Windows 7 4.515 Themen, 43.314 Beiträge

News: Entfernung empfohlen

Aktuelles Windows-Sicherheits-Update macht Probleme

Michael Nickles / 34 Antworten / Flachansicht Nickles

In dieser Woche gab es wieder mal einen Patchday von Microsoft. Unglücklicherweise war ein Update dabei das Probleme bereitet, teilt Microsoft im Technet-Blog mit. Nach Einspielen des Sicherheits-Updates 2823324, das am 9. April ausgeliefert wurde, können Systemfehler auftreten.

Das Problem entsteht soweit bekannt durch ein ungünstiges Zusammenwirken mit anderer im System installierter Software, es tritt also nicht zwangsläufig auf jedem System auf. Bis das Problem untersucht und gelöst ist, hat Microsoft die Verteilung des Updates erstmal eingestellt, es wird auch nicht mehr zum Download angeboten.

Vom Problem Betroffenen empfiehlt Microsoft die Entfernung des Updates. Wie das geht wird hier ausführlich beschrieben: KB2839011. Leider ist die Vorgehensweise eventuell etwas komplex.

Es kann sein, dass ein betroffener Rechner nicht mehr startet. Dann bleibt als Ausweg nur noch, zum letzten verfügbaren Wiederherstellungspunkt des Systems zurück zu springen.


Alternativ kann das Update auch über die Eingabeaufforderung entfernt werden. (Foto: Microsoft)

bei Antwort benachrichtigen
ernie1706 gelöscht_238890 „Die kann man abschalten, von soll ist mir nichts bekannt. ...“
Optionen

Ich kann mich auch nicht erinnern, so etwas irgendwo gelesen zu haben. Natürlich verringert jeder Wiederherstellungspunkt die Lebensdauer einer SSD, aber man kann es auch übertreiben. Auf meinen Rechnern wird jedenfalls keine SSD übermäßig geschont. Bin auch ein bisschen gespannt wie lange die durchhalten und ob sie die 3 Jahre Garantie überleben. Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Danke Proldi