbprofil geladen wurde! Wenn er jetzt aber in der Taskleiste neben der Uhr die Symbole nach und nach ergänzt (Antivirenprogramm, Intel HD Grafik) dann schaltet er IMMER beim Laden des Intel HD Tray Icon den Bildschirm plötzlich auf pink.

Geht man auf Anzeige, dann ist das Farbprofil dort ausgewählt, aber das Bild dennoch pink. Kurz eine andere Kalibrierung/Farbprofil ausgewählt und schon ist das Bild wieder normal.

In dem Steuerprogramm für die Intel HD sind alle Werte auf Standard gesetzt...

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel Kolaxs

„Das Problem ist, dass er das richtige Farbprofil als Standard drin hat. Während er hochfährt kommt kurz der ...“

Optionen

Hallo Kolaxs,

Sobald ich aber andere Farbprofile lade, funktioniert alles einwandfrei.

Wenn der Name des funktionierenden Farbprofils bekannt ist, dann das Standartfarbprofil durch dieses, oder dessen Einstellung ersetzen.

Du kannst das Standartfarbprofil speichern und das funktionierende Farbprofil unter einem eigenen Namen, anschließend Datum und Uhrzeit vergleichen, dann sollte die Ersetzung auf jeden Fall möglich sein.

Zurücksetzen ist nicht immer die Hersteller- Einstellung, bei manchen Funktionen nur auf die Ausgangseinstellung, beim öffnen der Einstellung des Farbprofils, oder wird hier wirklich auf den Hersteller Standard zurückgesetzt.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10, Office Pro. Plus 2016_32-Bit.
bei Antwort benachrichtigen
Kolaxs luttyy

„Kann man auch nur stochern, ich gehe mal davon aus, das alles im RGB-Modus und nicht irgendwo YCbCr läuft.. nur ...“

Optionen

Ich denke das ist der RGB Modus...

bei Antwort benachrichtigen
Kolaxs

Nachtrag zu: „Displayprobleme“

Optionen

Problem gelöst:

Hallo erstmal :)

mittlerweile habe ich das Problem ausfindig machen können. Es ist wirklich nur ein dummer Software-Konflikt der vorliegt, der aber mit den Grafikkartentreibern an sich nichts zu tun hat.

Microsoft Windows 10 bietet den "Nachtmodus" an, der bei mir jedoch deaktiviert ist.

Nun musste ich feststellen, dass das Lenovo hauseigene Tool "Lenovo Companion" bzw. Lenovo Vantage der eigentlich Verursacher des Problems ist. In einem der neuesten Updates wurde unter dem Reiter Hardware-Einstellungen ein neuer Punkt eingefügt, um die Darstellung anzupassen. Klickt man (im Bild zu sehen) auf zurücksetzen und dreht den Regler wieder auf 6500 Kelvin Farbtemperatur, dann stellt er den Weißton des Bildschirmes wieder normal dar. Diese Einstellung kollidiert aber mit der PANTONE Farbkalibrierung. Möchte man diese nutzen, muss man das Tool komplett deinstallieren oder aber den entsprechenden Lenovo Dienst beim Systemstart deaktivieren (Ausführen-msconfig).

Was für ein Desaster.

bei Antwort benachrichtigen