Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.384 Themen, 9.671 Beiträge

News: Schon wieder

Telekom: VOIP-Panne machte hunderttausende Telefonanschlüsse platt

Michael Nickles / 26 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: mn)

Eine technische Panne hat am Sonntag bundesweit hunderttausende Telekom-Kunden vom Telefonnetz abgeschnitten.

Gemäß Bericht von Teltarif erwischte es vor allem VOIP-Kunden in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München. Das ist nicht der erste Ausfall in diesem Jahr.

Bereits Mitte März kam es zu einer ähnlichen bundesweiten Störung. Detailliert protokolliert ist der aktuelle Störungsvorfall auf Allestörungen.de. Aktuell scheint die Panne größtenteils  behoben zu sein, die Zahl der gemeldeten Störungen ist zurückgegangen.

Michael Nickles meint:

Irgendwann werden wir uns vielleicht noch an die gute alte analoge Zeit zurück sehnen. Seit meinem Wechsel zu Kabeldeutschland vor einigen Tagen, bin ich auch zwangsläufig VOIP (Voice Over IP) Nutzer geworden, das analoge Netz ist hier Vergangenheit.

Das hat mir bislang keine spürbaren Nachteile, allerdings auch keinerlei Vorteile verschafft. Grundsätzlich nachteilig ist gewiss, dass Überwachungen bei VOIP einfacher durchführbar sind, weil die "Umwandlungs-Rechenleistung" bereits durch das Modem des Nutzers durchgeführt wird.

Für die Netzbetreiber ist die Umstellung auf VOIP vermutlich auch mit geringeren Betriebs- und Wartungskosten verbunden. Gewiss nicht grundlos drängelt/zwingt die Telekom ihre analogen Kunden zunehmend zum Wechsel in einen "VOIP-Vertrag".  Bekanntlich will die Telekom bis 2018 vollständig auf VOIP umgestellt haben.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_265507

„Gestern N8 war ich 20 Minuten ohne Internet. Totalausfall. Was ...“

Optionen
Was macht man denn eigentlich bei Notfällen: Polizei, Feuerwehr, Notarzt, Rettungswagen, Krankenhaus, wenn die auch alle VoIP haben?


Egal was, wo und wie - die Notrufnummern gehen immer und selbst mit Mobiltelefon ohne Karte usw. Dabei landest Du eben in einer anderen Leitstelle. Irgendwo kommst Du immer weiter und der neudeutsche Fachausdruck dafür lautet Georedundanz;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen