Windows 7 4.515 Themen, 43.314 Beiträge

News: Entfernung empfohlen

Aktuelles Windows-Sicherheits-Update macht Probleme

Michael Nickles / 34 Antworten / Flachansicht Nickles

In dieser Woche gab es wieder mal einen Patchday von Microsoft. Unglücklicherweise war ein Update dabei das Probleme bereitet, teilt Microsoft im Technet-Blog mit. Nach Einspielen des Sicherheits-Updates 2823324, das am 9. April ausgeliefert wurde, können Systemfehler auftreten.

Das Problem entsteht soweit bekannt durch ein ungünstiges Zusammenwirken mit anderer im System installierter Software, es tritt also nicht zwangsläufig auf jedem System auf. Bis das Problem untersucht und gelöst ist, hat Microsoft die Verteilung des Updates erstmal eingestellt, es wird auch nicht mehr zum Download angeboten.

Vom Problem Betroffenen empfiehlt Microsoft die Entfernung des Updates. Wie das geht wird hier ausführlich beschrieben: KB2839011. Leider ist die Vorgehensweise eventuell etwas komplex.

Es kann sein, dass ein betroffener Rechner nicht mehr startet. Dann bleibt als Ausweg nur noch, zum letzten verfügbaren Wiederherstellungspunkt des Systems zurück zu springen.


Alternativ kann das Update auch über die Eingabeaufforderung entfernt werden. (Foto: Microsoft)

bei Antwort benachrichtigen
Danke Proldi
jueki audax31 „Warum Weil sie ja auch im Laufe der Zeit Platz beanspruchen. ...“
Optionen
Glaubte immer, dass die aktuellen Patches die schon Jahre Alten irgendwie überflüssig machen
Dachte ich früher auch. Ist aber nur in den wohl seltensten Fällen so, das Vorhandenes durch Neues ersetzt wird.
In den meisten Fällen allerdings wird ein Flecken (Patch) auf eine vorhandene, neu entdeckte Lücke geklebt - eben eine zusätzliche Datei.
Was gelöscht werden kann, (und ich tatsächlich auch regelmäßig mache) sind die für jeden Patch mitgelieferten Deinstallationsdateien. (Unter XP wurden diese mit $- Zeichen versehen) und der Inhalt des Ordners C:\Windows\SoftwareDistribution\Downloads.
Sogar wenn man die Patches vor der Installation in das Installationsmedium einbindet, (bei XP zB mit nLite) vergrößert sich das System.
XP paßt dann nicht mehr auf eine CD.

Jürgen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen