Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.152 Themen, 122.211 Beiträge

DDR4 Overclock 2666 Single Ranked Ryzen

Karthauzi / 14 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Crucial)

Hallo Nickles Mitglieder,


ich habe eine Frage:

Ich habe DDR4 8GB Single Ranked RAM 2666 von Crucial, blank, ohne Kühlkörper dran. Diesen habe ich auf 3200 Mhz übertaktet bei 1,36V mit der Funktion im UEFI "Try It", die timings sind 18 20 20 20 38, alles darunter bootet er nicht, bzw. ich musste den CMOS jumpern.

Ist dies auf lange Sicht schädlich für mein Board oder den Arbeitsspeicher, da ich wohl ein 5 Phasen Mainboard habe (MSI A320M Grenade) !?

Der Grund warum ich übertaktet habe ist, dass der Ryzen wohl relativ stark davon profitiert, wenn der Arbeitsspeicher schneller ist, da ich keinen Dual Ranked RAM habe.  5 - 10% Unterschied, was doch schon einiges ist wie ich finde.

Meine CPU ist ein Ryzen 2600 (nicht übertaktet) Es ist nichts übertaktet ausser dem Arbeitsspeicher.

Es scheint alles Stabil zu laufen. (15 min. Prime95) memtest werde ich gleich auch nochmal testen.

Hier ein 1 1/2 minütiges Video zur veranschaulichung, einiger weniger Tests.

https://www.youtube.com/watch?v=JtVRs_Q1ngQ

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=JtVRs_Q1ngQ

Grüße

Karthauzi

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Karthauzi

„DDR4 Overclock 2666 Single Ranked Ryzen“

Optionen
Der Grund warum ich übertaktet habe ist, dass der Ryzen wohl relativ stark davon profitiert, wenn der Arbeitsspeicher schneller ist, da ich keinen Dual Ranked RAM habe.  5 - 10% Unterschied, was doch schon einiges ist wie ich finde.

Die Frage ist wofür? Übertakten o.k. aber auch nur wenn die Mehrleistung auch abgerufen wird.
Wenn keine aktuellen Spiele zockst oder prof. Videobearbeitung machst, merkst du im normalen Betrieb keinen Unterschied.
Ich habe meinen Speicher schon immer mit Default Timings laufen lassen.
Das Übertakten der Grafikkarte bringt dir beim Gaming mehr.

bei Antwort benachrichtigen